Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Handgranate und Toter bei Grabungsarbeiten im Weinviertel entdeckt

Von nachrichten.at/apa, 16. Mai 2024, 10:19 Uhr

Bei Grabungsarbeiten zur Ortsnetzverstärkung in Helfens in der Gemeinde Niederleis (Bezirk Mistelbach) sind neben einer Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg auch sterbliche Überreste eines Menschen gefunden worden.

Das Kriegsrelikt wurde laut einer Aussendung der Netz Niederösterreich GmbH vom Donnerstag vom Entminungsdienst geborgen, die tote Person unter der Anleitung des Österreichischen Schwarzen Kreuzes von der Baustelle gebracht.

"Dass wir bei unseren Leitungsprojekten alte Granaten oder Fliegerbomben finden, kommt immer wieder mal vor", berichtete Thomas Krupicka, Leiter des Netz Niederösterreich Service Center Stockerau. "Aber dass wir dazu einen toten Menschen finden, glücklicherweise nicht."

Der Aussendung zufolge waren die Grabungsarbeiten nach der Entdeckung der Handgranate unverzüglich eingestellt worden. In weiterer Folge habe der Entminungsdienst den Nahbereich auf weitere Kriegsrelikte abgesucht und dabei neben Zündern auch die menschlichen Überreste entdeckt.

mehr aus Chronik

80.000 geschmuggelte Zigaretten am Flughafen Wien entdeckt

Rauferei auf Baustelle am Klopeinersee: 3 Verletzte

Säugling in Wien totgeschüttelt: Mutter enthaftet

6 Verletzte bei Unfall bei Donaubrücke in St. Pantaleon

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen