Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Salzburger lag sechs Monate tot vor seinem Fernsehgerät

05. September 2009, 00:04 Uhr

SALZBURG. Sechs Monate lang dürfte ein 54-Jähriger in Salzburg-Taxham vor laufendem Fernsehgerät tot in seiner Wohnung gelegen sein.

Ein halbes Jahr lang wurde der 54-jährige Pensionist in Taxham in einem Wohnblock am Graf-Zeppelin-Platz offensichtlich von niemandem vermisst. Der Hausverwaltung kam das nun seltsam vor, sie alarmierte schließlich den Notruf, sagt Rudolf Feichtinger von der Polizei.

„Es waren typische Zeichen, etwa dass sich Zeitungen und Post vor der Wohnungstür schon gestapelt haben. Als die Wohnungstüre geöffnet wurde, lag die Leiche im Wohnzimmer auf dem Sofa. Der Fernseher war noch eingeschaltet. Offensichtlich ist der Mann bereits im März verstorben“, schildert Feichtinger.

Zweiter Fall in kurzer Zeit

Erst Mitte August war in Salzburg-Gnigl eine 84-Jährige eineinhalb Jahre nach ihrem Tod in ihrer Wohnung gefunden worden.

„Das ist für Salzburg schon eher untypisch. Es kommt aber immer wieder vor, dass mehrere Tage oder vielleicht sogar Wochen eine Leiche in einer Wohnung liegt. Es sind meist Mehrparteienhäuser, wo eine starke Fluktuation der Mieter ist und kein starker sozialer Kontakt aufgebaut wird“, sagt der Polizeibeamte.

Aufmerksamkeit gefragt

„Bei älteren, alleinstehenden Menschen wäre es ratsam, dass Angehörige regelmäßig Kontakt halten.“ Feichtinger ruft aber insgesamt zu mehr Aufmerksamkeit auf: „Wenn sich die Post bereits vor der Wohnungstüre stapelt, sollte man schon zumindest mit anderen Nachbarn Rücksprache halten, oder mit dem Hausmeister, ob hier der Grund der Abwesenheit bekannt ist. Wenn man auch nur den geringsten Verdacht hat, sollte man die Polizei verständigen.“

mehr aus Chronik

186 Vierjährige feiern heute ihren "ersten" Geburtstag

Nach Tötung von Frau in Eschenau: Auch 93-Jähriger gestorben

Toter Säugling in Wien: Vater bestreitet Gewaltausübung

Schüler mit Spielzeugwaffe lösten Cobra-Einsatz bei Graz aus

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen