Lade Inhalte...

Oberösterreich

Auto aus Donau geborgen - Suche nach Fahrer (19) abgebrochen

Von nachrichten.at   05. Juni 2014 15:43 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/40 Bildergalerie: Auto stürzte in Donau - Suche nach Lenker

ASCHACH/Donau. Feuerwehrmänner und Taucher suchten in Aschach an der Donau (Bezirk Eferding) nach einem vermissten Autolenker, jedoch ohne Erfolg. Der 19-Jährige war Donnerstagfrüh mit seinem weißen Mini in die Donau gestürzt.

Der Lenker wurde kurz vor 6:30 Uhr von Augenzeugen dabei beobachtet, wie er geradeaus über eine Verkehrsinsel fuhr und mit seinem Wagen in die Donau stürzte. Das Auto trieb ab und wurde ein Stück flussabwärts zwischen zwei Schleppkähnen, die dort vor Anker liegen, unter Wasser gezogen. Augenzeugen schlugen die Seitenscheiben ein und versuchten, den 19-Jährigen mit einem Tau zu sichern. Der Pkw versank jedoch innerhalb kürzester Zeit in der Donau.

Der gesunkene Wagen wurde am Vormittag unter einem der beiden Kähne geortet. Die Bergung war für die Einsatzkräfte wegen der geringen Sichtweite unter Wasser sehr schwierig. Der Mini wurde aus der Donau geborgen, der Fahrer befand sich jedoch nicht mehr im Auto. Der 19-Jährige, der aus Feldkirchen an der Donau stammt, soll laut Zeugenaussagen alleine in dem Fahrzeug gesessen sein. Nachdem 31 Feuerwehr-Taucher eine Strecke von 1,5 Kilometer erfolglos abgesucht hatten, musste die Suche abgebrochen werden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less