Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. August 2018, 10:48 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Montag, 20. August 2018, 10:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Auto aus Donau geborgen - Suche nach Fahrer (19) abgebrochen

ASCHACH/Donau. Feuerwehrmänner und Taucher suchten in Aschach an der Donau (Bezirk Eferding) nach einem vermissten Autolenker, jedoch ohne Erfolg. Der 19-Jährige war Donnerstagfrüh mit seinem weißen Mini in die Donau gestürzt.

Einsatzkräfte ziehen den Pkw aus der Donau. Bild: www.foto-kerschi.at

Der Lenker wurde kurz vor 6:30 Uhr von Augenzeugen dabei beobachtet, wie er geradeaus über eine Verkehrsinsel fuhr und mit seinem Wagen in die Donau stürzte. Das Auto trieb ab und wurde ein Stück flussabwärts zwischen zwei Schleppkähnen, die dort vor Anker liegen, unter Wasser gezogen. Augenzeugen schlugen die Seitenscheiben ein und versuchten, den 19-Jährigen mit einem Tau zu sichern. Der Pkw versank jedoch innerhalb kürzester Zeit in der Donau.

Der gesunkene Wagen wurde am Vormittag unter einem der beiden Kähne geortet. Die Bergung war für die Einsatzkräfte wegen der geringen Sichtweite unter Wasser sehr schwierig. Der Mini wurde aus der Donau geborgen, der Fahrer befand sich jedoch nicht mehr im Auto. Der 19-Jährige, der aus Feldkirchen an der Donau stammt, soll laut Zeugenaussagen alleine in dem Fahrzeug gesessen sein. Nachdem 31 Feuerwehr-Taucher eine Strecke von 1,5 Kilometer erfolglos abgesucht hatten, musste die Suche abgebrochen werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 05. Juni 2014 - 15:43 Uhr
Video

19-Jähriger stürzte mit Auto in Donau

Mehr Oberösterreich

Taucher fand Handgranate im Hallstättersee 

BAD GOISERN. Bei einem Tauchgang bei Bad Goisern (Bezirk Gmunden) fand ein 35-Jähriger am ...

38-jähriger Linzer starb nach schwerem Unfall 

SCHIEDLBERG. Nach einem Zusammenstoß zweier Autos am Sonntagnachmittag in Schiedlberg (Bezirk Steyr-Land) ...

"Die Ungewissheit machte uns Angst"

LEOPOLDSCHLAG. Als Truppen des Warschauer Pakts im August 1968 den Prager Frühling niederschlugen, standen ...

Ende der Hitze in Sicht: Ab Samstag wird es nass, windig und kühl

LINZ. Bis Mittwoch Badewetter bei bis zu 33 Grad, am Wochenende um zehn Grad kälter.

Polizisten als Lebensretter in Linz und Burghausen

BURGHAUSEN, LINZ. Zwei Lebensmüde in letzter Sekunde gerettet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS