Lade Inhalte...

Oberösterreich

Yoga-Lehrerin verteidigt fernöstliche Lehre: „Yoga macht weniger manipulierbar“

Von Erik Famler   04. März 2017 14:16 Uhr

Yoga-Lehrerin Doris Speigner

WELS. „Ich kann nur lächeln“, reagiert die Welser Yoga-Lehrerin Doris Speigner mit Unverständnis auf die umstritten Aussagen von Pfarrer Gerhard Maria Wagner, wonach Yoga satanisch sei und zur Besessenheit führen könne.

Der Windischgarstner Pfarrer hatte - wie berichtet - die fernöstliche Lehre im jüngsten Pfarrblatt auch als Teufelszeug bezeichnet. „Wer es praktiziert, öffnet sich selbst für das Wirken von Dämonen“,  ließ Wagner seine Schäfchen wissen. Seine Autorenschaft ist zwar nicht bestätigt, doch Wagner ist für den Inhalt des Pfarrblatts verantwortlich. Für die OÖNachrichten war er auch heute nicht erreichbar.

Zurück zu Doris Speigner. Für die Absolventin eines Informatikstudiums bietet Yoga die Möglichkeit, sich bewusster wahrzunehmen. „Es kann sein, dass man dadurch nicht mehr so leicht manipulierbar ist“, spielt sie den Ball zurück an den erzkonservativen Geistlichen. „Wenn man zu sich achtsam ist und schaut, dass es einem selbst gut geht, hat das nichts mit Egoismus zu tun“, sagt die Welserin. Man könne außerdem ein guter Katholik sein und ebenso Yoga praktizieren: „Durch die Art der Bewegung in Kombination mit der Atmung erreiche ich bei richtiger Anwendung ein Bewusstsein, das mir gut tut“, erklärt Speigner.

Neben Yoga- und Qi Gong-Kursen trainiert Speigner mit ihren Klienten Atmung- und Entspannungstechniken: „Ich arbeite viel im energetischen Bereich.  Dabei versuche ich,  Ursachen für Unbehagen und Erkrankungen herauszufinden.“    

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

93  Kommentare expand_more 93  Kommentare expand_less