Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Impfpflicht: 150 Lehrer in Vorarlberg wollen kündigen

Von nachrichten.at/apa, 30. November 2021, 14:44 Uhr
(Symbolfoto) Bild: apa

BREGENZ. In Vorarlberg wollen angeblich 150 Pflichtschullehrer ihre Arbeit aufgeben, sollte die Corona-Impfpflicht eingeführt werden.

Das wird in einem anonymen Schreiben angekündigt. Die Gewerkschaft stellt die Zahl infrage, der Brief gehe von einer "kleinen Gruppe" impfkritischer Lehrer aus. Die Verfasser fordern Landeshauptmann Markus Wallner und Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (beide ÖVP) auf, "sich mit aller Entschiedenheit für eine freie Impfentscheidung einzusetzen".

Mit ihrem Einsatz sollen Wallner und Schöbi-Fink "eine Katastrophe für das Vorarlberger bzw. österreichische Schulsystem abwenden". Bei den 150 Lehrern handelt es sich etwa um drei Prozent aller Pflichtschullehrer in Vorarlberg.

"Zu experimenteller Impfung zwingen"

Wörtlich heißt es in dem Brief: "Wir möchten Sie darüber informieren, dass 150 Lehrpersonen und Schulleiter aus dem Pflichtschulbereich - und viele mehr, die sich bis jetzt noch nicht zu diesem Schritt entschlossen haben - mit 1. Februar 2022 ihren Dienst für das Land Vorarlberg kündigen werden bzw. sich kündigen lassen, wenn eine allgemeine Impfpflicht in Österreich in Kraft tritt." Die Verfasser stellten fest, dass "wir nicht bereit sind, unsere Energie und unsere Kräfte in den Dienst eines Landes zu stellen, das die Grundrechte seiner Bevölkerung mit Füßen tritt und ein Drittel davon gegen deren Willen zu einer experimentellen Impfung zwingen will". Vonseiten der Bildungsdirektion dürfe kein Druck auf Kinder und Jugendliche ausgeübt werden, "sich aus sozialen oder schulischen Gründen diesem Impfzwang beugen zu müssen".

In einer Stellungnahme bedauerte Schöbi-Fink den Entschluss der Lehrpersonen. Sie hielt gegenüber der "Neuen Vorarlberger Tageszeitung" aber auch fest, dass die Durchimpfungsrate bei den Lehrern mit 80 Prozent höher liege als beim Personal in Senioren- und Pflegeheimen.

"Drohung überzogen"

Andreas Hammerer, Vorsitzender der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) in Vorarlberg, bezweifelte unterdessen auf Anfrage, dass tatsächlich 150 Lehrpersonen infolge der Impfpflicht ihre Arbeit aufgeben wollen. Man könne nicht genau sagen, wer hinter dem anonymen Schreiben stecke, er ging aber von einer "kleinen Gruppe" aus. Im heurigen Herbst habe sich eine Gruppe von impfkritischen Lehrern herauskristallisiert, mit der in der Bildungsdirektion ein Gespräch geführt wurde. Unter Einbindung eines Arztes habe man versucht, Bedenken bezüglich der Impfung zu zerstreuen. "Die Drohung, aus dem Schuldienst auszusteigen, halte ich in diesem Zusammenhang für überzogen", stellte er fest. Entscheidend sei weiterhin, auf Aufklärung zu setzen. Ebenso müsse man zusehen, dass sich Gräben nicht weiter vertieften, "aber da gehören beide Seiten dazu", so Hammerer.

Bundesweit gebe es sehr viele Anfragen an die Gewerkschaft, wie sich die Impfpflicht beruflich auswirken wird, berichtete der oberste Lehrvertreter Paul Kimberger (FCG) auf Anfrage. Meldungen, dass Lehrer wegen der geplanten allgemeinen Impfpflicht ihre Arbeit in der Schule aufgeben wollen, seien bisher allerdings nicht eingegangen.

Mehr zum Thema
Innenpolitik

Impfpflicht: Keine Ergebnisse nach Expertengipfel

WIEN. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) haben am Dienstag eine breite ...

mehr aus Chronik

Sturmgewehre aus Heeres-Lkw gestohlen

Schwimmerin fand in Raab männliche Leiche

Nach Unwetter in Tirol: Pegelstände sinken

60-jähriger Wanderer in Tirol tödlich verunglückt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

151  Kommentare
151  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
westham18 (4.693 Kommentare)
am 01.12.2021 15:10

Goodbye! Es könnten auch tausende Lehrer in Vorarlberg aufstehen, und sagen, wenn sich die 148 nicht impfen lassen, kündigen wir! DANN wirds erst spaßig! 😇

lädt ...
melden
antworten
Tweety (11 Kommentare)
am 01.12.2021 12:51

Nach 12 Minuten gesperrt.

Nasivin und Fentrinol sind zugelassen.

Bin gespannt, ob man das schreiben darf.

lädt ...
melden
antworten
scf16 (21 Kommentare)
am 01.12.2021 11:15

Ja - bitte kündigt! Wer behauptet, dass in Österreich die Menschenrechte mit Füßen getreten werden, der soll bitte nicht mein Kind unterrichten.
Macht eine Umschulung zum Krankenpfleger auf einer Intensivstation, dann seht ihr wie privilegiert ihr in eurem Beruf seit.

lädt ...
melden
antworten
observer (22.325 Kommentare)
am 01.12.2021 09:42

Die.die wirklich kündigen, die werden sich schwer tun, weil sie erstens nach der Impfpflicht wegen Verstössen gegen schweren Strafen entgegen sehen und zweitens, weil sie dann nicht mal ein Arbeislosengeld kriegen werden. Nach Deutschland als LehrerIn arbeiten gehen, das wird eventuell auch nicht möglich sein, wenn dort auch eine Impfpflicht kommt, was nicht unwahrscheinlich ist. Bleibt Auswandern irgendwohin, wo es keine Impflicht gibt und wo man ohne Impfung noch einreisen darf.
Dafür viel Glück.

lädt ...
melden
antworten
franz.rohrauer (1.123 Kommentare)
am 01.12.2021 08:48

Dann mögen sie sich bitte schleichen - aber eines sei ihnen schon noch mit auf den Weg gegeben: jede Firma mit verantwortungsvoll agierender Personalabteilung wird zu ihrem eigenen Schutz genau das verlangen, was sie jetzt so vehement ablehnen!

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.237 Kommentare)
am 01.12.2021 08:41

Einen anonymen Brief zu schicken, bedeutet, dass man sich sehr bewusst außerhalb der Gesellschaft stellt. Man will einfach nicht dazugehören, lieber bei vollem Gehalt zu Hause bleiben und "Arbeitspakete" im Pyjama ausarbeiten. Wie es den Eltern geht, ist ihnen gleichgültig. Dazu hat die Werbung der Unternehmen viel beigetragen. Sie hat den Egoismus in unserer Gesellschaft geschürt. Durch unseren Wohlstand - sich alles was man braucht von irgendwo herzuholen, im Notfall übers Internet.

Wen man selber Verantwortung für seine eigenen Verwandten, den Nachbarn, Arbeitskollegen oder Kunden tragen soll - da ziehen diesen Typen den Schwanz ein, und schreiben einen anonymen Brief - wie armselig ist das! Ich hoffe, dass viele Junglehrer ihre Chance nützen können. Diese Leute meinen wohl - es steht ihnen eine Extrawurst zu. Wenn es dann keine monatliche Gehaltsüberweisung gibt, dann schreien sie wieder nach Gleichheit.

lädt ...
melden
antworten
felixh (4.976 Kommentare)
am 01.12.2021 07:49

Super, es gibt genügend Junglehrer die fähiger sind und einen Job suchen

lädt ...
melden
antworten
MarTin84 (400 Kommentare)
am 01.12.2021 06:47

Wenn etwas zu schön klingt um wahr zu sein, ist es das meistens auch nicht. Aber eigentlich gehören solche Aktionen in Zeiten wie diesen her.

lädt ...
melden
antworten
sarkast (527 Kommentare)
am 01.12.2021 06:23

Für Lehrer die sonst nichts kennen als Schule wird's nicht ganz leicht einen neuen Job zu kriegen. Ausserdem ist es dann aus mit 3 Monaten Freizeit...

lädt ...
melden
antworten
pomml2 (601 Kommentare)
am 01.12.2021 05:56

Ja und , dann kündigt hald...
Sucht einen Job mit 5 Wochen Urlaub (nicht 9)
Und gut ists...
Es gibt genug Junge Verantwortungsvolle Lehrer die sich über eure Stelle freuen !

lädt ...
melden
antworten
gaukel50 (1.971 Kommentare)
am 01.12.2021 08:10

9 Wochen dauern die Sommerferien
dann gibt es noch:
1 Woche Herbstferien
2 Wochen Weihnachtsferien
1 Woche zu Semester
1 Woche Ostern
schulautonome Tage
da kann ein "normaler" arbeitender Mensch nur den Kopf schütteln
ein Lehrer sagte mir mal "hättest halt was ordentliches gelernt"

lädt ...
melden
antworten
Haliblau66 (28 Kommentare)
am 01.12.2021 02:15

Ja und wo ist das Problem?
Es kommen genug nach. Dieses erpresserische Gehabe zæhlt nicht!!Nicht aufhalten,solche 'LEHRER" welche nur auf sich schauen und nicht auch auf die Kinder zugleich benõtigen wir nicht. Und Tschüss 👻👻👻

lädt ...
melden
antworten
Ricks (2.384 Kommentare)
am 01.12.2021 01:56

Ja und ?
Dann sollen sie halt kündigen, wenn sie das so wollen.
Nur wo können sie ohne Impfung sonst Geld verdienen?
Anscheinend brauchens kein Einkommen mehr.
Aber es macht auch keinen Sinn, wenn jene in den Pflichtschulen weiter unterrichten dürften?
zudem:
Anonyme Erpresser !! - wer weiß wer dahinter steckt !

lädt ...
melden
antworten
Hauptschullehrer_W (1 Kommentare)
am 30.11.2021 23:13

Der Brief war anonym. Man kann von Fake News ausgehen, jedenfalls was die Anzahl anbelangt.

Lehrer, die staatliche Anordnungen ihrer demokratisch gewählten Regierung in Zweifel ziehen, sollten den Dienst quittieren.
In der aktuellen Situation sind sie schlechte Vorbilder und damit pädagogisch untauglich.
Impfverweigerer sind eine große Gefahr für die Schulkinder, deren Familien und für ihr Kollegium.

lädt ...
melden
antworten
Fraga (584 Kommentare)
am 30.11.2021 23:12

War das der gleiche anonyme Briefschreiber, der vor kurzem auch in Vbg von 50 impfunwilligen Polizisten gefaselt hat?
Rundablage sofort!

lädt ...
melden
antworten
kaiser_franz_I (174 Kommentare)
am 30.11.2021 23:05

wer die wissenschaft verachtet, hat in diesem so für die gesellschaft wichtigen beruf nichts verloren. da werden die eigenen prinzipien, die man sich im studium aneignet, verachtet. sollen sie gehen, denn es warten genug studierende an den uni auf stunden an heimischen schulen.

lädt ...
melden
antworten
henrymorgan (380 Kommentare)
am 30.11.2021 22:13

die brauchen gar nicht kuendigen . die gehoeren gekuendigt und sofort!!!!!

lädt ...
melden
antworten
MySigma (2.479 Kommentare)
am 30.11.2021 22:06

Wo wollen die Lehrer dann arbeiten? Oder besser, als was?

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.822 Kommentare)
am 01.12.2021 04:32

Lehrer haben eine gute Ausbildung, sind gebildet, sorgfältig, sind hart arbeiten und Trouble-Shooting gewöhnt und haben viele Talente. Mit Sicherheit nehmen sie viele Betriebe mit Handkuss!

lädt ...
melden
antworten
sarkast (527 Kommentare)
am 01.12.2021 06:25

Lehrer kennen nur Schule...

lädt ...
melden
antworten
teja (5.947 Kommentare)
am 01.12.2021 07:11

Ha. Haa. Haaa......

lädt ...
melden
antworten
flooh (1.258 Kommentare)
am 01.12.2021 07:42

Es wird aber eine allgemeine Impfpflicht geben. Also müssen sie sich impfen lassen, ganz egal, wo sie dann arbeiten werden.

Außer die Lehrer warten den Zeitraum der Impfpflicht ab, zahlen die Strafen und haben in der Zeit kein Einkommen (könnt mir vorstellen, dass man Arbeitslose auch nicht bekommt, wenn man aufgrund der fehlenden Impfung unvermittelbar ist).

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.356 Kommentare)
am 01.12.2021 18:23

Aber ohne Impfung wird sie niemand nehmen, die Jobs wo man ganz für sich allein ist gibt es kaum mehr.
Wenn sie 65 sind, dann können sie in Pension gehen…

lädt ...
melden
antworten
bartgeier (1.061 Kommentare)
am 30.11.2021 21:57

Lehrer die der Wissenschaft keinen Glauben schenken haben ohnehin in der Schule nichts verloren! Ein Lehrer ist ausschließlich der Wissenschaft verpflichtet und nicht seiner Meinung oder wollen diese Freaks die Meinung ihrer Schüler benoten?

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.822 Kommentare)
am 01.12.2021 04:35

So? Wie viele internationale wissenschaftliche Studien, bzw. deren Kurzfassungen, hast du denn schon gelesen, Bartgeier? Ich schon mehrere! Und genau dort sieht man, dass die Impfung nur einen zweifelhaften Schutz mit vielen Fragezeichen bietet! Am sichersten ist es, isoliert zu leben, wenn man von zu Hause aus arbeiten kann!

lädt ...
melden
antworten
Sammy705 (1.176 Kommentare)
am 30.11.2021 21:32

Reisende soll man ziehen lassen. Eure Freiheit ist nicht die meine!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 30.11.2021 21:15

Respekt, wir brauchen mehr solche Leute vor allem beim Pflegepersonal, da möchte ich sehen wie diese arroganten Politiker dann blöd aussehen.

lädt ...
melden
antworten
Sammy705 (1.176 Kommentare)
am 30.11.2021 21:33

Ungeimpftes Pflegepersonal ist wohl das Unverantwortlichste was es gibt.

lädt ...
melden
antworten
Geto (833 Kommentare)
am 01.12.2021 07:36

Gebe ich dir zu 100% recht aber das ist dem Klientel der Impfverweigerer und Entwurmungsmittel Gesellschaft egal.
Es ist ihnen auch egal wenn sie durch ihre Haltung Menschenleben gefährden,das Land ruinieren und von einem Lockdown in den nächsten treiben.

lädt ...
melden
antworten
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 04.12.2021 20:34

Nomen est Omen

lädt ...
melden
antworten
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 04.12.2021 20:35

... gehört zu BRUNZI

lädt ...
melden
antworten
kave84 (3.048 Kommentare)
am 30.11.2021 21:14

Das heißt, wenn dann die Impfpflicht nicht nur für Lehrer, sondern für alle gilt, wandern dann diese 150 Narren aus?

lädt ...
melden
antworten
Sammy705 (1.176 Kommentare)
am 30.11.2021 21:34

Man kann es nur hoffen.

lädt ...
melden
antworten
Perspektivenwechsel (453 Kommentare)
am 30.11.2021 20:19

Ich denke dass es auch einige geimpfte LehrerInnen gibt, die kündigen wollen, bei den Herausforderungen der letzten Jahre. Momentan ist die Schule einerseits eine gut kontrollierbare Covid19-Brutstätte und andererseits eine Aufbewahrungsstätte für arbeitende Eltern, die die Wirtschaft ankurbeln müssen. Unterrichten ist zur Nebensache geworden, wie es scheint!

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.822 Kommentare)
am 01.12.2021 04:37

Das sehe ich auch so! Ich bewundere alle, die sich diesen Beruf antun! Er ist kein Honiglecken! Nur ahnungslose Außenstehende meinen, dass Lehrer nichts leisten würden!

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 30.11.2021 20:13

Sollte das so sein. Gute Reise!

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.449 Kommentare)
am 30.11.2021 20:10

Anonym?
Dass ein Lehrer freiwillig seinen Job kündigt, bezweifle ich stark.
Anders ausgedrückt: Wer verzichtet schon auf eine volle Schüssel?

lädt ...
melden
antworten
snoozeberry (5.016 Kommentare)
am 30.11.2021 19:53

Sagen wir es so: Wenn ein paar Waldorfschulen zu machen wäre das ein Gewinn für die Menschheit.

lädt ...
melden
antworten
Isso (384 Kommentare)
am 30.11.2021 20:55

Das sehe ich nicht so mein kind geht in einen Waldorf kindergarten also Respekt den Betreuern wie die die Kinder erziehen die kennen mit 4 5 Jahren alle heimischen Blätter und Gräser die es so gibt.

lädt ...
melden
antworten
bian (86 Kommentare)
am 30.11.2021 21:07

Sind Satzzeichen nicht mehr angebracht? Wirklich schwierig zu lesen. Kinder mit 45 Jahren?
Natur erleben ist das eine, einen Stift richtig halten das Andere.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 30.11.2021 19:52

Bravo! Kindergartenpersonal, pfleger, usw anschliessen!?

lädt ...
melden
antworten
adhoc (4.106 Kommentare)
am 30.11.2021 19:56

Echo..., dass du es nicht checkst, verwundert nicht.... es geht da gar nicht nur um lehrer, etc........ IMPFPFLICHT GILT FÜR ALLE, sogar für dich...... und kost net amoi was.

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli20 (1.051 Kommentare)
am 30.11.2021 20:14

Beim Impfen geht es wohl nicht um die Kosten, das kann sich fast jeder leisten. Es geht erstmal um Aufklärung über die Impfung und über das Virus. Ich denke die meisten Menschen wissen nicht mal was das Virus im menschl. Körper macht geschweige denn um welche Krankheit es sich bei Covid 19 handelt. Ich sehe auch dass Menschen andere einfach zum Impfen schicken wollen und die sind nicht mal Ärzte, nicht mal Ärztehelfer oder Pflegepersonal. Sie sagen einfach geh impfen. Sie kennen sich aber bei Impfstoffen überhaupt nicht aus, reden am Wirtshaustisch nur Mist und fangen Streit an. Ich habe mich in den letzten 18 Monaten sicherlich 500 Stunden informiert, habe recherchiert, bin zu Ärzten und habe sie um Rat und Meinung gefragt, und wisst ihr was? Es läuft alles gut, ich bin gut gegen das Virus vorbereitet gewesen, ich weiß wer Risikopatienten sind und wer nicht, ich weiß was zu tun ist bei ersten Symptomen, ich weiß warum die Impfung Nebenwirkungen hat usw. informiert euch bitte!

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 30.11.2021 19:32

Die MFG hat für die Bevölkerung bereits ein juristisches Konzept erarbeitet, welches mit weiteren Juristen vertiefen wirf.

Wenn also tatsächlich eine Impfpflicht (verfassungswidrig) eingeführt werden sollte, werden sie spätestens zu diesem Zeitpunkt dagegen bestens rechtlich gerüstet sein.

Dementsprechend werden sie dann die Bevölkerung umfassend rechtlich informieren, anleiten und ihr sämtliche notwendigen Rechtsinformationen sowie Rechtsbehelfe und Rechtsmittel als jeweilige Muster zum Download zur Verfügung stellen.

DANKE. Wir werden es nutzen. Wir werden uns noch Jahre NICHT Zwangsimpfung lassen.
Wer will darf gerne, dann aber nicht mehr freiwillig sondern gezwungen, den 4. 5. 6. 7. Stich alle 6 5, 4 3, 2 Monate abholen, wie es der Regierung gefällt, ansonsten ist wen nämlich wieder ein UNGEIMPFTER. Ha!
Aber ihr stimmt dafür, dann meinetwegen kriegt es so.
Ihr werdet in einem System aufwachen, das Euch nicht gefällt, das niemandem gefällt, aber ihr GEIMPFTEN wollt es so.

lädt ...
melden
antworten
oTTo001 (1.138 Kommentare)
am 30.11.2021 19:43

Bin ja mal neugierig, ob mfg auch zahlt, wenn von Juristen ausgearbeiteten juristischen Konzepte nicht aufgehen und die armen Schwurbler zur Kasse gebeten werden

lädt ...
melden
antworten
Zensur (1.147 Kommentare)
am 30.11.2021 19:45

Wer oder was ...ist mfg...ist das die neue Sekte?

lädt ...
melden
antworten
netflyer1 (223 Kommentare)
am 30.11.2021 20:23

Man weiß es nicht genau - aber ich hörte es heißt Mit Festem Gehirnschaden

lädt ...
melden
antworten
adhoc (4.106 Kommentare)
am 30.11.2021 19:54

@ bergkasperl, entwurmst du noch oder spürst du das jaukerl immer näher kommen...... es is nur ein kurzer pieks, wart ab, kommt eh bald..... fix auch für dich

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 30.11.2021 20:12

Vorher noch kriegst aber schon noch Du mindestens 6 oder 7 Jaukerl, hihi, freu Dich drauf.
Aber da stehst Du eh drauf, weil irgendwann bist dann bestimmt vollimmunisiert, um nicht zu schreiben volldeppert dass Du nicht mitkriegts wie die Regierung Dich wie einen Hampelmann tanzen lässt, haha.
Mich impft noch lange niemand so viel ist sicher.

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.449 Kommentare)
am 30.11.2021 20:14

Bergkasperls Leute leben leider - und das "wurmt" mich - von Steuergeld - sprich Parteienförderung.
Diese Antidemokraten leben auf unser aller Kosten.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen