Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Wir überspringen heuer zum ersten Mal 20.000er-Marke"

Von Clemens Schuhmann, 31. Dezember 2023, 15:35 Uhr
"Wir überspringen heuer zum ersten Mal 20.000er-Marke"
Der vollelektrische Cupra Tavascan wird im Herbst 2024 seine Markteinführung haben. Bild: Cupra

Seat/Cupra kommen in Österreich heuer auf 8,2 Prozent Marktanteil.

Seat und Cupra, die beiden spanischen Marken des Volkswagen-Konzerns, sind in Österreich sehr beliebt. Der Marktanteil bei den Neuzulassungen steigt Jahr für Jahr. "Wir werden heuer erstmals 8,2 Prozent erreichen, 5,1 Prozent für Seat, 3,1 Prozent für Cupra", sagte Wolfgang Wurm, Geschäftsführer Porsche Austria, bei der Jahrespressekonferenz in Wien. "Erstmals werden wir zudem heuer die 20.000er-Marke bei den Auslieferungen überspringen." Zum Vergleich: im Jahr 2022 gab’s 7,6 Prozent Marktanteil für Seat und Cupra.

Meistverkauftes Seat-Modell im abgelaufenen Jahr war der Seat Ateca, der Kompakt-SUV verwies im internen Rennen die Kleinwagenmodelle Ibiza und Arona auf die Plätze zwei und drei.

"Wir überspringen heuer zum ersten Mal 20.000er-Marke"
Wolfgang Wurm, Geschäftsführer Porsche Holding Salzburg Bild: Porsche Holding Salzburg

Beliebtestes Cupra-Modell war der vollelektrische Born, auf den Kompaktwagen entfielen 37 Prozent aller Cupra-Neuzulassungen.

Hoffen auf Zinssenkung 2024

Für das kommende Jahr hofft der gebürtige Oberösterreicher Wolfgang Wurm auf Zinssenkungen. "Dann wird der Neuwagen-Markt wieder nach oben gehen." Für Seat und Cupra stehen die Vorzeichen jedenfalls günstig. Timo Sommerauer, neuer Leiter für die beiden Marken, kündigte anlässlich des 40. Geburtstags des Seat Ibiza ein besonders attraktiv eingepreistes Einstiegsmodell an: "Wir werden den Seat Ibiza bereits ab 13.790 Euro anbieten", sagte der gebürtige Oberösterreicher. Außerdem feiert die Seat "Fast Lane", die es bereits einmal in Österreich gab, Ende des ersten Quartals 2024 ein Comeback: Bestimmte vorkonfigurierte Seat Ibiza und Arona in den beliebtesten Ausstattungsversionen werden ab der Bestellung in nur 21 Tagen an den Kunden ausgeliefert.

"Wir überspringen heuer zum ersten Mal 20.000er-Marke"
Timo Sommerauer, Markenleiter Seat/Cupra Bild: Cupra

Cupra Tavascan ab Herbst 2024

Zahlreiche Neuheiten sind bei der Marke Cupra geplant: Bereits im zweiten Quartal kommt der aufgefrischte Formentor zu den Händlern. Der vollelektrische Born wird ebenfalls überarbeitet und im Herbst eintreffen; im gleichen Zeitraum wird der erneuerte Leon auftauchen. Und im vierten Quartal 2024 kommen dann der vollelektrische Cupra Tavascan und – last but not least – der neue Cupra Terramar. Letzterer wird auch mit Plug-in-Hybridantrieb mit mehr als 100 Kilometern elektrischer Reichweite verfügbar sein.

mehr aus Motornachrichten

Unterwegs auf sparsamen Sohlen

Das Auto, das Österreich zum "Golfstaat" machte

Kia EV3: Nach dem Sechser und Neuner kommt der Dreier

Autoverkehr: Elektromobilität ist effizienteste Form

Autor
Clemens Schuhmann
Leiter Auto & Motor
Clemens Schuhmann
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen