Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Frau in Wien-Floridsdorf getötet, Verdächtiger starb bei Polizeieinsatz

Von nachrichten.at/apa, 11. Juni 2024, 22:04 Uhr
Polizeieinsatz Wien Floridsdorf
(Symbolbild) Bild: (APA/EVA MANHART)

WIEN. Polizei und Rettung standen am Dienstagabend in Wien-Floridsdorf im Großeinsatz.

Ein Mann ist am Dienstagabend in Wien-Floridsdorf nach einer Attacke mit einer Axt auf Polizisten beim Versuch einer Festnahme erschossen worden. Zuvor war eine 22 Jahre alte Chilenin mit schweren Kopfverletzungen tot in einer nahe gelegenen Wohnung gefunden worden. Laut Angaben von Polizeisprecher Markus Dittrich habe es vor der Tat lauten Streit zwischen den beiden Personen gegeben.

Polizisten mit Axt attackiert

Vermutlich alarmierten Anrainer die Polizei, die wie üblich in so einer Situation mit nur einem Funkwagen zu dem gemeldeten Streit ausrückte. "Der Einsatzgrund wirkte zunächst völlig unbedenklich", sagte Dittrich. Der Mann soll beim Eintreffen der Beamten aber bereits mit nacktem Oberkörper in der Ferchenbauergasse mit einer Axt in der Hand herumgelaufen sein. Er versuchte dann, die Polizisten damit zu attackieren. "Es hat sich schnell zu einer gefährlichen Situation entwickelt", so Dittrich.

Im Zuge der Amtshandlung fielen Schüsse. Der Mann kam dabei ums Leben. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen der Polizisten zeigten keine Wirkung mehr. Ein Beamter verletzte sich bei dem Vorfall bei einem Sturz leicht, wie die Wiener Berufsrettung sagte.

Bereich großräumig gesperrt

Die Polizei hat aufgrund der aktuellen Lage den Bereich rund um die Kreuzung der Schwaigergasse Ecke Frömmlgasse großräumig gesperrt. Es wurde ein Zelt als Sichtschutz aufgestellt.

Es bestehe aber keine aktive Bedrohungslage für die Bevölkerung. Nähere Details zu den Hintergründen der Tat waren zunächst nicht bekannt. Polizei und Rettung waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an Ort und Stelle.

Dieser Artikel wurde zuletzt um 22:48 Uhr aktualisiert. 

Service: In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, u.a. Hilfe und Informationen bei der Frauen-Helpline unter: 0800-222-555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) unter www.aoef.at; der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie/Gewaltschutzzentrum Wien: www.interventionsstelle-wien.at und beim 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien: 01-71719 sowie beim Frauenhaus-Notruf unter 057722 und den Österreichischen Gewaltschutzzentren: 0800/700-217; Polizei-Notruf: 133

mehr aus Chronik

Rennradfahrer (28) in Tirol von Motorrad erfasst - schwer verletzt

Causa Teichtmeister: Berufung gegen Schadenersatz-Urteil eingelegt

60-jähriger Wanderer in Tirol tödlich verunglückt

Nach Unwetter in Tirol: Pegelstände sinken

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen