Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Betrug mit Zipfelbob-Verleih: 370.000 Euro Schaden in Lech

Von nachrichten.at/apa, 14. Mai 2024, 21:35 Uhr
Zipfelbob
Bergbahn-Mitarbeiter tricksten beim Zipfelbob-Verleih (Symbolbild) Bild: (Volker Weihbold)

BREGENZ. Zwölf Mitarbeitende der Bergbahn Lech-Oberlech sollen über Jahre hinweg Verleihgebühren für Zipfelbobs hinterzogen und so jeweils mehrere tausend Euro im Jahr steuerfrei eingenommen haben.

Dem Unternehmen ist dadurch nach eigenen Angaben ein Schaden von 370.000 Euro netto entstanden. Aufgeflogen ist der Betrug, weil dem neuen Geschäftsführer die Einnahmen aus dem Bobverleih zu gering vorkamen. Finanzamt und Staatsanwaltschaft seien bereits informiert, so das Unternehmen.

Leihgebühren privat kassiert

Anfang 2024 waren Necip Lucian, seit Dezember 2022 Geschäftsführer der Bergbahn Lech-Oberlech GmbH & Co KG, die gebuchten Erlöse aus dem Bob-Verleih als zu gering aufgefallen, worauf er genauere Überprüfungen anstellte und zum Ergebnis kam, dass Mitarbeiter offenbar die Leihgebühren für Zipfelbobs der Bergbahn, die auch die Rodelbahn zwischen Oberlech und Lech betreibt, privat einkassiert hatten. Die Gebühren wurden nur in bar eingehoben und von den Mitarbeitern nicht in die Kasse gebucht, sondern untereinander aufgeteilt.

370.000 Euro Schaden

Hochgerechnet auf zehn Jahre dürfte der Gesellschaft damit ein Schaden von rund 370.000 Euro netto entstanden sein, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. Auch die Gesellschafter seien umgehen informiert worden.

mehr aus Chronik

6 Verletzte bei Unfall bei Donaubrücke in St. Pantaleon

Säugling in Wien totgeschüttelt: Mutter enthaftet

Statistik: Jus-Studium wird am häufigsten abgebrochen

Flüsse brauchen wieder mehr Raum

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.720 Kommentare)
am 15.05.2024 13:37

Da wird die Verleihfirma auch Probleme wegen fehlender Registrierkasse bekommen.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.259 Kommentare)
am 15.05.2024 16:34

Die Kasse fehlte offenbar nicht, sondern wurde nur schonend benutzt.

lädt ...
melden
antworten
Gast15 (407 Kommentare)
am 15.05.2024 10:45

Einfach die Läden meiden, an denen schon an der Tür ein 'Cash Only' prangt.
Durch Schwarzarbeit entgehen dem Staat massiv Steuereinnahmen - von einem Schwarzarbeits-Volumen von heuer geschätzten 34,5 Milliarden Euro.
Das müssen leider alle ordentlich Beschäftigten ausbaden bzw. ausgleichen.

Ich lass mir mittlerweile überall 'richtige' Rechnungen aushändigen (nicht 'Bon', Lieferschein' oä).

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.098 Kommentare)
am 15.05.2024 13:08

Nur Bares ist Wahres !

lädt ...
melden
antworten
DerSchlaueDet (92 Kommentare)
am 15.05.2024 07:01

Unser HBP würde sagen, das haben diese armen Menschen doch privat gemacht und ist damit zu respektieren!

lädt ...
melden
antworten
guentherbw64 (147 Kommentare)
am 15.05.2024 05:04

Das war doch ein steuerfreieMitarbeiterprämie jetzt kann er sich überlegen wie er die Prämie in Zukunft auszahlt täte sagen ziemlich ungeschickt...

lädt ...
melden
antworten
DerSchlaueDet (92 Kommentare)
am 15.05.2024 08:56

Mit der Meldung ans Finanzamt wird es rückwirkend auch nicht mehr steuer- und abgabenfrei frei sein. 😉

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen