Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Drei Viertel befürworten Haft für "Klimakleber"

Von nachrichten.at/apa, 20. August 2023, 07:16 Uhr
Klimabkleber
(Symbolfoto) Bild: (APA/AFP/JOHN MACDOUGALL)

WIEN. Die Klebeaktionen im Straßenverkehr haben in der Bevölkerung denkbar geringe Akzeptanz.

Laut einer Unique Research-Umfrage für das "profil" befürworten mehr als drei Viertel der Österreicher Haftstrafen gegen die Umweltaktivisten. 52 Prozent sehen diese Option als sehr positiv, 24 Prozent immerhin noch als positiv. Lediglich sechs Prozent beurteilen diese Möglichkeit als sehr negativ.

Besondere Härte zeigen laut "profil" Wähler der FPÖ, von denen 95 Prozent Haftstrafen für Klimakleber befürworten würden. Unter ÖVP-Wählern sehen 89 Prozent den Gesetzesvorschlag positiv, unter Neos-Wählern 78 Prozent und unter SPÖ-Wählern 66 Prozent. Nur bei Grün-Wählern sind die Befürworter von Haftstrafen für Klimakleber mit 36 Prozent in der Minderheit. 

Und wie ist Ihre Meinung? Stimmen Sie ab!

mehr aus Chronik

Mann fand beim Schwammerlsuchen im Wienerwald Königspython

Vor Bluttat in Wien bat Frau ihre Arbeitskollegen um Hilfe

31 Monate Haft für Einbrüche bei Ex-ORF-Chefs Lindner und Wrabetz

Decke in steirischer Schule stürzte ein: Zu dicker Putz als Ursache

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

43  Kommentare
43  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kuehles (205 Kommentare)
am 21.08.2023 09:09

Meiner Meinung nach gehörten die Politiker Inhaftiert, welche die Klimaprobleme ignorieren. Es ist wirklich verrück, Menschen die sich um den Weiterbestand der Erde Sorgen machen, einzusperren. Alles war nur im Geringsten unser Leben einschränken könnte, wird sofort abgelehnt. Dass es aber nicht mehr so weitergehen kann, muss inzwischen dem Dümmsten klar sein. Als ein bisschen einschränken und zufrieden weiterleben.

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.798 Kommentare)
am 20.08.2023 19:34

Was ist los in Österreich ? Durch verantwortungslose Politiker wird eine Stimmung aufgeheizt wie in den Dreißigerjahren des letzten Jahrhunderts.

Man sperrt VERBRECHER ein ,doch nicht junge Leute, die sich um ihre Zukunft sorgen .

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 20:44

Dann sind sie wohl nicht aktuell informiert, denn in Nürnberg wurden hinterrücks 2 Polizisten von "Klimaaktivisten" angegriffen. Einer davon ist verletzt. Ist das kein Verbrechen, jemanden zu verletzen, welcher auf der Grundlage der demokratischen Regeln Ordnung schafft?

lädt ...
melden
antworten
johannbinder (2 Kommentare)
am 20.08.2023 18:57

Ich finde, dass Inhaftieren nicht gut wäre. Ich würde nur eine Rettungsgasse freimachen und die Herrschaften kleben lassen. Bei großer Hitze oder Kälte könnte sie dann über Sinn und Zweck der Aktion nachdeneken!

lädt ...
melden
antworten
jeep42001 (1.511 Kommentare)
am 20.08.2023 15:22

Man kann geteilter Meinung sein.
Fakt ist aber, dass jeder Mensch, auch mit wenig Hirnschmalz, nicht übersehen kann, dass sich das Klima ändert.
Interessant ist aber, das jetzt die Leugner des Klimawandel die selben sind, die Cvid19 verleugnet, und Impfverweigerer waren.
Ihnen sei gesagt:
Ihr Schwu4bler braucht keine Ängste, und Sorge haben, den die Natur wird sich das schon selber regeln.
Den der Mensch kann die Natur niemals vernichten.
Den die Natur wehrt sich selbst.
Wird sie mit Füssen getreten, so wird sie mit Ausnahme der Naturvölker, alle Menschen der Erde vernichten, und sich wieder selber auf den Urstand erneuern.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 20:47

Ich weiß nicht, mit welchen Leuten sie Umgang haben, aber die Menschen, mit welchen ich rede und welche diese Klimakleberei als falsch beurteilen, sind sicher keine Schwurbler oder so. Das sind Menschen, wie sie quer in der Gesellschaft zu finden sind. Aber Hauptsache, man kann seine eigenen Vorurteile gegen seine Mitmenschen ausleben und sie in die Schwurblerecke schieben. Umgekehrt könnte man aber auch die Klimakleber in die so gern gebrauchte Schwurblerecke schieben. Und das berechtigter, denn es ist unbestritten, dass sie einer Sekte zuzuordnen sind und nicht einem demokratischen Protest.

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (437 Kommentare)
am 20.08.2023 15:09

Ui, so einfach ist das. Meinunggsfreiheit abschaffen, Protestierer einsperren und schon sind alle Probleme gelöst. Das hat in den 20er- und 30er-Jahren auch so angefangen und war nicht erfolgreich.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 20:49

Aus meinem Geschichtswissen heraus, gab es in den 20 und 30er Jahren keinen Protest. Es gab einen Putschversuch mit einem Prozess und Verurteilungen. Sollten sie hier etwas Nachhilfeunterricht brauchen?

lädt ...
melden
antworten
amha (11.492 Kommentare)
am 20.08.2023 14:07

6% sind also gegen die Inhaftierung von Straßenklebern? Wohl das theoretische Wählerpotential der Grün:innen bei der nächsten Wahl. Kein Wunder, dass die grün:inne Ministerriege Amok läuft.

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 20.08.2023 13:19

Die Wahrheit hört man halt nicht gerne bei unseren“ Unabhängigen „ Medien?!

lädt ...
melden
antworten
amha (11.492 Kommentare)
am 20.08.2023 14:09

Heulens net, Euter!

lädt ...
melden
antworten
jeep42001 (1.511 Kommentare)
am 20.08.2023 16:25

Na ja,
die alleinige Wahrheit,?
Von den FPÖ Sekten Guris , wird vorgebetet, und ihre Hassprediger verbreiten Halbwahrheiten , Lügen, und Fake News.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.132 Kommentare)
am 20.08.2023 11:47

nun Inhaftieren wäre falsch, besser ist es sie zu Sozial Dienste zu verdonnern

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (437 Kommentare)
am 20.08.2023 15:06

Sozialdienst als Strafe ? Denken Sie doch bitte nach vorcdrrartigen Aussagen.

lädt ...
melden
antworten
willie_macmoran (2.894 Kommentare)
am 20.08.2023 11:19

Ähnlich konsequent vorgehen wie gegen die Coronaleugner-Impfgegner-Kasperl die auch lange Zeit unsere Strassen terrorisiert haben.

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.753 Kommentare)
am 20.08.2023 12:12

Aha.
Wie wurde denn vorgegangen?

Da wurde überhaupt nicht vorgegangen.

Die maschieren heute noch mit beträchtlichem Lärm.

lädt ...
melden
antworten
willie_macmoran (2.894 Kommentare)
am 20.08.2023 13:47

Das ist ein bingooooo!

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.523 Kommentare)
am 20.08.2023 11:11

das ist eine kriminelle Vereinigung bezahlt von irgendwelchen NGOs mit dem Ziel einen ganzes Kontinent zu ruinieren .. Tilo Sarrazin ( SPD und EX- Chef der deutschen Bank) hat es schon vor 10 Jahren gesagt... Deutschland und damit Europa ruiniert sich selbst .. Leider

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.990 Kommentare)
am 20.08.2023 09:36

Für die Asphaltpickerterroristen gibts nur 2 Lösungen.
Picken lassen oder einsperren.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.485 Kommentare)
am 20.08.2023 09:30

Mit dem Kopf im Konsummüll lebt es sich doch viiiiel bequemer.
Wie Enkel Urenkel und nachher leben können ist doch völligst wurscht.
Konsum jetzt, nach mir, aber sofort ...

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.753 Kommentare)
am 20.08.2023 09:28

https://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/5307729/Oesterreich_So-hoch-ist-die-Strafe-wenn-zwei-Minuten-der-Motor-am

Wie schaut das bei den Klimaklebern im Stau stehen aus?
Wieviele schalten dort wirklich den Motor ab, wenn sie eh immer sudern, es dauert bis zu 20min!!!!!, weil unten einer schreibt, durch die Klimakleber wird mehr Co2 produziert.

Liebe Polizei, da kann man auch noch strafen.

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.753 Kommentare)
am 20.08.2023 09:11

Ich hatte nur hier die Chance abzustimmen, vorher nicht.

Also, woher nehmt ihr diese Zahlen?
Ein sehr großer Teil ist sicher dagegen, aber wurden nicht befragt!

lädt ...
melden
antworten
grannysmith (962 Kommentare)
am 20.08.2023 08:21

Völlig richtig, jeder der Stau verursacht, soll ins Gefängnis:
Audi BMW Citroën Dacia ...

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 09:12

Staus werden verursacht durch Unfälle, durch zeitlich befristete Überlastung (Feierabend, ...), aber sicher nicht durch das billige Vorurteil eines Pkw.

lädt ...
melden
antworten
willie_macmoran (2.894 Kommentare)
am 20.08.2023 11:22

Grundsätzlich sehe ich aber schon immer PKW an PKW an PKW wenn ich einen Stau sehen. Ich bin jetzt kein Detektiv aber ich denke schon das PKWs was mit Staus zu tun haben. Ich alte Spürnase sehe da sogar eine sog. causalen Zusammenhang.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 12:55

Willie, sie sind keine Spürnase, sie haben halt nur ein gewisses Vorurteil gegenüber Menschen mit anderen Lebensumständen. Und sie erheben sich mit ihren Ansichten über diese Menschen mit einer gewissen Abgehobenheit und Realitätsferne. Ich meine, sie haben in dieser Sache ein Problem.

lädt ...
melden
antworten
tomk32 (936 Kommentare)
am 21.08.2023 07:25

Es gibt auch noch den Phantonstau der durch die Dummheit der Autofahrer verursacht wird https://de.wikipedia.org/wiki/Stau_aus_dem_Nichts

lädt ...
melden
antworten
pnm75 (472 Kommentare)
am 20.08.2023 08:01

Vielleicht sollten die verantwortlichen mal Anfangen für das Klima etwas zu unternehmen

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 08:07

Dann sollten sie zuerst mal die Presseveröffentlichungen der Gewesler der letzten Tage lesen. Da stand für jeden verständlich, dass sich die Luftbelastung wesentlich verbessert hat im letzten Jahr. Aber wenn man nur das lesen will, das einem in seine Gedankenwelt passt, versäumt man halt das Wichtige im momentanen Zeitgeschehen. Es passiert schon etwas, aber es braucht wie alles im Leben halt seine Zeit.

lädt ...
melden
antworten
grannysmith (962 Kommentare)
am 20.08.2023 08:18

Und bloß weil sich etwas ein Bisserl verbessert hat, können wir schon wieder damit aufhören ??

Das ist viel zuwenig , die Saudis haben immer noch Milliarden Einnahmen, und kaufen einen Fußballer nach dem anderen

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 09:14

Wo lesen sie hier etwas davon, dass mit dem Klimaschutz aufgehört wurde. Und noch besser: was hat das mit Fußball zu tun. Wollen sie jetzt auch den Fußball verbieten, nur weil ein paar Saudis es als Geldanlage sehen? Was wollen sie dann noch verbieten? Etwas mehr Lebensfreude täte ihnen gut!

lädt ...
melden
antworten
tomk32 (936 Kommentare)
am 21.08.2023 07:30

Die teuren Energiepreise und der eingrochene Tanktourismus Richtung Österreich haben diesen niedrigen Stand der CO2 Emissionen ermöglicht, langfristig wird der Effekt nicht sein und die österreichische Regierung hat noch immer nicht genug Maßnahmen gesetzt damit das Land 2040 klimaneutral ist

lädt ...
melden
antworten
aufjedenfallgutmensch (271 Kommentare)
am 20.08.2023 07:51

Und wollen die Klimawandelleugner, Zubetonierer und unverbesserlichen Autofreaks die Gerichts- und Gefängniskosten übernehmen?

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 08:05

Es geht nicht um die Leugnung des Klimawandels oder um das Zubetonieren usw. Es geht im Artikel darum, dass eine kleine, egoistische Minderheit ihren Mitmenschen, welche die vollkommen falsche Zielgruppe sind, das Leben erschwert. Und es geht um Doppelmoral. Nämlich, dass man Verbote schaffen will, wie das Verreisen, aber selbst als "Privatperson" feige in den Urlaub fliegt. Scheinheilige Doppelmoral wurde in der Umfrage bewertet. Wo sie da im Artikel gelesen haben wollen, dass der Klimawandel geleugnet wird, ist wohl jedem hier ein Rätsel.

lädt ...
melden
antworten
messergabelscherelichtenberg (467 Kommentare)
am 20.08.2023 08:10

Häftlinge schaffen doch Arbeitsplätze.

lädt ...
melden
antworten
bergfreund60 (98 Kommentare)
am 20.08.2023 07:46

Keine Haftstrafen, einfach Kleben lassen 🤔

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.485 Kommentare)
am 20.08.2023 09:36

Bergfreunde ,it viel weniger Autoverkehr gäbs auch.
Am Stoa habens wenigsten mit der Limitierung schon etwas erreicht.
Nur ist es den Vollkasko-Autofahrern nicht zumutbar dass sie schnellstmöglich und bis zum Einstieg auch nachhaltiger konsumieren können.

lädt ...
melden
antworten
AlfredMerkur (727 Kommentare)
am 20.08.2023 07:41

Die Erde brennt, aber wir wollen Klimakleber die auf die Situation aufmerksam machen wegsperren.

Genau mein Humor, leider aber sehr traurig

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 08:01

Traurig ist aber nur, dass diese Form des Protestes entgegen allen gesellschaftlichen Regeln und demokratisch geschaffenen Gesetzen abläuft. Und allein um das geht es in der Fragestellung und im Artikel. Sie weichen in ein anderes Thema aus, um welches es hier aber nicht geht. Es geht um den Umgang miteinander, um den Respekt vor den anderen Mitmenschen, Grenzen beachten, usw. Es geht aber nicht darum, dass Menschen genötigt werden, in Gefahr gebracht werden (meiner Meinung nach durch Festkleben auf einer Autobahn oder wenn Menschen im absichtlich herbeigeführten Stau stehen, ...). Es geht um das egoistische Handeln unter dem Deckmantel des Klimas.

lädt ...
melden
antworten
snooker1 (155 Kommentare)
am 20.08.2023 08:53

Die Klimakleber haben es aber noch immer nicht gecheckt, dass sie mit ihren unnötigen Aktionen den CO²-Ausstoß von den im Stau stehenden Autos noch verstärken.

lädt ...
melden
antworten
franz.rohrauer (1.099 Kommentare)
am 20.08.2023 08:58

Die haben schon viel mehr behirnt, als viele von uns wahrhaben wollen!

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 20.08.2023 09:17

@Franzl, was sollen die behirnt haben? Die wiederholen in Interviews immer nur die gleichen Stehsätze. Auf Fragen außerhalb des eingetrichterten "Wissens" haben die keine Antworten. So etwas nennt man Fixierung, ein Tunnelblick ist das. Kein Wunder, dass die auf den Fotos immer alle so verbittert dreinschauen. Kann es sein, dass für manchen da das Klima ein Vorwand für sein eigenes Leben sein muss?

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.753 Kommentare)
am 20.08.2023 09:15

Wenn du Auskuppelst sellt sich eh der Motor ab.

Und jeder, der in einem Stau steht wo es nicht einmal einen Millimeter vorangeht, muss den Motor sowieso abstellen, sonst gibt's eigentlich auch Strafen.

Das wäre eine Freude, wenn die Polizei da noch Strafen würde.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen