Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Per EU-Haftbefehl gesuchter Vergewaltiger in Wien festgenommen

Von nachrichten.at/apa, 18. Mai 2024, 11:03 Uhr
foto: volker weihbold einsatzübung tunnel bindermichl polizei einsatz rettung rk blaulicht berufsfeuerwehr linz
(Symbolbild) Bild: vowe

WIEN. Beamtinnen und Beamten der Finanzpolizei sowie der Bereitschaftseinheit der Landespolizeidirektion haben Anfang Mai bei einer Routinekontrolle in einem Lokal in Wien-Margareten einen mittels europäischem Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen festgenommen.

Er steht im Verdacht in Malta eine Vergewaltigung begangen zu haben. Der Bangladescher wurde mehrfach angezeigt und nach Malta abgeschoben, hieß es in einer Aussendung des Finanzministeriums.

Der als Küchengehilfe tätige Mann hatte über keine arbeitsmarktrechtlich gültigen Dokumente verfügt. Er wurde wegen Verstößen nach dem Ausländerbeschäftigungsgesetz, dem Allgemeine Sozialversicherungsgesetz und dem Arbeitszeitgesetz angezeigt. Strafen in Höhe von 4.500 Euro wurden bereits beantragt, erklärte das Ministerium. Die Kontrolleure hatten das Lokal zuvor zufällig ausgewählt und dabei auch die Kassendaten sowie das Personal überprüft.

mehr aus Chronik

77 Organisationen: So wird Marlene Engelhorns Vermögen verteilt

Zehn Kilometer lange Verfolgungsjagd in Niederösterreich

Fahrrad-Kindersitze im Test: Sicherheit ist keine Preisfrage

Ex-Postmitarbeiter zweigte in NÖ fast 2000 Briefe und Pakete ab

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen