Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Warnung vor Betrugsmasche mit "wervollen" Büchern

Von nachrichten.at/apa, 06. Juni 2024, 08:17 Uhr
Vorsicht beim Kauf von angeblichen wertvollen Büchern (Symbolbild) Bild: dpa

Vor allem Ältere werden aktuell die Opfer von "Handelsvertretern", die ihnen angeblich wertvolle Bücher verkaufen.

Nicht selten würden sie mehrere tausend Euros beim Kauf der vergleichsweise wertlosen Werke verlieren. Vier bis fünf Betroffene pro Monat suchen allein beim Europäischen Verbraucherzentrum (EVZ) des Vereins für Konsumenteninformation Rat, hieß es am Donnerstag.

Die Dunkelziffer der Geschädigten sei aber mit großer Sicherheit deutlich höher. EVZ-Leiter Reinhold Schranz: "Wir raten, sich auf keine Treffen einzulassen und ungebetene Werber wegzuschicken."

mehr aus Chronik

40-Jähriger stürzte mit Tochter (9) auf Fahrrad - beide erlitten Knochenbrüche

Causa Teichtmeister: Berufung gegen Schadenersatz-Urteil eingelegt

31-Jähriger bei Bergtour mit Freunden in Schladminger Tauern gestorben

Sturmgewehre aus Heeres-Lkw gestohlen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.111 Kommentare)
am 06.06.2024 09:42

Die sind einfach nur lästig. Von einem früheren Bücherabo, das vor vielen Jahren zur Anschaffung eines Lexikawerks genutzt wurde, erhalten wir immer noch Anrufe, ungefragte Vertreterbesuche und giftige Schreiben, wo sich zwei Unternehmen gegenseitig das Recht absprechen, den ehemaligen Lieferanten beerbt zu haben und sündteure Replikas alter Bücher, straßbesetzte Globen und andere Dinge aufzunötigen. Beliebte Masche: Zertifikate ausstellen, Werterhalt durch Ergänzung der Sammlung...

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen