Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Macheten-Mord": Opfer wurde "hingerichtet"

08. März 2024, 02:22 Uhr
"Macheten-Mord": Opfer wurde "hingerichtet"
Das Opfer wurde am 20. April in der U-Bahn-Station Jägerstraße getötet. Bild: colourbox.com

WIEN. Ab heute müssen sich am Wiener Landesgericht vier Algerier wegen Mordes verantworten.

Sie sollen in der Nacht auf den 20. April des Vorjahres einen Landsmann an der U-Bahn-Station Jägerstraße im Wiener Gemeindebezirk Brigittenau mit einer 70 Zentimeter langen Machete und mehreren Messern vorsätzlich getötet haben. Der Anklage zufolge wurde das Opfer, der 31-jährige Hamlaoui D., nach vorangegangenen Streitereien wegen des Geldes aus Drogenhandel gezielt in eine tödliche Falle gelockt und regelrecht hingerichtet.

Drei der vier Angeklagten sollen für D. in Wien Drogen verkauft und sich aufgrund der Bezahlung von ihm betrogen gefühlt haben. Die vier Angeklagten seien übereingekommen, "ihre Probleme mit D. gewaltsam zu lösen".

Der 22-jährige Verdächtige, der mit einer Machete bewaffnet war, soll D. angerufen und zu der U-Bahn-Station gelockt haben. Als der 31-Jährige auftauchte, soll ihn 22-Jährige mit der Machete angegriffen haben. Die drei weiteren Angeklagten attackierten das Opfer mit Messern. Die vier Männer kesselten D. ein, machten ihn mit Pfefferspray handlungsunfähig und gingen auf eine Weise auf ihn los, "die einer Hinrichtung gleichkommt". Die Beschreibung der Verletzungen des Opfers erstreckt sich auf über eine DIN-A4-Seite.

Bis auf den 22-Jährigen zeigten sich die Angeklagten nicht geständig. Die Verhandlung ist auf vier Tage anberaumt. Urteile sind für den 20. März zu erwarten. Den Männern drohen bis zu 20 Jahre oder lebenslange Haft.

mehr aus Chronik

Gleitschirmpilot blieb in Tiroler Felswand hängen

Dealer versorgte Schüler einer AHS mit "Gras": Festnahme

Mann nach Mord- und Suizidversuch in Tirol verstorben

Bei ÖFB-Länderspiel: Polizeihund riss sich von Leine und attackierte Mann

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen