Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

VW drückt den Startknopf für autonomes Fahren

Von OÖN, 28. Juli 2023, 18:57 Uhr
bilder_markus
Bild: (APA/AFP/YANN SCHREIBER)

MÜNCHEN. In München ist eine Testflotte in der Stadt und auf einem Testgelände unterwegs

Volkswagen Nutzfahrzeuge schaltete beim Thema autonomes Fahren zwei Gänge höher. Denn statt mit Level 2, der aktuell in Serienmodellen zum Einsatz kommt, sind speziell ausgerüstete ID. Buzz mit dem Level 4 unterwegs. Das bedeutet: Das Fahrzeug agiert autonom, der Mensch muss sich nicht mehr zum Eingreifen bereithalten. Während der Testphase sind freilich noch Techniker an Bord, die in kritischen Momenten das Steuer übernehmen können.

Ausgestattet sind die Buzz-Prototypen mit Self-Driving-System des Technologie-Unternehmens Mobileye, unterwegs sind die Buzz im Auftrag des Mobilitätsanbieters Moia, einer VW-Tochter, die 2018 gegründet wurde. Getestet wird im Münchner Stadtgebiet und auf einem Testgelände. Gleichzeitig liefen Tests in den USA an.

mehr aus Motornachrichten

Kia EV3: Nach dem Sechser und Neuner kommt der Dreier

Cupra Tavascan: Design-Statement, innen wie außen

Ford stellt den Focus auf scharf

Schweben wie Gott in Frankreich

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fam.beham@gmx.at (441 Kommentare)
am 28.07.2023 20:31

des wird ja immer praktischer für die Handyspieler, dann brauchens Wild, Sekundenschlaf u Nießen nicht mehr als Ausrede, Ich halte es wie Transalp u fahre nach 25 Jahren Alfa (die waren mal schön bis zum 155) seit vielen Jahren Z4 u F13

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.345 Kommentare)
am 28.07.2023 19:15

VW kann drücken wo sie wollen.
Ich hab keinen und kauf auch keinen. Nie wieder - seit gewissen Vorkommnissen in diesem Konzern.
Früher fuhr ich mal Audi, jetzt seit langem BMW (und keinen "Dreier"...😉)

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.993 Kommentare)
am 28.07.2023 19:35

Mein Fuhrpark umfasst ua. VanHool, Stadler, Bombardier, Man und Siemens.
FahrerIn inklusive. *g*

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen