Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Feuer vernichtete Wohnung:
Eltern brachten Kinder in Sicherheit

Von nachrichten.at/Bernadette Hametner, 08. Dezember 2009, 08:49 Uhr
Bild 1 von 6
Bildergalerie Flammen zerstörten Wohnung in Weichstetten
Bild: foto-kerschi.at

WEICHSTETTEN. Zerstört wurde Dienstagfrüh die Wohnung einer vierköpfigen Familie in Weichstetten (Gemeinde St. Marien, Bezirk Linz-Land) durch einen verheerenden Brand. Die Bewohnerin hörte um 3.20 Uhr ein Knistern und entdeckte mit ihrem Mann die Flammen. Die Eltern brachten ihre Kinder (10, 12) in Sicherheit.

WEICHSTETTEN. Zerstört wurde Dienstagfrüh die Wohnung einer vierköpfigen Familie in Weichstetten (Gemeinde St. Marien, Bezirk Linz-Land) durch einen verheerenden Brand. Die Bewohnerin hörte um 3.20 Uhr ein Knistern und entdeckte mit ihrem Mann die Flammen. Die Eltern brachten ihre Kinder (10, 12) in Sicherheit.

Als die Frau gegen 3.20 Uhr durch das laute Knistern aufwachte, weckte die 35-Jährige ihren Ehemann. Der 37-Jährige suchte mit seiner Frau nach der Ursache für die Geräusche - und wurde fündig.  Am Spitzboden des Hauses war rund um den Kamin ein Brand ausgebrochen.

Der Bewohner verständigte sofort die Feuerwehr per Notruf und brachten die beiden Kinder im Alter von 12 und 10 Jahren in das Nachbarhaus. 

Sechs Feuerwehren mit 120 Einsatzkräften (St. Marien, Weichstetten, Weissenberg, Neuhofen/Krems, Niederneukirchen, Nettingsdorf) rückten aus um den Brand zu löschen. Die Feuerwehren hatten aufgrund der langen Zubringerleitungen mit Wasserknappheit zu kämpfen. Die Familie, deren Wohnung nicht mehr bewohnbar ist, kommt vorübergehend bei den Großeltern unter.

Die Schadenshöhe stand vorerst noch nicht fest.

mehr aus Oberösterreich

Gemischte Streife: "Kriminelle kennen keine Grenzen"

12 Verkehrsunfälle wegen Graupelschauer

8 Anzeigen nach Großtreffen der Tuningszene in Traun

Vierköpfige Gruppe nach "Hitlergruß" vor Geburtshaus in Braunau angezeigt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen