Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Firmenkonkurse mit 6,8 Millionen Euro Schaden verursacht: Festnahme in NÖ

Von anchrichten.at/apa, 04. Juni 2024, 10:38 Uhr
foto: volker weihbold polizei einsatz festnahme handschellen gestellt
(Symbolbild) Bild: vowe

WIENER NEUDORF. Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Bruck a. d. Leitha soll seit 2004 für 21 Firmenkonkurse verantwortlich sein und damit einen Gesamtschaden von 6,8 Millionen Euro verursacht haben.

Aufgrund des Verdachts der Vorbereitung weiterer Konkurse wurde der Mann am Montag festgenommen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag. Er verweigerte die Aussage. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf ein Firmengeflecht mit Sitz in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling).

Der Beschuldigte soll ein komplexes System aus Scheingeschäftsführern, Scheinverkäufen von Gesellschaftsanteilen und Scheinrechnungen genutzt haben, um sich der Verantwortung zu entziehen, hieß es seitens der Polizei. Vom 56-Jährigen sollen Dienstverträge mit einem Nettogehalt von 2.500 Euro ausgestellt worden sein, gezahlt worden sei an die Dienstnehmer aber nur ein Bruchteil der Löhne.

Vorgeworfen wird dem Unternehmer zudem die Nichtabführung von Abgaben an die Österreichische Gesundheitskasse sowie an die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse und die generelle Nichtanmeldung von Dienstnehmern. Es soll auch zu Umsatzsteuerverkürzungen durch Scheinrechnungen mit Scheinfirmen und zur Aufnahme von Kosten auf konkursreife Firmen gekommen sein. Außerdem soll der Beschuldigte Unternehmensgelder abgezweigt haben.

Festgenommen wurde der 56-Jährige am Montag gegen 6.00 Uhr nicht zuletzt wegen der Gründung neuer Firmen und wegen möglicher weiterer Konkurse. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

mehr aus Chronik

Gleitschirmpilot (45) prallte im Lungau gegen Felsen - schwere Beinverletzungen

Experten fordern "School Nurses" für jede Pflichtschule Österreichs

Ein Schwerverletzter bei Brand in Mietshaus beim Wiener Naschmarkt

Spielsüchtiger bekam nach Klage halbe Million Euro von Wettanbieter

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
karlheinz1258 (22 Kommentare)
am 05.06.2024 08:26

Ich würde Benko sofort Festnehmen. Ohne wenn und aber !

lädt ...
melden
antworten
Mathias2007 (2 Kommentare)
am 04.06.2024 12:08

Was ist mit Benko der soviel Familien in den Ruin getrieben!!! Coronahilfe Millionen bekommen ist den Bürgern Steuerzahler ihr Geld !! Lauft frei herum der gehört genauso verhaftet oder hat er einen besonderen Status ?? Unwahrscheinlich nur nehr zum kotzen !!!

lädt ...
melden
antworten
tradiwaberl (15.693 Kommentare)
am 04.06.2024 11:11

Wennst mutwillig dubiose Firmengeflechte errichtest und die Firmen in die Pleite schickst, dann:

6,8 Millionen Pleite -> man wird verhaftet

10 Milliarden Pleite -> man bleibt frei, darf den Jet weiter verwenden, die Story wird verfilmt

lädt ...
melden
antworten
Mathias2007 (2 Kommentare)
am 04.06.2024 12:11

Genau so ist es Benko lebt nach wie vor in Saus und braus der hat unser Geld zur Seite geschoben !! Benko müßte alles genommen werden und den Bürgern zuüpck geben

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.575 Kommentare)
am 04.06.2024 10:55

Der soll die Seiten wechseln, a la "catch me if you can", denn der weiss wie man Gaunerein macht. Könnte der Finanz und ÖGK behilflich sein.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.723 Kommentare)
am 04.06.2024 10:48

Benco 2? Da fragt man sich wieso sein Tiroler Kollege noch frei herum läuft.

lädt ...
melden
antworten
mandimandi1 (325 Kommentare)
am 04.06.2024 12:00

ist das ein neues Kakaogetränk......?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen