Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Tschechen nutzten Ferienwohnung im Waldviertel als Beutelager

Von nachrichten.at/apa, 24. April 2024, 15:45 Uhr
Festnahme Verhaftung
Die Verdächtigen wurden festgenommen. (Symbolbild) Bild: (APA/EVA MANHART)

HEIDENRECIHSTEIN/LINZ. Nach zahlreichen Einbruchsdiebstählen in Ober- und Niederösterreich wurde ein Pärchen festgenommen.

Eine Ferienwohnung in der Waldviertler Stadtgemeinde Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) hat einem Pärchen auch als Beutelager gedient. Eine 27-Jährige und ein 31-Jähriger, beide aus Tschechien, sind Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge nach zahlreichen Straftaten in Nieder- und Oberösterreich festgenommen worden. Auf das Konto des Duos sollen vor allem Einbruchsdiebstähle im Waldviertel und in Linz gehen. Der entstandene Schaden beträgt etwa 60.000 Euro.

Die Beschuldigten waren aufgrund von Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich bereits am 8. Februar in der angemieteten Wohnung in Heidenreichstein festgenommen worden. In den Räumlichkeiten wurden ebenso wie in dem von dem Pärchen verwendeten Fahrzeug zahlreiches Diebesgut sichergestellt.

Verbotene Waffen und Geldwäscherei

Die Fahnder wiesen dem Duo letztlich u.a. 14 vollendete und sechs versuchte Einbruchsdiebstähle (vorwiegend in Keller und Firmen-Kfz), je einen versuchten räuberischen und schweren Diebstahl, einen Einbruch in ein Wohnhaus sowie auch das Führen von verbotenen Waffen (Schlagstock, Elektroschocker) und Geldwäscherei nach. Tatorte lagen in mehreren Gemeinden der Waldviertler Bezirke Horn, Gmünd, Waidhofen a.d. Thaya und Zwettl sowie in der Stadt Linz.

Beim versuchten räuberischen Diebstahl am 25. Jänner hatte das Duo laut Polizei in der unversperrten Garage eines Einfamilienhauses in Schrems (Bezirk Gmünd) einen ebenfalls unversperrten Pkw in Betrieb genommen. Als die Beschuldigten im Rückwärtsgang ins Freie fuhren, wurden sie vom Besitzer des Wagens ertappt. Der Mann soll die Fahrertür aufgerissen haben und nach einem kurzen Gerangel mit dem Lenker über eine kurze Strecke mitgeschleift worden sein. Letztlich flüchteten die zu diesem Zeitpunkt noch Unbekannten zu Fuß und scheiterten in der Folge auch bei einem zweiten Versuch, das Auto zu stehlen.

Werkzeuge, Scooter, E-Bikes und 2 Pkw

Den Beschuldigten fielen bei ihren Tathandlungen vorwiegend Elektrowerkzeuge, Scooter, E-Bikes und auch zwei Pkw in die Hände, berichtete die Landespolizeidirektion. Einige Beutestücke soll das Duo in Prag verkauft haben, die Mehrzahl der gestohlenen Gegenstände ist den Geschädigten wieder ausgefolgt worden. Die 27-und der 31-Jährige waren großteils geständig. Sie wurden in die Justizanstalt Krems gebracht. 

mehr aus Chronik

Tutto Gas: Starke Zunahme österreichischer Touristen über Pfingsten in Lignano

Österreichischer Motorradfahrer (54) auf Sardinien tödlich verunglückt

Raser wegen versuchten Mordes angeklagt

Nach gefährlicher Drohung: Polizei-Großeinsatz bei Innsbrucker Schule

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen