Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Angemähtes Rehkitz operiert und gerettet

10. Juni 2021, 08:57 Uhr
Angemähtes Rehkitz operiert und gerettet
"Pü-reh" hat es geschafft. Bild: (Tierparadies)

STEINBACH AM ZIEHBERG. "Pü-reh" hat es geschafft: Das Kitz wurde operiert und erholt sich nun im Tierparadies Schabenreith.

Eine Mähmaschine hatte das Hinterbein eines Rehkitzes abgetrennt und die Wirbelsäule verletzt. Im Tierparadies Schabenreith im Bezirk Kirchdorf wurde "Pü-reh", wie das Kitz getauft wurde, operiert und gepflegt. Jetzt befindet sich das rekonvaleszente Tier im Tierparadies auf Rehabilitation.

"Die Frühlingszeit ist für das Team des Tierparadies Schabenreith eine sehr stressige Zeit, denn sie bringt verletzte Wildtierkinder zu Hauf mit sich", sagt Pressesprecherin Luise Schintlmeister. "Pü-reh" ist eines von vielen Rehkitzen, das derzeit betreut werden muss. 

Mehr zum Thema
Manche werden gerettet, doch für viele bedeutet die Mahdzeit den sicheren Tod
Salzkammergut

Manche werden gerettet, doch für viele bedeutet die Mahdzeit den sicheren Tod

STEINBACH AM ZIEHBERG. Viele kranke und verletzte Rehkitze: Tierparadies Schabenreith durchgehend im Einsatz.

 

mehr aus Salzkammergut

Hendlgrillwagen auf B1 in Straßengraben gekippt: Explosionsgefahr wegen Propangasflaschen

Mit Quad in Bad Goisern über Böschung gestürzt: 39-Jähriger starb

Brandstiftung? Mehrparteienhaus in Bad Ischl evakuiert

"Wir wälen blau": Unbekannte mit Rechtschreibschwäche beschmierten Wahlplakate in Regau

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
supercat (5.456 Kommentare)
am 10.06.2021 09:42

hoffentlich wird es wieder gesund 👍

lädt ...
melden
antworten
anschinsan (1.359 Kommentare)
am 10.06.2021 09:35

Um es später per Kugel umzubringen.... verrückte Welt.

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.755 Kommentare)
am 10.06.2021 12:12

Oder es wird den Wölfen zum Frass vorgeworfen!

lädt ...
melden
antworten
grannysmith (958 Kommentare)
am 10.06.2021 13:14

Ja, das Leben ist gefährlich.
Viele werden auch von Rasern abgeschossen

lädt ...
melden
antworten
Streuselkuchen (664 Kommentare)
am 10.06.2021 16:35

Pü-Reh wird keines dieser Schicksale erleiden, wie man der Homepage vom Tierparadies entnehmen kann, bleibt Pü-Reh bei Artgenossen im Gehege.
https://www.tierparadies.at/2021/06/09/erfolg-dreibeiniges-rehkitz-pue-reh-hat-ueberlebt/

lädt ...
melden
antworten
Bergbauer (1.798 Kommentare)
am 10.06.2021 13:17

Sie sagen es. Es ist Aufgabe der Hege, solche Tiere zu erlösen. Es sind keine Haus- oder Heimtiere. Aber was macht man nicht alles für eine schöne Schlagzeile oder gratis Werbung.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.456 Kommentare)
am 10.06.2021 21:09

dieses Schicksal ereilt auch so manchen Menschen

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.456 Kommentare)
am 11.06.2021 10:11

@Anschinsan:
solche Rehe kommen nicht mehr in den frei jagdbaren Naturraum, sondern verbringen die restliche Lebenszeit im Tierparadies um vor schießwütigen Jägern geschützt zu werden.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen