Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Neue Masernfälle in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa, 16. April 2024, 17:02 Uhr
Mother nursing sick child
Masern sind hochansteckend und neigen zu Komplikationen. Bild: colourbox.de

RIED/LINZ. In einem Zug zwischen Linz und Ried sowie in einem Supermarkt in Traun waren Maserninfizierte in der vergangenen Woche unterwegs. Die Behörden ersuchen Kontaktpersonen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten.

Personen, die am Dienstag, 9. April im Innviertel mit dem Zug unterwegs gewesen sind, sollen ihren Gesundheitszustand beobachten. Eine unwissentlich mit Masern infizierte Person war an diesem Tag mit dem REX 5942 von Ried im Innkreis nach Linz (Abfahrt 5.52 Uhr, Ankunft 6.52 Uhr) sowie auf der Rückfahrt im REX 5978 von Linz nach Neumarkt/Kallham (15.34 bis 16.16 Uhr) und dem REX 5978 weiter nach Ried im Innkreis (16.20 bis 16.36 Uhr) unterwegs, informierte das Land am Dienstag.

Mehr zum Thema:

Auch in Traun war eine nicht wissentlich mit der hoch ansteckenden Krankheit infizierte Person unterwegs und könnte andere angesteckt haben: In der Sparfiliale, Spar Supermarkt Traun, Leondinger Straße 50, 4050 Traun-St. Martin befand sich am 10. und 11. April eine unwissentlich infizierte und zwischenzeitlich an Masern erkrankte Person, berichtet die BH Linz-Land. Aufgrund der hohen Infektiosität dieser Erkrankung ist es möglich, dass sich Personen in dem Geschäft mit dem Masernvirus infiziert haben. Es wird dringend empfohlen, dass Personen, die sich am 10. und 11. April in der Filiale aufgehalten und keine Immunität durch zwei Masern-Mumps-Röteln Impfungen oder eine durchgemachte Masern-Erkrankung haben, ihren Gesundheitszustand beobachten sowie ihren Masernimpfstatus kontrollieren und eventuell aktualisieren.

Das sind Masern-Anzeichen

Wer Anzeichen wie hohes Fieber, trockener Husten, Schnupfen, Bindehautentzündung sowie Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum bemerkt, sollte umgehend die hausärztliche Ordination telefonisch mit Hinweis auf einen möglichen Masernkontakt verständigen - der Kontakt zu anderen Personen sollte gemieden werden.

Dieser Beitrag wurde um 17.16 Uhr aktualisiert.

mehr aus Oberösterreich

Kreuzfahrtschiff lässt braune Flüssigkeit in Linzer Donau ab

Jakob Selinger: Energiewende mit Virtual-Reality-Brille

1.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Trafikräuber in Altheim

Ein Reigen aus Regen, Wolken und Sonnenschein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen