Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

59-Jähriger in Tirol mit Kanu gekentert - tot geborgen

Von nachrichten.at/apa, 17. Mai 2024, 08:32 Uhr
Rettung Einsatz Blaulicht
(Symbolfoto) Bild: (Weihbold)

ELBIGENALP. Ein 59-jähriger Deutscher ist Donnerstagnachmittag im Tiroler Elbigenalp (Bezirk Reutte) mit seinem Kanu gekentert und tot aus dem Wasser geborgen worden.

Augenzeugen hatten den Mann zuvor hinter seinem Kanu im Wasser des Lech treibend entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Nach einer groß angelegten Suchaktion wurde der 59-Jährige auf einer Sandbank gefunden. Die Einsatzkräfte versuchten erfolglos, den Deutschen wiederzubeleben. Der Leichnam soll nun obduziert werden.

Das leere Kanu wurde ebenfalls an der Sandbank angeschwemmt und geborgen, teilte die Polizei mit. Wie sich herausstellte, dürfte der Mann in Steeg in den Lech eingestiegen und in weiterer Folge gekentert sein. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Stockach, Bach, Elbigenalp und Häselgehr sowie die Wasserrettung Reutte. Auch wurde ein Notarzthubschrauber und das örtliche Rote Kreuz alarmiert.

mehr aus Chronik

66-Jähriger in Vösendorf von Trio attackiert - tot

57-Jährige starb bei Kollision in Böheimkirchen

Kärntner Drogenparty eskalierte: Zwei Raubverdächtige in Haft

Frontal gegen Baum geprallt: Autolenker (62) in Salzburg tödlich verunglückt

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen