Lade Inhalte...

Oberösterreich

Schwimmerin aus Attersee tot geborgen

Von nachrichten.at   20. Mai 2016 17:03 Uhr

NUSSDORF. Die im Attersee vermisste Schwimmerin, nach der Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei am Freitag bei Nußdorf am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) gesucht haben, konnte nur noch tot geborgen werden.

Gegen 7 Uhr hatte ein Ehemann seine 52-jährige Frau als vermisst gemeldet. Sie war zu einer Schwimmrunde im etwa elf Grad kalten Attersee aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt. Laut Polizei war die Frau regelmäßig im See schwimmen. Der Mann alarmierte die Einsatzkräfte, die sofort mit Booten und Tauchern anrückte.

Unter Wasser gestaltete sich die Suche nach der 52-Jährigen allerdings schwierig, denn durch die Regenfälle der letzten Tage war das Wasser stark getrübt. „Unsere Taucher hatten nur einige Zentimeter Sicht“, sagte Martin Eberl von der Wasserrettung Oberösterreich. Deshalb wurde später zusätzlich ein Sonar eingesetzt, um ein größeres Gebiet abzusuchen. Am Nachmittag unterstützte auch ein Polizeihubschrauber die Einsatzkräfte von oben. Dieser hat die Leiche der Frau gegen 15.30 Uhr an der Wasseroberfläche treibend gesichtet. Ein Boot der Wasserrettung brachte sie ans Ufer.

Die näheren Umstände des Todesfalls sind noch nicht geklärt – weder körperliche Beschwerden noch ein Suizid können ausgeschlossen werden.

 

Foto: Wasserrettung OÖ

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less