Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wie sich Volksschüler an Digitalisierung herantasten

Von OÖN, 26. Februar 2024, 17:40 Uhr
Volksschüler sollen mit Digitalisierung vertraut gemacht werden.
Volksschüler sollen mit Digitalisierung vertraut gemacht werden. Bild: colourbox

HAGENBERG/LINZ. Mit dem sogenannten digi.case lernen Kinder, mit digitalen Medien umzugehen - so etwa an der Volksschule Hagenberg.

„Aus unserer heutigen Gesellschaft sind digitale Medien nicht mehr wegzudenken. Es ist mir ein Anliegen, dass unsere Schüler frühzeitig und kompetent mit digitalen Medien umgehen lernen“, sagt Volksschullehrerin Martina Ketterer-Hager. Durch den sogenannten digi.case – ein Medienpaket mit analogem und digitalem Material für den Unterricht – werden die Volksschüler mit der Digitalisierung vertraut gemacht.

In zwölf Strategiespielen sollen die Schüler Zugang zum informatischen und logischen Denken und zu kreativen Problemlösungen bekommen. Gestartet wird zunächst mit analogen Aufgaben, bei denen die Kinder Werkzeuge wie Schere, Kleber und Papier verwenden. Anschließend werden die Probleme auf digitaler Ebene gelöst.

Einsatz in ganz Österreich

„Der digi.case ist ein wegweisendes Projekt, das unsere Kinder behutsam an die digitale Welt heranführt und ihnen wichtige Fähigkeiten für die Zukunft vermittelt“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (VP) bei einem Besuch in der Volksschule Hagenberg.

Zunächst als Pilotprojekt gestartet, soll ab dem diesjährigen Schuljahr bis zum Jahr 2025/26 österreichweit jede Volks- und Sonderschule mit dem Medienpaket zum Herantasten an die Digitalisierung ausgestattet werden. Ziel ist es, durch den Einsatz des digi.case auch den Zugang zu den naturwissenschaftlichen Fächern bereits in der Volksschule zu fördern.

mehr aus Oberösterreich

Die Pflege als Lehrberuf: Im Herbst starten die ersten "Pflegelehrlinge"

Waschbärplage: "Wir müssen aufpassen, dass das nicht von Deutschland zu uns überschwappt"

Vierköpfige Gruppe nach "Hitlergruß" vor Geburtshaus in Braunau angezeigt

Mordprozess nach tödlicher Messerattacke in Marchtrenk

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen