Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Berufsschüler lebensgefährlich mit Messer verletzt

Von nachrichten.at/apa, 20. September 2017, 20:06 Uhr
(Symbolbild) Bild: www.laumat.at/ Matthias Lauber

FÜRSTENFELD. Ein 20-Jähriger ist am Mittwochabend bei einem Streit in einem Auto in Fürstenfeld lebensgefährlich mit einem Messer verletzt worden.

Der Berufsschüler war der Lenker des Fahrzeugs, erläuterte Harald Winkler vom Landeskriminalamt. Ihm wurde von einem Kollegen, der auf der Rückbank saß, mit einem Klappmesser in die Brust gestochen. Die Polizei nahm den 18-Jährigen wegen Mordversuchs fest.

Das Opfer wurde nach der Bluttat gegen 18.00 Uhr mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz eingeliefert. In dem Fahrzeug saßen laut Winkler insgesamt drei Berufsschüler. Die Hintergründe des Streits waren vorerst unklar.

Details dazu im Video: 

mehr aus Chronik

"Hände weg!": ÖGK warnt vor Phishing E-Mails

Mann wollte Frau in Wien-Hietzing anzünden und verübte Suizidversuch

Grausiger Fund: In Plastiksack verpackte Leiche in Wiener Keller entdeckt

Beim Pinkeln ertappt: 50-Jähriger flüchtete vor der Polizei

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen