Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Neue Strategie? Klimakleber gaben nach 10 Minuten auf

Von nachrichten.at/kran, 28. November 2023, 09:33 Uhr
Klimakleber in Innsbruck
Auf die Straße geklebt hatte sich diesmal niemand. Bild: Harald Frassine

INNSBRUCK. Klimaaktivisten der "Letzten Generation" haben Dienstagfrüh die viel befahrene Grassmayr-Kreuzung am Innsbrucker Südring in beide Richtungen blockiert - aber nur kurz.

Sie verursachten trotzdem beträchtliche Staus im Frühverkehr der Tiroler Landeshauptstadt. Die rund 16 Demonstranten verließen nach wenigen Minuten freiwillig die Fahrbahn, sagte ein Tiroler Polizeisprecher. Aber nur, um sich gleich darauf erneut zu versammeln und nochmals zu protestieren. Insgesamt dauerte die Verkehrsbehinderung rund zehn Minuten.  Es sei unklar, warum sie den Protest so schnell beendet haben, so der Polizeisprecher. Auf die Straße geklebt hatte sich diesmal niemand. Trotzdem gibt elf Anzeigen gegen Mitglieder der Letzten Generation. 

mehr aus Chronik

Waldviertlerin sperrte Sohn in Hundebox: "Er bettelte um Essen, die Mutter gab ihm nichts"

Klimaaktivisten legten Wiener Frühverkehr lahm: 38 Festnahmen

Gegen zwei Skifahrer geprallt: 55-Jähriger verstarb nach schwerem Skiunfall in Tirol

Baby geschüttelt: Vater zu 17 Monaten Haft verurteilt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

44  Kommentare
44  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.589 Kommentare)
am 30.11.2023 08:28

Aufgegeben wird ein Brief...

lädt ...
melden
antworten
RainerHackenberg (1.862 Kommentare)
am 29.11.2023 16:07

Lesen Sie doch erst den Artikel in den OÖN
Angenehme Lügen oder unangenehme Fakten: "Sehenden Auges blind in die Klimakatastrophe"
und schreiben Ihre Kommentare danach

lädt ...
melden
antworten
reader74 (1.292 Kommentare)
am 29.11.2023 09:39

Im Winter am kalten Asphalt ist es ungemütlich zwinkern

lädt ...
melden
antworten
Joshik (2.866 Kommentare)
am 28.11.2023 21:59

kluge Anpassung. Glückwunsch an diese mutigen jungen Menschen!

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.492 Kommentare)
am 28.11.2023 17:57

Was für Leute haben dazu überhaupt Zeit dafür wochentags immer anzulegen? Bei uns gehen alle Kinder arbeiten unsere Enkelkinder zur Schule bzw studieren ich als pensioist mache morgens Schülerlotse bzw helfe gratis unserer Gemeinde bei rasenmàhem Sträucher schneiden usw. Wir beschäftigen uns sinnvoll

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 06:14

Wunderbar und vorbildhaft, dass du das machst! Aber weshalb schreibst du dann gegen ebenfalls philanthrope Schwestern und Brüder im Geiste an, die sich einer sehr sinnvollen Sache annehmen, sogar einer überlebensnotwendigen?

lädt ...
melden
antworten
LNZer (102 Kommentare)
am 29.11.2023 06:45

Was haben produktive, ihren Mitmenschen dienende Mitglieder der Gesellschaft mit Apokalyptikern zu tun welche sie rücksichtslos mit infantilen und illegalen Protestformen blockieren?

Es fällt auf das die Klimas sich meist direkt gegen Menschen im normalen, produktiven Alltag richten. Es mutet wie ein Milieukrieg an: Man richtet sich gegen die, die man verachtet.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 10:49

Ein wenig nachdenken und und du kannst dir deine Frage selbst beantworten. Ich bin überzeugt, du kannst auch in größeren Zusammenhängen denken.

lädt ...
melden
antworten
LNZer (102 Kommentare)
am 29.11.2023 15:57

Klar. Mein Hobby ist Erdgeschichte und das ist der Kontext in dem ich in dieser Zwischenwarmzeit einer ausklingenden Eiszeit denke; der Mensch hat einen Anteil am Klimageschehen aber generell ist ein wärmeres Klima zu empfehlen solange die Erwärmung nicht extrem radikal passiert (wovon nur die extremsten, unplausiblen Klimamodelle träumen). Die Klimaapokalyptiker liegen auf vielen Ebenen falsch, nicht zuletzt auch bei den angedachten Maßnahmen - die sowieso nur Trojaner für politische Ideologien sind.

Die Kleber mit ihren infantilen Methoden sind - sofern sie es ernst meinen - nur eine Wiederholung eines alten Themas der Menschheitsgeschichte, die des selbst ermächtigten Propheten der Apokalypse und Umkehr. Wer was für Klima und Umwelt tun muss lernt: Energietechnik, Umweltingenieur, Nuklearphysik oder räumt Müll weg, baut Klärwerke, fischt Plastikmüll aus dem Meer. Und wer tatsächlich protestieren will soll entsprechend seines Protestes leben und nicht Mitmenschen erpressen.

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.492 Kommentare)
am 29.11.2023 17:28

Meine Nachbarin 28 Jahre noch nie gearbeitet noch keine Beziehung keine Kinder aber sie klebt sich ständig am Asphalt fest

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 19:48

Die historische Geologie muss sich nun auf Basis deiner sensationellen Thesen völlig neu erfinden! LOL!

lädt ...
melden
antworten
LNZer (102 Kommentare)
am 29.11.2023 20:08

Im Gegenteil: Es ist das Standard-Lehrbuchwissen welches euch Klimas abgeht. Wissen um frühere klimatische Ereignisse, Zyklen, Pflanzenphysiologie und CO2-Level. Nur so ist der Alarmismus erklärbar.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 30.11.2023 06:26

Ein guter Rat: Beschäftige dich zusätzlich noch ein wenig mit wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn, lerne Grafiken zu lesen und poste dann erst.

lädt ...
melden
antworten
LNZer (102 Kommentare)
am 30.11.2023 10:19

Einen "guten Rat" nähme ich an wenn er a) inhaltlich Substanz hätte und nicht bloß ein schlecht verkappter Affekt wäre und b) von jemanden käme der ein Argument machen kann - was ich in deinem Fall nicht erkenne. Ich erkenne nur das du dir bei den Klimas dein Weltbild runtergeladen hast, aus diesem jetzt Sinn beziehst und es anderen raufdrücken willst.

Die Klimas und wissenschaftliche Methode haben nichts miteinander zu tun; es sind lediglich Aktivisten welche sich einige der extremsten theoretischen Szenarios zur Klimaentwicklung herauspicken (die auf anerkannt unplausiblen Annahmen beruhen), sogar die noch übertreiben und dann damit hausieren gehen. Schon das 1,5-Grad-Ziel hat gar nichts mit Wissenschaft zu tun, eine weitgehend willkürlich gesetzte Zahl von Schreibtischtätern. Dann noch diese abergläubische Taktik vermeintlich passende Umweltereignisse mit Klimazusammenhängen aufzuladen - die Methodik der Klimas ist mittelalterlich a la Monty Phyton im Sketch mit der Hexe zwinkern

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.276 Kommentare)
am 28.11.2023 17:41

Egal, was und wie sie es machen, der Zorn im Volk wird wachsen. Und dann wundert sich das "Establishment", wenn die Leute autoritäre politische Kräfte an die Macht wählen.

lädt ...
melden
antworten
woiknail (771 Kommentare)
am 28.11.2023 19:40

Ich bin auch nicht gerade happy mit der aktuellen Situation, aber ja, ich wundere mich schon wie man autoritäre politische Kräfte wählen kann. Das ist kein gutes Zeichen für unser Bildungssystem.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.384 Kommentare)
am 28.11.2023 19:46

Wenn die regierenden Kräfte auf allen Ebenen versagen dann ist es wenig verwunderlich wenn die Menschen Alternativen wählen.

Das hat nichts mit Bildungsstand zu tun.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 06:26

Die Alternative sollte aber auch etwas bieten, das annähernd mit Vernunft und Aufklärung zu tun hat. Derzeit würde man gewählt werden, ohne auch nur irgendeine Lösung für die Herausforderungen unserer Zeit auf den Tisch legen zu müssen. Und das ist das wahrhaft Bedenkliche!

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.276 Kommentare)
am 29.11.2023 17:58

Der Mensch ist zwar ein vernunftbegabtes Wesen, aber keine vernunftbestimmtes Wesen. In der Not entscheidet immer das Bauchgefühl, das unmittelbare Belohnung verheißt. Was später passiert, interessiert die meisten nicht.

lädt ...
melden
antworten
LNZer (102 Kommentare)
am 29.11.2023 20:30

Glücklicherweise haben wir viele Bedenkenträger welche Kraft ihres Wissens (?) stets dunkle Szenarien orakeln und zur Umkehr aufrufen. Bedauerlicherweise haben wir nie lange auf sie gehört und so sind wir bei Schrecklichkeiten wie Strom, Zentralheizung und Antibiotika gelandet anstatt ganz bio im Winter zu frieren und mit 40 am Feld zu kollabieren. Die Natur ist ja so lieb und der Mensch so unvernünftig, ach, ach - wo kann ich Ablass zahlen?

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.358 Kommentare)
am 28.11.2023 15:12

Da könnte sich auch Sobotka ein Vorbild nehmen.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.523 Kommentare)
am 28.11.2023 13:19

Warum greift die Polizei nicht SOFORT bei diesen Gesetzesverstößen ein???

lädt ...
melden
antworten
Chris101 (9 Kommentare)
am 28.11.2023 17:08

Weil das der Innenminister und die Justizministerin nicht wollen.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 06:31

Weil die Sache ja nicht unerheblich ist! Ist zwar nicht das wahre Motiv, aber vor wirklich totalitären Handlungen in einer Sache mit großer Zukunftsbedeutung schreckt man - noch - zurück.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.530 Kommentare)
am 28.11.2023 12:16

Für mich haben bei der Letzten Generation deren Eltern (und auch die Lehrer) versagt, denen die demokratischen, die Mitmenschen respektierenden Werte unserer Gesellschaft verständlich beizubringen. Es ist eine Grundlage unseres Zusammenlebens, die Mitmenschen nicht zu nötigen. Demokratie ist die andere Grundlage.

lädt ...
melden
antworten
camouflage (1.242 Kommentare)
am 28.11.2023 11:57

Das Foto sagt wieder einmal alles.
Die Kleberfraktion stehend, nicht angepickt und die Polizei steht dahinter und schauen dumm aus der Wäsche. Man hätte sie wegweisen oder wegdrängen können. Nein, man schaut lieber dumm aus der Wäsche.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.437 Kommentare)
am 28.11.2023 14:08

Weißt du, welchen Befehl die Polizei "von oben" hat? Angeblich ist die Energie etc. Ministerin ein Fan dieser Leute!

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.162 Kommentare)
am 28.11.2023 16:27

die Gewessler und Zadic behaupten dies öffentlich

lädt ...
melden
antworten
Chris101 (9 Kommentare)
am 28.11.2023 17:10

Und der Innenminister, den der ist der , der das sagen bei der Polizei hat.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.162 Kommentare)
am 28.11.2023 16:29

und die anpickten Hände werden auch kalt 🥶

lädt ...
melden
antworten
hasta (2.810 Kommentare)
am 28.11.2023 10:52

Der Gesetzgeber und die Bundesregierung versagt auch in relativ einfachen Angelegenheiten, wie den "Klimaklebern".

lädt ...
melden
antworten
Chris101 (9 Kommentare)
am 28.11.2023 17:12

Versagt auf der ganzen Linie. Die habennnur mehr mit sich selbst zu tun, siehe Sobi

lädt ...
melden
antworten
phare (2.610 Kommentare)
am 29.11.2023 06:32

Einfach ist die Sache nur für einfache Denkweisen.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (3.908 Kommentare)
am 28.11.2023 11:05

Dieser Artikel hatte sich auf ein Einzelurteil in München bezogen. Also kein Zusammenhang mit Österreich.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.530 Kommentare)
am 28.11.2023 12:18

Doch, das hat schon einen Zusammenhang mit Österreich. Denn die Letzte Generation in Ö und in D unterscheiden sich überhaupt nicht in ihren undemokratischen Handlungen. Daher können wir ruhig das Urteil aus München auch für unsere Asphaltkleber als zutreffend und richtig bewerten.

lädt ...
melden
antworten
clz (650 Kommentare)
am 28.11.2023 12:57

Die österreichische Rechtslage sieht das halt etwas anders. Aber was interessiert sie schon die österreichische Rechtslage, nicht wahr?

lädt ...
melden
antworten
clz (650 Kommentare)
am 28.11.2023 13:06

@CAESAR-IN

lädt ...
melden
antworten
berni1 (350 Kommentare)
am 28.11.2023 10:10

Es wird wahrscheinlich ein Schlupfloch im Gesetz geben.
Sie haben ja genug Anwälte und Sponsoren im Hintergrund die sie unterstützen.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.240 Kommentare)
am 28.11.2023 10:12

im worst case flüchten sie nach bali

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.162 Kommentare)
am 28.11.2023 16:30

inkl. der Umwelt- und Justizministerin

lädt ...
melden
antworten
Duc (1.546 Kommentare)
am 28.11.2023 09:53

Die haben Angst vor einer Blasenentzündung ......

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.229 Kommentare)
am 28.11.2023 09:53

Die letzte Generation? — sind im wahrsten Sinne des Wortes das LETZTE....👎

lädt ...
melden
antworten
martl13 (314 Kommentare)
am 28.11.2023 09:45

Sind sie wahrscheinlich draufgekommen, dass jetzt im Winter der Asphalt doch etwas kälter ist?🤷‍♂️

lädt ...
melden
antworten
KeinSpieler (627 Kommentare)
am 29.11.2023 07:15

... und die Haft von der Chefin Krumbeck verlängert wurde.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen