Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 17:22 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 17:22 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Gerangel um die Spitzenposten bei der Notenbank

Wer folgt Claus Raidl als Präsident und Ewald Nowotny als Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank nach?

Wer folgt Claus Raidl als Präsident und Ewald Nowotny als Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank nach? Bild: Reuters

Darüber wird derzeit vor allem unter Bankern heftig spekuliert. Klar ist, dass sich FP und VP die beiden Posten teilen.

Die Präsidentenrolle dürfte den Freiheitlichen zufallen, die dem Vernehmen nach die Geschäftsführerin des Hayek-Instituts, Barbara Kolm, forcieren. Auch der ehemalige Weltbank-Manager Robert Holzmann wurde genannt. Aus dem Rennen ist damit Ex-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, der das Amt gerne übernommen hätte.

Die VP hätte dann wahrscheinlich das Nominierungsrecht für den Posten des operativ bedeutsameren Gouverneurs. Wird intern nachbesetzt, werden Vize-Gouverneur Andreas Ittner sehr gute Chancen eingeräumt. Kommt es zu einer externen Nachbesetzung, zählen Erste-Bank-Chef Andreas Treichl und der Banker Stephan Koren zu den Kandidaten.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Metaller-KV: Die Zeichen stehen auf Abschluss

WIEN. Ring frei für Runde sieben: Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter haben sich am Sonntag einmal mehr ...

"Die Gymnasien produzieren oft am Markt vorbei"

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck über Fachkräftemangel, Donaubrücke und das Bedauern über das ...

Wer versichert die Oberösterreicher von wo aus?

Während die einen ihre Landesdirektionen zusammenlegen, schwören die anderen auf dezentrale Strukturen.

Uni Linz: "Das Marketing-Institut liegt seit langem im Argen"

Der Neustart nach Gerhard Wührer dauert vielen Wirtschaftsvertretern viel zu lange.

Skandal um Milliardenfonds erschüttert Goldman Sachs

NEW YORK. Wall-Street-Bank kämpft um den Ruf, Verdächtiger auf der Flucht.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS