Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ehepaar in Pkw in der Oststeiermark von Baum erschlagen

Von nachrichten.at/apa, 02. April 2024, 06:22 Uhr
foto: VOLKER WEIHBOLD rotes kreuz rk rettung einsatzfahrzeug
(Symbolbild) Bild: vowe

ILZ. Ein Ehepaar ist am Montag im oststeirischen Ilz während der Autofahrt von einem wegen des Sturms umstürzenden Baum getroffen und dabei getötet worden.

Für den 80-jährigen Mann und die 84-jährige Frau kam laut einer Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. Sturmböen sorgten auch in Teilen von Kärnten, der Steiermark und Salzburgs für Verkehrsbehinderungen durch umgefallene Bäume.

Das Ehepaar aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld war gegen 14.00 Uhr mit dem Wagen auf der Ilzerstraße (L404) von Großhartmannsdorf in Richtung Ilz unterwegs, als plötzlich eine Esche neben der Straße umfiel und auf den Pkw der Oststeirer stürzte. Dabei wurde das Dach eingedrückt. Das Wrack kam schließlich in einem Waldstück zu stehen. Eine Notärztin konnte nur mehr den Tod der beiden Insassen feststellen.

Neben der Steiermark kam es auch in Kärnten zu zahlreichen umgestürzten Bäumen. Die Seeberg Straße (B82) war zwischen Seeberg und Völkermarkt Sittersdorf in beiden Richtungen gesperrt, ebenso die Rosental Straße (B85) zwischen Freibach und der Straßenkreuzung Miklauzhof. Montagmittag waren in Kärnten vor allem die Karawanken vom starken Wind betroffen, in der Steiermark die nördlichen Regionen. Der Katastrophenschutz des Landes Kärnten hat die Bevölkerung laut ORF Kärnten in den Bezirken Klagenfurt-Land und Völkermarkt dazu aufgerufen, wegen des starken Sturms in den Häusern zu bleiben und auf nicht dringend nötige Fahrten zu verzichten.

Schäden an Gebäuden und Dachkonstruktionen machten zu Mittag bereits in sozialen Netzwerken die Runde. Laut Kärnten Netz waren am Montag vorübergehend rund 3.000 Haushalte ohne Strom. Bis zum Nachmittag hatten sich die Sturmböen beruhigt und es setzte Regen ein, sagte Sprecher Robert Schmaranz zur APA. Die Monteure könnten daher gut arbeiten und so waren gegen 15.30 Uhr nur noch etwa 250 Haushalte im Bezirk St. Veit ohne Stromversorgung.

Zugstrecken nicht befahrbar

In der Steiermark waren etwa 170 Trafostationen wegen Schäden an Stromleitungen nicht in Betrieb. Rund 4.000 Haushalte waren betroffen, teilte die Energie Steiermark mit. Bei den ÖBB konnten gleich mehrere Zugstrecken in der Obersteiermark wegen umgestürzter Bäume zumindest vorübergehend nicht befahren werden. Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Besonders im Bezirk Liezen galt es mehr als 100 Einsätze in 16 Gemeinden abzuarbeiten: 41 Feuerwehren mit rund 600 Helferinnen und Helfern räumten Straßen frei. "Die Oberleitung der Bahnstrecke wurde Höhe Haus im Ennstal von dutzenden, umgestürzten Bäumen zerstört, Geleise verlegt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet", hieß es in einer Aussendung des Bereichsfeuerwehrkommandos Liezen.

Ein Personenzug musste evakuiert werden. Er war mit rund 90 Personen besetzt. "In Petersberg wurde ein fahrender Pkw von einem Baum getroffen - glücklicherweise stürzte dieser nur auf die Motorhaube. Die Airbags im Fahrzeug wurden ausgelöst, beide Insassen sowie zwei Hunde kamen mit dem Schrecken davon", so die Feuerwehr weiter.

In Salzburg ist Montagvormittag ein Baum, der durch den starken Wind umgeknickt war, auf die Loferer Straße (B178) bei Unken (Pinzgau) gefallen und hat dabei ein fahrendes Auto getroffen. Die 65-jährige Lenkerin und ihr 69-jähriger Beifahrer wurden verletzt, konnten aber den stark deformierten Wagen selbst verlassen, berichtete die Landespolizeidirektion. Sie wurden ins Spital gebracht. Während der Aufräumarbeiten lösten sich oberhalb der Straße Steine. Zwar wurde das herabfallende Geröll vom Hangsicherungsnetz aufgefangen, aufgrund der bestehenden Gefahr war die B178 aber rund zwei Stunden lang komplett gesperrt.

mehr aus Chronik

12-Jähriger raubte fünf Burschen aus und prügelte ein Opfer krankenhausreif

Gleitschirmpilot blieb in Tiroler Felswand hängen

Salzburger (68) stürzte am Großglockner 150 Meter ab

2 Schwerverletzte nach Motorradcrash im Burgenland

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen