Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Einbruchsopfer (24) erkannte gestohlenen Rucksack wieder - und stellte den Dieb

Von nachrichten.at/apa, 07. Februar 2024, 13:21 Uhr
Polizei
(Symbolfoto) Bild: APA

WIEN. Das Opfer eines Wohnungseinbruchs hat am späten Dienstagabend wenige Stunden nach der Tat zufällig seinen gestohlenen Rucksack bei einem Mann in der Wiener U-Bahnstation Aspernstraße entdeckt.

Der 24-Jährige sprach den Dieb an, der warf ihm den Rucksack entgegen und flüchtete. Die gerufene Polizei nahm den Mann wenig später in einem Innenhof fest. Der 32-Jährige leugnete, etwas mit dem Diebstahl zu tun zu haben.

Bei dem Einbruch wurden neben dem Rucksack auch eine Sony Playstation sowie ein Handy gestohlen. Polizisten der Polizeiinspektion Quadenstraße nahmen den Georgier zwischenzeitlich fest. Er wurde dann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.

mehr aus Chronik

Drei Sexarbeiterinnen getötet: 27-Jähriger in U-Haft

Umfrage: Österreicher vermeiden News zu Corona, Krieg und Prominenten

Mordversuch mit Axt und Messern: Grazer an die Ostsee geflüchtet

Nach Wohnungsbrand: Wiener mit Kindern (2, 5) spurlos verschwunden

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
filibustern (614 Kommentare)
am 07.02.2024 13:47

Alles okay, aber das mit dem "auf freiem Fuß" finde ich jetzt nicht so prickelnd. Ich könnte mir vorstellen, dass der Herr Georgier relativ schnell relativ unauffindbar sein wird.

lädt ...
melden
transalp (9.858 Kommentare)
am 07.02.2024 13:35

"...auf freiem Fuß angezeigt...."
Der Typ gehört zumindest für paar Stunden in Gewahrsam genommen.
Dieser Georgier lacht sich doch eins, wie lächerlich unsere Justiz ist!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen