Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Bankangestellte bewahrte Seniorin in Tirol vor Betrugstrick

Von nachrichten.at/apa, 11. Februar 2024, 09:51 Uhr
Wenn die sozialen Medien zur Betrugsfalle werden
Betrugstrick per Anruf Bild: TV1

WATTENS. Eine aufmerksame Bankangestellte hat am Freitag in Wattens (Bez. Innsbruck-Land) eine 83-Jährige vor einem finanziellen Schaden im fünfstelligen Bereich bewahrt.

Die Seniorin wurde von "falschen Polizisten" angewiesen, ihr Geld zu beheben und zu übergeben, andernfalls müsse ihre Schwiegertochter in Haft. Die 83-Jährige glaubte dem Anrufer und begab sich zum Geldinstitut, wo die Bankangestellte aber die Situation erfasste und die Polizei verständigte.

Die 83-Jährige erhielt den Anruf gegen 13.30 Uhr. Der Frau wurde gesagt, sie dürfe das Telefongespräch keinesfalls unterbrechen und niemandem davon berichten. Sie hätte nicht nur einen mittleren fünfstelligen Geldbetrag abheben, sondern auch Goldanlagen im niedrigen fünfstelligen Bereich aushändigen sollen. Als die 83-Jährige die Bank betrat, hatte sie ihr Handy - bei aufrechter Verbindung - in ihrer Handtasche verwahrt. Die Bankangestellte fragte die Frau, ob sie Geld abheben wolle und deutete der Seniorin gleichzeitig mit einer Geste, nichts zu sagen. In weiterer Folge wurde per Notruf die Polizei verständigt. Nach Angaben der Exekutive wurde derselbe Betrugstrick am vergangenen Freitag mehrfach versucht, Schaden entstand jedoch keiner.

mehr aus Chronik

Prozess um Bub (13) in Hundebox im Finale: Urteile am Nachmittag

Schüler mit Spielzeugwaffe lösten Cobra-Einsatz bei Graz aus

Pkw-Lenker (30) raste mit 87 km/h durch 30er-Zone in Niederösterreich

Begutachtungsfrist für StVO-Novelle ist abgelaufen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Schuno (6.543 Kommentare)
am 11.02.2024 14:38

Die Bankangestellte hat vorbildlich reagiert
Aber ich glaube die haben auch Anweisungen dass sie bei hohen Summen nachfragen und kontrollieren sollen

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.319 Kommentare)
am 11.02.2024 10:26

Kann die Polizeit in so einem Fall auch etwas tun?

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.442 Kommentare)
am 11.02.2024 10:12

Kompliment an die Bankangestellte für ihr kluges und umsichtiges Handeln.
Solche Menschen braucht das Land !

lädt ...
melden
antworten
Sammy705 (1.152 Kommentare)
am 11.02.2024 10:05

hoffentlich erwischens diese Betrüger endlich mal

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen