Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Roadrunner"-Treffen auf der B1 in Traun aufgelöst

02. April 2024, 00:04 Uhr
"Roadrunner"-Treffen auf der B1 in Traun aufgelöst
Die Trauner Kreuzung ist ein beliebter Treffpunkt in der Szene. Bild: VOLKER WEIHBOLD

TRAUN. Die Trauner Kreuzung an der B1 (Bezirk Linz-Land) wurde am Osterwochenende neuerlich zu einem Treffpunkt der Raser- und Tuningszene. Zahlreiche Autofans versammelten sich am späten Samstagabend, die Parkplätze der umliegenden Geschäfte waren nahezu belegt. Dort stellten sie ihre Boliden nicht nur zur Schau. Inmitten der Menschenansammlung sei es zu gefährlichen Situationen gekommen, teilte eine Sprecherin der Landespolizeidirektion mit.

Einige "Roadrunner" – so bezeichnet die Polizei Lenker, die sich mit ihren aufgemotzten Autos Wettrennen liefern – brachten andere durch waghalsige Drifts oder starkes Beschleunigen in Gefahr.

Eine Festnahme

Mehrere Polizeistreifen rückten daher gegen 23 Uhr zu einer spontanen Schwerpunktaktion nach Traun aus. Die Beamten sperrten die Parkplätze und kontrollierten alle abfahrenden Lenker. Dabei stellten sie mehrere Anzeigen aus. In sechs Fällen waren die Übertretungen so gravierend, dass die Kennzeichen abgenommen werden mussten. Ein Beteiligter wurde zudem festgenommen, weil ein offener Vorführbefehl gegen ihn vorlag. Gegen 23.40 Uhr hatte sich die Lage wieder beruhigt und die Maßnahmen konnten aufgehoben werden, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Wie viele Menschen genau vor Ort waren, lasse sich nicht exakt sagen, hieß es.

Drei Führerscheine weg

In der vorherigen Nacht hatte die Polizei in Vöcklabruck mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt verloren drei Autofahrer ihren Führerschein, zwei von ihnen waren noch im Besitz eines Probeführerscheins. Der höchste gemessene Wert in dieser Nacht waren 106 statt der erlaubten 50 km/h.

BMW beschlagnahmt

In Wien endete ein Straßenrennen für einen 20-Jährigen nicht nur mit einer Führerscheinabnahme. Der Bursch, der auf der Südosttangente (A23) in Fahrtrichtung Süden auf bis zu 249 km/h beschleunigt hatte, verlor nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen auch seinen 3er-BMW älteren Baujahrs. Jener Lenker, mit dem er sich ein "Hatzerl" geliefert hatte, konnte zunächst entkommen. Eine Anhaltung war zwar nicht möglich, angezeigt werde er trotzdem, teilte die Polizei mit.

mehr aus Oberösterreich

29-Jähriger aus Leonding nach Aufruf wieder aufgetaucht

Unwetter erreichten Oberösterreich: Hagel, Sturm und Starkregen im Salzkammergut

94-Jähriger in St. Leonhard bei Freistadt ertrunken

Parkverbote: Wo beim Lido-Sounds alles rollen darf und wo nicht

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen