Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Österreicher geben für Ostern etwa 50 Euro aus

Von OÖN, 29. März 2023, 06:30 Uhr
Meist liegt mehr als "nur" Eier im Osternest. Bild: Volker Weihbold

Der heimische Handel freut sich über gute Geschäfte.

"Eine Reihe von Handelsbranchen spürt bereits eine gewisse Belebung und Vorfreude auf Ostern. Schließlich verbringen die allermeisten Österreicherinnen und Österreicher das Osterfest im Kreis ihrer Liebsten und schenken dabei auch gerne Aufmerksamkeiten", sagt Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Tatsächlich gaben laut Studie der KMU Forschung Austria drei Viertel der Befragten an, Ostern feiern zu wollen, und nahezu ebenso viele (74 Prozent) wollen auch Ostergeschenke kaufen. Insgesamt werden dafür rund 260 Millionen Euro ausgegeben.

Konkret werden durchschnittlich 50 Euro ausgegeben. Der Großteil – sieben von zehn Befragten – will sein Osterbudget dabei in etwa gleich hoch halten wie in den Vorjahren. 15 Prozent gaben an, es zu erhöhen, und 17 Prozent wollen heuer weniger für Geschenke ausgeben.

Die Spitzenreiter unter den heurigen Geschenken sind – wenig überraschend – Schokohasen, Schokoeier und andere Süßigkeiten oder Pralinen. 68 Prozent greifen auf diese Klassiker zurück. Auf Rang zwei liegen mit 42 Prozent Ostereier, gefolgt von Spielsachen auf dem dritten Platz (28 Prozent). Außerdem finden sich noch Bargeld sowie Blumen oder Topfpflanzen unter den Top-5-Geschenken zu Ostern.

Eingekauft wird für diesen Anlass übrigens mehrheitlich im stationären Handel (89 Prozent). Zugleich gab ein Viertel an, das eine oder andere Geschenk auch online zu besorgen. In Summe zeigt die Umfrage, "dass das Osterfest auch für den heimischen Handel ein freudiger Anlass ist, und solche können wir auch dringend brauchen", sagt Trefelik.

mehr aus Chronik

Vorwürfe nach AUA-Flug durch Hagel: War ein Pilot nicht im Cockpit?

Inzestfall Amstetten: Erwachsenenvertretung für Josef F.?

19 Kilometer Stau: Grenzkontrollen führten zu Stillstand am Brenner

Unfaire Lehrer könnten populistische Haltungen bei Teenagern fördern

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen