Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Terrorgefahr versetzt Österreicher in Angst

Von Stefan Minichberger, 11. August 2016, 00:04 Uhr
Kontrollen am Flughafen Wien (Symbolbild) Bild: APA

LINZ. Studie: 89 Prozent der Menschen fühlen sich weniger sicher als noch vor zwei Jahren.

Das Thema Sicherheit beschäftigt die Menschen wie kein anderes. Das geht aus einer Studie der Agentur "research affairs" hervor, die für die OÖNachrichten, die führenden Bundesländerzeitungen und "Die Presse" erstellt wurde und für die 500 Österreicher ab 16 Jahren befragt wurden.

Demnach fürchten sich die Österreicher am meisten vor Terroranschlägen in Europa (88 Prozent), gefolgt von der Radikalisierung durch Glaubensfanatiker (85 Prozent). Die Angst vor Naturkatastrophen (60 Prozent), die Sorge um den Arbeitsplatz (50) und die eigene Gesundheit (46) folgen mit weitem Abstand dahinter.

Das Sicherheitsgefühl der Österreicher hat sich in den vergangenen beiden Jahren dramatisch verschlechtert. 35 Prozent fühlen sich viel unsicherer als noch 2014, 54 Prozent etwas unsicherer. Landespolizeidirektor Andreas Pilsl kann diese Tendenzen bestätigen. "Sicherheit ist das Thema Nummer eins geworden. Die Ansprüche an uns sind stark gestiegen. Der Druck ist groß, aber wir tun alles, um die Bedürfnisse der Menschen zu bedienen", sagt Pilsl.

Vor allem beim Thema Staatsschutz würden viele Maßnahmen gesetzt. "Das beginnt beim Einsatz verdeckter Ermittler, geht über die bessere Überwachung des Internets und reicht bis zum Engagement von Polizisten, die einschlägige Fremdsprachen beherrschen", klärt der Landespolizeidirektor auf. Er stellt aber auch eines klar: "Bisher gab es keinen Terroranschlag. 100-prozentige Sicherheit gibt es nicht. Sobald es aber nur die kleinsten Hinweise gibt, werden wir aktiv. Das hat man zuletzt in Wels gesehen."

Dass die Regierung alles tut, um Terroranschläge zu verhindern, davon sind die Befragten nicht überzeugt. 57 Prozent würden sich wünschen, dass die Regierung mehr unternimmt, um das Land vor Anschlägen zu schützen. Nur drei von zehn glauben, dass sie schon jetzt alles dafür tut..

Polizei personell aufgestockt

"Das Thema ist in der Politik voll angekommen", sagt Pilsl. Die Exekutive sei finanziell und personell massiv verstärkt worden. Ein großer Teil davon entfalle auf den Bereich Terrorbekämpfung.

In Oberösterreich habe die Polizei mit der Einrichtung des Kompetenz- und Lagezentrums Migration (KLM) einen Nerv getroffen. "Wir wissen jetzt ganz genau, was in den Asylunterkünften passiert und wo wir ansetzen müssen." 200 Polizisten werden in Oberösterreich heuer aufgenommen, 2017 werden es 250 sein. "Auch wenn uns insgesamt 200 verlassen, ist das ein starker Zugewinn", sagt der Landespolizeidirektor.

Download zum Artikel

Sicherheitsgefühl in Österreich

PDF-Datei vom 10.08.2016 (14.145,02 KB)

PDF öffnen

 

Was muss passieren?

57 Prozent der Befragten würden sich sicherer fühlen, wenn der Flüchtlingsstrom in Europa eingedämmt bzw. gestoppt werden könnte.

55 Prozent wünschen sich mehr Polizeipräsenz auf öffentlichen Plätzen und auch in ruhigen Gegenden.

mehr aus Oberösterreich

15.115 Betretungsverbote im Jahr 2023: Wien und Oberösterreich an der Spitze

Tod in Thailand: Warten auf Anklage und Freigabe der Leiche von Max H.

Zuckersüße Falle: Zu viel Zucker in Keksen für Kinder und Babys

Wie geht’s den Frauen in Oberösterreich?

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

425  Kommentare
425  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 13.08.2016 15:08

Der Terror macht wohl Sommerpause - ausruhen und vorbereiten ist angesagt - im Herbst wird es wahrscheinlich wieder weitergehen.

lädt ...
melden
chopin (2.087 Kommentare)
am 14.08.2016 21:54

Du sagst es. Es gibt keine neuen FPÖ-Plakate,.
Befinden sich die Herren noch auf Ibiza?

lädt ...
melden
Analphabet (15.354 Kommentare)
am 12.08.2016 17:47

Allerliebster gutmensch, Sie brauchen mit Sicherheit keine Angst haben und auch Ing. Hofer muß Ihnen keine Angst nehmen, Sie werden mit Sicherheit NICHT vergewaltigt.

lädt ...
melden
gutmensch (16.325 Kommentare)
am 12.08.2016 19:57

OK, wie kann dann Hofer einer Frau , die sich fürchtet, die Angst nehmen?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 20:17

Gar nicht wahr. Weder Analphabet noch Hofer kann Gutmenschen Sicherheit versprechen. Wie denn?
Aber mit dem Opfer sein kennen sie sich aus.

lädt ...
melden
kleinerdrache (9.944 Kommentare)
am 12.08.2016 20:19

Gar nicht.
Und wer diese Umfrage ernst nimmt ist entweder polit. gesteuert oder sonst irgendwie geschädigt.

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 13.08.2016 15:13

Diese Abbildung der Stimmungslage ist ein Faktum - das werden sie nicht so einfach wegdiskutieren können.

lädt ...
melden
fritzicat (2.724 Kommentare)
am 12.08.2016 00:28

Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben !

Solange in der Haimbuchnerischen-Partie Figuren sind, die fast ungestraft Luchse abknallen dürfen, besoffen einen E-Verteiler umfahren und es passiert nichts ......... wo bleibt da die Polizei, die sich einen Vollbärigen momentan als Kapo leistet ?

Da ist es mit der "Sicherheit einfach aus-maus", da vertraut der gelernte Bürger einfach nicht mehr auf Polizei, Militär und sonstwelchen Beamten, da versperrt er sich zu Hause, hört ängstlich jeden Pfiff, auch wenn er von der Amsel oder vom Starl kommt.

Weit haben wir es gebracht, für noch tiefer ist noch genügend Platz nach unten.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 00:34

Sei froh, dass für Dich und mich dort kein Platz ist.

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 13.08.2016 15:16

Net bös sein - nur ihre krausen und Grausen Verschwörungstheorien können sie fuer sich behalten, oder besser Hauf ihren Hut stecken.

lädt ...
melden
ausmaus (762 Kommentare)
am 11.08.2016 22:46

Mein Sicherheitsgefühl ist jedenfalls über den Jordan.
Als Frau alleine am Damm in Linz laufen verursacht ein seltsames Gefühl. Seltsame Gestalten radeln da jetzt rum. Im donaupark aufhalten geht schon länger nicht mehr.
Am Pleschingersee bist in der Türkei. IM Biesenfeldbad bist in Afghanistan. Im Parkbad bist in Syrien. In der Straßenbahn bist mitten unter den Asylanten und auf der Landstraße bist in Nigeria.

Es macht einfach keinen Spaß mehr. Wir werden völlig überfremdet und sind der Gefahr von Übergriffen verstärkt ausgesetzt.
Ich gehe sicher nicht aufs Linzer Kronefest. Lass mich doch nicht sprengen, blöd anschauen oder gar angrapschen.

Und die GutmenschInnen posaunen noch immer, dass die FPÖ schuld ist an allem. Als wäre die FPÖ unser Problem.

Ich hab's so satt, ich will einfach nur mein Linz, mein Österrreich, mein Europa zurück.
Mir geht die Überfremdung nur mehr auf die Nerven und ich werde genau die Partei wählen, die gegen diesen Verrat was unternehmen wird.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.08.2016 23:03

Ausmaus, da bin ich aber gespannt, welche Partei Sie da wählen wollen...
Wir mutieren wirklich zu einer Angstgesellschaft. "ich lass mich doch nicht sprengen" - solche Sätze hört man nicht in Frankreich oder München aber in der kleinen Stadt Linz! Reden Sie drüber!

Und hören Sie besser auf, irgendjemand die Schuld an den Massenfluchtbewegungen zu geben, vielleicht dem Krieg. Es ist schlimm genug. Vernünftig denken und handeln wäre jetzt sinnvoller.

lädt ...
melden
vinzenz2015 (45.560 Kommentare)
am 11.08.2016 23:36

Sehr gut gekickelt!
Es geht also um Ihre ganz subjektiven Gefühle!
Oder gehts um was anderes?
UND sie wollen mit Ihren Gefühlen ernst genommen werden?!

Wirklich??
Nein! Für wie naiv halten Sie die Forumsleser?

Mit Ihren maßlosen Übertreibungen benennen Sie Situationen,
die Ihnen niemand bestreiten wird
aber sie verallgemeinern, überspitzen sie maßlos!

Das ist kein persönlicher Erfahrungsbericht,

sondern allein wegen der so schön geordneten Aufzählung
ohne realen Erfahrungshintergrund
am sauberen Schreibtisch entstanden!

Gut gemachte parteipolitische Propaganda!

So arbeiten die FPÖ - Fans
hochprofessionell - in diesem Fall zuuu professionell -
daher zu durchsichtig und
wohl auch unter der Annahme,
dass die Leser so naiv sind,
Die Angstmache nicht zu durchschauen!

kand.hofer Werbung so?
NEIN DANKE!

Das ist rein virtuelle, emotionalsiernede Propaganda und keine lösungsorientierte Sachpolitik!

Politik mit der/durch herbeigeredete Angst!!

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 12.08.2016 00:38

Ausmaus, Du träumst wohl!
Überall dort, wo Du von so gespenstischen Begegnungen berichtest, halte ich mich auch regelmäßig auf.
Keine Deiner Beobachtungen kann ich bestätigen.
Überall ruhig, außer dass halt auch andere als Österreicher unterwegs sind, was ja nicht stört, wenn sie sich friedlich verhalten.
Ich war noch nie Zeuge irgendeiner strafbaren Handlung, obwohl ich hinschaue und nicht weg.
Was Du da machst ist unverschämte Hetze!
Was willst Du erreichen?

lädt ...
melden
chopin (2.087 Kommentare)
am 12.08.2016 00:57

Mauserl, nur für dich stelle ich eine Falle auf!

Ich will keine ängstlichen Menschen in der Stadt.
Ich will hier nur mutige, ziehe doch zum Jago aufs Dorf.

lädt ...
melden
SRV (14.567 Kommentare)
am 12.08.2016 07:18

Passt genau ins Bild:

"Lass mich doch nicht sprengen, blöd anschauen oder gar angrapschen." - was ist jetzt schlimmer?

"Ich hab's so satt, ich will einfach nur mein Linz, mein Österrreich, mein Europa zurück."

"Mir geht die Überfremdung nur mehr auf die Nerven und ich werde genau die Partei wählen, die gegen diesen Verrat was unternehmen wird."

Dazu Prof. Bauer:

"Die Ablehnung der ethnischen Pluralisierung, die insbesondere an der Einwanderung festgemacht wird, ist der klassische Dreh- und Angelpunkt rechtsextremer Propaganda, ja ihr Begründungszusammenhang schlechthin, meint Albert Scharenberg"....
...
"Hinter alledem aber lauert das Schreckgespenst der „multikulturellen Gesellschaft“, die Gefährdung der eigenen Identität, der Albtraum der „Fremdheit im eigenen Land“ – und zuletzt die Horrorvision von der schleichenden „Islamisierung Europas“."

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 13.08.2016 15:24

Wer soll denn dieser ominöse"Prof. Bauer denn sein? Was orakelt der? Gibts den überhaupt? Das ich nicht lache. Also wenn der ominöse Professor was meint, dann wird's wohl eher halblustig. Diese Schaumschlaegerei ist eine Beleidigung fuer jede Intelligenz.

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 13.08.2016 15:26

Die "multikulturelle Gesellschaft" ist eine Lebensluege.

lädt ...
melden
ausmaus (762 Kommentare)
am 12.08.2016 18:10

Danke für die "vielen " Meinungen dazu. Vor zwei Wochen sah ich Schwarze bei einer Kapelle in MondSee onanieren.
Grauslich, dass es das jetzt gibt bei uns.

89% aller Österreicher sehen das wohl ähnlich, außer natürlich die Welcome Klatschen hier im Form.

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 12.08.2016 20:00

Was Du schon alles gesehen hast, das glaubst Du Dir ja nicht mal selbst!

lädt ...
melden
alexius001 (2.214 Kommentare)
am 14.08.2016 21:44

@ ausmaus:
sie schreiben mir aus der seele!
bravo !

lädt ...
melden
mercedescabrio (5.482 Kommentare)
am 11.08.2016 22:22

80 prozent der über 60 jährigen wienerinnen trauen sich bei einbruch der dunkelheit nicht mehr ausser haus, geschweige den auf einen bahnhof oder u-bahn station. meine tante geht gern in konzerte theater etc., lässt sich vom taxi hin und heimchauffieren und bis zur wohnungstür begleiten. warum wohl?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.08.2016 23:10

Ach, sie wissen über die Lebensgewohnheiten der alten Wiener Damen so gut Bescheid?
Sie haben wohl von ihrer Tante hochgerechnet, die wahrscheinlich genau verhetzt ist wie sie, also bestimmt nicht repräsentativ.

lädt ...
melden
mercedescabrio (5.482 Kommentare)
am 11.08.2016 23:13

@hci....in wien ists vielfach ärger, als von ausmaus beschrieben.

lädt ...
melden
chopin (2.087 Kommentare)
am 11.08.2016 23:20

Bist auch du eine alte Tante?
Wer hätte das gedacht!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 00:05

Danke dass Sie mir als Landmensch Bescheid geben...ich fahre sogar demnächst mal nach Wien und gehe abends in ein Konzert, wie meinen Sie soll ich mich verhalten?

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 00:32

Kommt draufan wo das Konzert ist, wann das Konzert ist und welche Begleitung du hast.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 00:40

Joker, das war nicht ernst gemeint! Wollte nur hören, ob ich mir jetzt eine Klock ins Abendkleid stecken soll oder so...
Ich fürchte mich doch nicht, ich habe Freunde in Wien und gehe mit Ihnen.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 00:55

Musik?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:04

Klassik, wir haben uns noch nicht entschieden.

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 01:05

Hardrock?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:08

Ein Mix durch die Welt der Musik???

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:20

Hardrock - nur wenn ich die Lautstärke regulieren kann... also eher zuhause. Mag keine Konzerte mit Ohrstöpsel.

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 01:24

Ich hauptsächlich im Auto, da hat ein Herr Bose das sagen.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:26

Der Bose führt nur Befehle aus.

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 01:28

Aber die perfekt

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:29

Nach wie vor der Beste der Bose.
Wobei mir der weiche Klang meiner fast 30 Jahre alten Anlage immer noch bestens gefällt, und manchmal sogar echten Schallplatten, aber wie so oft, das ist Geschmacksache.

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 01:31

Den besten Klang hat meine Stratocaster grinsen.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:39

Wohne auch mit etlichen ähnlichen Instrumenten zusammen... das erzähle ich lieber bei einem Glaserl, über die dunkle Fee kannst mich erreichen, jetzt bin ich zu müde um noch irgendeinen graden Satz zustande zu bringen,
wünsch a guads nächtle alle midanond

lädt ...
melden
TheJoker (3.296 Kommentare)
am 12.08.2016 01:34

Der Klang von Schallplatten ist definitiv besser als der von CD's

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 12.08.2016 01:36

Du wirst alt, Joker..... Du vergisst die besten Dinge.

https://www.youtube.com/watch?v=3E8ec72nIcA

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 12.08.2016 00:46

ausmaus schreibt nur Blödsinn!
Ich las ihren Bericht und staunte voll, wie verlogen man sein kann!
Selbige Orte sind auch meine Vorlieben.
Die Lage ist vollkommen anders, als von ihr geschildert!
Schön langsam könnt's einpacken!

lädt ...
melden
vinzenz2015 (45.560 Kommentare)
am 11.08.2016 23:44

Das war doch alles schon lange vor den Kr5iegsflüchtlingen so - nicht nur in Wien!

Wenn jetzt irgend wo wegen irgendetwas "Angst ghat" dann wird das hochgespüielt und aufgespießt und auf den nächsten Rauchfang geschrieben damit möglichst viele weite Menschen Angst haben!

Das ganze Spiel hat das einzige Ziel:
Nachdem der FPÖ das EU-Thema für den Wahlkampf abhanden gekommen ist,
wird das Angstpotential in der Bevölkerung ausgereizt!

Dazu muss eine Erhebung mit 500(!) Befragten herhalten??
Das soll repäsentativ sein??
Ach soi - kosten solls auczh nicht zu viel!
500 - reicht zum Angst-Schüren bei denen, die noch keine haben!

lädt ...
melden
chopin (2.087 Kommentare)
am 12.08.2016 01:33

Gemma auf ein Bier miteinand?

lädt ...
melden
xolarantum (2.762 Kommentare)
am 11.08.2016 21:34

jede menge lulu's...

lädt ...
melden
gutmensch (16.325 Kommentare)
am 11.08.2016 20:11

Und wie kann mir jetzt der Hofer meine ( eh nicht wirklich existente ) Angst nehmen? Welche Lösung bietet er an?

lädt ...
melden
Punraz (295 Kommentare)
am 11.08.2016 20:24

Sie müssten weniger Angst haben wenn SPÖ/Grüne 2015 und fortlaufend nicht zigtausende Einwanderer aus aller Herren Länder unkontrolliert hereingeklatscht hätten. Ist das Kind erst mal in den Brunnen gefallen, ..... .
Aber wenn damals Grenzkontrollen verlangt wurden, dann war man gleich ein Nazi.

lädt ...
melden
gutmensch (16.325 Kommentare)
am 11.08.2016 20:46

Sinnerfassendes Lesen sollte helfen. Ich habe keine Angst.

Aber was anderes: Verfolgeon sie die Berichterstattung über den Syrienkonflikt? Z.B.: Die aktuelle Situation in Alleppo

lädt ...
melden
gutmensch (16.325 Kommentare)
am 11.08.2016 20:50

Zu früh gedrückt: z.B: die Giftgasangriffe in Aleppo, oder die Situation der Jesiden, die Lage in den Lagern in Griechenland, die nicht vorhandene Solidarität in den neuen EU- Mitgliedsländern ( ehemals Ostblck)...

lädt ...
melden
Punraz (295 Kommentare)
am 11.08.2016 21:13

...und wie kann mir jetzt ... meine Angst nehmen?
Das haben doch sie geschrieben, oder nicht?

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen