Lade Inhalte...

Oberösterreich

Oberösterreich Wetter: Es bleibt windig und warm

21. April 2019 18:13 Uhr

Während das Wetter in großen Teilen Österreichs in der kommenden Woche instabiler wird, bleibt es in Oberösterreich konstant sonnig mit einigen dichteren Wolken und lebhaftem Wind. Mitte der Woche sind Höchstwerte von bis zu 27 Grad möglich.

Der Ostermontag bleibt sonnig

Der Ostermontag bringt überwiegend sonniges und durchwegs trockenes Wetter. Meist ziehen nur ein paar dünne Schleierwolken durch, erst gegen Abend tauchen im Osten des Landes dichtere Wolken auf. Es wird föhnig, im Flachland kommt lebhafter bis starker Ostwind mit Spitzen um 50 km/h auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 1 und 9 Grad, die Höchstwerte erreichen 18 bis 24 Grad.

Dichtere Wolken und starker Wind am Dienstag

Am Dienstag überwiegt zunächst der Sonnenschein, nur im Mühlviertel und an der Grenze zu Niederösterreich ist es stärker bewölkt. Neben Saharastaub dämpfen im Tagesverlauf hohe Wolkenfelder den Sonnenschein auch in den anderen Landesteilen. Nur vereinzelt ist leichter Regen möglich. Der Wind weht stark, gebietsweise auch stürmisch aus Süd bis Ost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 6 und 12 Grad, die Höchstwerte erreichen 17 bis 24 Grad.

Bis zu 27 Grad am Mittwoch und Donnerstag

Am Mittwoch und Donnerstag scheint neben durchziehenden hohen Wolken häufig die Sonne. Es weht mäßiger bis lebhafter, in den Föhnregionen teils starker Wind aus Süd bis Ost. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 23 und 27 Grad.

Österreich Wetter

In weiten Teilen Österreichs bleiben die Temperaturen in der kommenden Woche zwar mild, das Wetter wird ab Dienstag aber instabiler. Am Dienstag erfasst eine Störungszone den Süden und Osten Österreichs mit dichten Wolken und Regen. An der Alpennordseite hingegen von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich sorgt föhniger Südwind für zeitweise sonniges und meist auch trockenes Wetter.

Am Mittwoch gelangt der Ostalpenraum an der Vorderseite eines atlantischen Tiefs in eine markante Südwestströmung. Damit überwiegt anfangs vor allem alpensüdseitig dichtere Bewölkung mit Regenschauern. Ein paar Schauer sind am Vormittag auch im Südosten Österreichs zu erwarten.

Am Donnerstag zeigen sich mit der anhaltenden Südwestströmung zwischen Silvretta und Oberkärnten dichtere Wolken, zeitweise ist auch der eine oder andere Schauer dabei. Überall sonst bleibt es noch trocken, und recht sonnig.

Am Freitag sind bereits am Vormittag von Vorarlberg bis in die Obersteiermark Schauerund teils auch Gewitter möglich, alpennordseitig bricht der Föhn zusammen. Bis zum Abend erreichen mit dichter Bewölkung Regengüsse auch den Osten Österreichs. In Folge intensiviert sich der Niederschlag mit Ausbildung eines Adriatiefs weiter. Dazu kommt mäßiger bis lebhafter Wind aus Südost bis West.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less