Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Spar, ein Politiker und Homöopathe rittern um Jux-Preis

Von nachrichten.at/apa, 25. November 2013, 15:12 Uhr
Marcus Franz
Nationalratsabgeordneter Marcus Franz vom Team Stronach ist einer der Nominierten für das "Goldene Brett vorm Kopf".  Bild: APA

WIEN. Die Handelskette SPAR, der Arzt und Team-Stronach-Abgeordnete Marcus Franz sowie die Organisation "Homöopathen ohne Grenzen" gehen heuer ins Rennen um das "Goldene Brett vorm Kopf".

Mit dieser "Auszeichnung" macht die Gesellschaft für kritisches Denken auf den "erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug des Jahres" aufmerksam. Der "Gewinner" wird am Freitag gekürt. Aus über 200 Nominierungen hat eine Fachjury drei Finalisten ausgewählt. SPAR qualifizierte sich "für den großflächigen Vertrieb von Grander-Wasser" für das Finale. Franz geht mit Aussagen in einem "profil"-Interview ins Rennen, in denen er Homosexualität als amoralische genetische Anomalie qualifizierte. Die "Homöopathen ohne Grenzen" wiederum könnten die Trophäe für den Einsatz von Homöopathie in Krisengebieten erhalten.

Gekürt wird der Preisträger am Freitag in der Wiener Urania. Im Vorjahr wurde Harald Walach, Professor an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder, für sein "einzigartiges Bemühen, wissenschaftsbefreite Theorien in die akademische Welt hineinzubringen", mit der "Ehrung" bedacht. Der Lebenswerk-Preis ging 2012 an den Buchautor und "Alien-Forscher" Erich von Däniken. Mit diesem auch heuer wieder zu vergebenden Spezialpreis werden Personen identifiziert, "die sich jahrzehntelang mit besonders beeindruckender Resistenz gegen wissenschaftliche Fakten einen Namen gemacht haben".

Bei der Preisvergabe spielen unter anderem der "Grad der Abwegigkeit" der vertretenen Theorien, die Kritikresistenz der Personen bzw. Organisationen und deren kommerzielles Interesse eine Rolle. Außerdem wird bewertet, inwieweit para- oder pseudowissenschaftliche Theorien ausdrücklich als Wissenschaft ausgegeben und inwieweit Gesundheit oder das politisch-gesellschaftliche Gefüge gefährdet werden.

Die Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) ist die Wiener Lokalgruppe der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP). Sie gehört zur internationalen Skeptikerbewegung, die sich für Wissenschaft und kritisches Denken einsetzt.

mehr aus Aktuelle Meldungen

Biberbacherin (23) im Finale der "Großen Chance"

Pappas übernimmt Firma von Landesinnungsmeister

Slowakischer Regierungschef Fico nach Anschlag in Lebensgefahr

Bis zu 28 Kilometer Stau und Klimaproteste im Pfingstreiseverkehr

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

57  Kommentare
57  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Marie-Luise (2.228 Kommentare)
am 26.11.2013 12:05

... was die Ursache für Homosexualität ist.
Freiheit hört dort auf, wo sie die Freiheit des anderen einschränkt. D.h. Homosexualität zu leben ist in Ordnung, denn sie schränkt niemandes Freiheit ein.
Homosexualität zu verurteilen ist ein abzulehnendes Verhalten, weil damit versucht wird, die Freiheit eines anderen einzuschränken und dessen Lebensqualität grundlos (aus Machtgier?) einzuschränken.

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 13:44

Ob sich einer mit Drogen, Alkohol oder sonst irgendwie umbringt.
Jeder wird aber einmal erkennen, ob wirklich alles relativ ist, oder ob es doch absolute Werte gibt.
Ein Hinweis auf die gesellschaftlichen Folgen der Homosexualität im alten Griechenland und Rom ist nicht mehr politisch korrekt. Dass mich persönlich etwas ekelt vor homosexuellen Praktiken möchte ich nicht betonen... weil damit unterstellt wird, die Freiheit eines anderen einzuschränken und dessen Lebensqualität grundlos (aus Machtgier?) zu beschneiden.
Bin neugierig, wann sich Alkoholiker, Drogensüchtige, Fettsüchtige... auch gegen die diskriminierende Aufklärungsarbeit der Krankenkassen erfolgreich wehren.

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 13:47

ihnen geht einer ab wenn der Herr Pfarrer vom Fegefeuer schwadroniert, stimmts?

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.753 Kommentare)
am 26.11.2013 14:10

dafür sein? Ist es so schlimm, bekennender Hetero zu sein? Nicht jeder, der keine Homopraktiken mag ist homophob. Aber ihnen sind einfach die Argumente ausgegangen, deswegen werden sie persönlich untergiffig, stimmts?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 14:58

Ich muss niemanden mögen.

Wenn ich aber unaufgefordert öffentlich äußere, dass mir vor jemandem oder etwas ekelt, dann ist das etwas komplett anderes.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 15:22

ich ekle mich vor großen Spinnen....deswegen diskrimminiere ,verletze oder unterdrücke ich diese aber nicht.

Allerdings würde ich auch niemals behaupten "Spinne zu sein, ist eine Krankheit und Falsch"

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 14:09

Fast schon lustige Ausrede.
Ein besonderer Geschichtskenner?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 14:50

wenn es sich doch offensicht um eine persönliche Animosität handelt.

lädt ...
melden
antworten
Ameise (45.683 Kommentare)
am 26.11.2013 08:33

der Sieger stände fest...

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 08:24

sind eindeutiger Unfug der „Esoterischen Parawissenschaft“.

Nur die Aussagen von NR Marcus Franz werden eindeutig von neuesten Erkenntnissen der Epigenetik bestätigt.
Hier disqualifiziert sich die Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) und zeigt, welches Geistes Kind sie ist.
Homosexualität ist nämlich nicht nur Anlage sondern hauptsächlich durch amoralisches Denken verursacht.

lädt ...
melden
antworten
woiknail (810 Kommentare)
am 26.11.2013 08:42

Wer definiert denn, was moralisch und was amoralisch ist?

lädt ...
melden
antworten
Ameise (45.683 Kommentare)
am 26.11.2013 08:46

Die Schöpfung?...

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 08:54

Kreationist??

....... und ich dachte die gabe es nur in der amerikanischen Unterschicht!

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 09:12

Diese sogenannte amerikanische Unterschicht wird von modernen Erkenntnissen der Physik, Chemie, Informatik, Molekularbiologie, Molekularchemie, Genetik und Ontogenese bestätigt, die sagen eindeutig: Evolution ist im Rahmen der Naturwissenschaft nicht möglich.
Evolution ist eine Philosophie oder Ersatzreligion.

Für diese Religion benötigt man den stärksten Glauben, dass Materie ewig ist und von selber Leben hervorbringt, was leider noch nie beobachtet werden konnte.

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 13:26

Wo wurde das publiziert? In der Spatzenpost?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 15:52

zwinkern

lädt ...
melden
antworten
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 26.11.2013 09:14

"Homosexualität ist nämlich nicht nur Anlage sondern hauptsächlich durch amoralisches Denken verursacht."

Gibt es dazu seriöse Untersuchungen?

Ich stelle mich auch gerne als Theorien-Tester zur Verfügung (im amoralischen Denken habe ich schon gewisse Erfahrungen).

Auf welche Art und Weise müßte ich nun "amoralisch denken", damit ich homosexuell werde?

Meine bisherigen Versuche haben zwar allerlei bewirkt, aber ich bin trotzdem noch klar heterosexuell geblieben. Bitte um Hinweise....

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 09:58

Sie zeigt, dass wir zwar die Anlagen unserer Eltern erben, aber nicht die DNA, sondern die Umhüllung des DNA-Moleküls bestimmt, welche Sequenzen aktiv werden. Und da können wir durch Umdenken innerhalb kürzester Zeit unsere DNA neu programmieren.
Die gute Nachricht ist, Homosexualität ist heilbar. Da gibt es viele seriöse Untersuchungen.
Nur das Umdenken ist in unserer sogenannten aufgeklärten Zeit so schwierig.
Auch das Rauchen könnte man sich abgewöhnen.

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.753 Kommentare)
am 26.11.2013 09:46

abzutun disqualifiziert dich. Es gibt keine eindeutig belegbaren Studien für, aber es gibt auch keine die das Gegenteil beweisen.
Seriöse Wissenschafter behaupten daher, dass man weder eine Wirkung bejahen noch verneinen kann. Aber klar wer nur die Studien der Pharmainustrie liest oder nur Studien der anthroposophischen Gesellschaft liest, tut sich mit objektivierung schwer.

lädt ...
melden
antworten
Ameise (45.683 Kommentare)
am 26.11.2013 09:56

Zustimmung...

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 10:16

unseren Körper, die würde ich auch nicht einnehmen. Homöopathie vergiftet nur unseren Geist...
Ein weiser Arzt, Hippokrates, sagte: Die Nahrung soll euer Heilmittel sein.
Ein weiser Mann, Jesus Christus, sagte immer nach sogenannten Wunderheilungen: Dir geschehe nach deinem Glauben.

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.753 Kommentare)
am 26.11.2013 10:24

dur eine engstirnige Haltung, die andere Denkweisen automatisch und arrogant in die Dummheitsecke stellt. Oder um es plakativer auszudrücken: Nur weil bei mir Paracetamol nicht anschlägt kann ich nicht die Wirkungsweise von Paracetamol in abrede stellen. Wir hatten 2 Pferde, bneide mit Heuallergie. Bei einem Pferd wirkte Ventipulmin, antihistamine und die ganzen Astmamittel nicht, Homöopathie half verlässlich. (Die anzahl der Huster pro stunde sind ein zulässiges Messmittel). Beim 2. Pferd ist es genau umgekehrt, da hilf Homöopathie rein gar nix. Wie erklärst du das? War ein Pferd geistig vergiftet?
Deswegen sage ich ganz klar: Homöopathie kann helfen, muss aber nicht. Jeder kann es (wie auch andere Medikamente) für sich probieren oder eben nicht.

lädt ...
melden
antworten
misterx (1.665 Kommentare)
am 08.12.2013 03:41

Was liest du bitte für Studien? Kein einziger seriöser Wissenschafter behauptet, dass es eine Wirkung hat, die über den Placeboeffekt hinausgeht.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 10:07

weil nicht nominiert?!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 11:47

Sie hoffen wohl nachnominiert zu werden?^^

Ihre "Ergüsse" schockieren mich in der selben Weise wie sie mich faszinieren und gleichzeitig amüsieren.

Mich würden die Quellen ihrer "wissenschaftlichen Studien" und Ihrer "Erkenntnisse aus Physik, Naturwissenschaft etc" interessieren, aus denen Sie diese "interessante" Weltanschauung ableiten.

RTL? RTL2? ATV? oder doch Stammtisch? oder hat gar die FPÖ wieder eine inoffizielle Facebookseite?

Klären Sie uns doch auf, bitte

lädt ...
melden
antworten
Karlchristian (4.584 Kommentare)
am 26.11.2013 13:26

z.B. mit den 2 Hauptsätzen der Thermodynamik.
Der 1. sagt für sie allgemein formuliert: Aus nichts wird nichts.
Der 2.lautet anschaulich erklärt: Höhere Ordnung kann man nur durch Aufbringung von Energie erreichen. Etwas sich selbst überlassen geht immer in Richtung größter Unordnung.
Daher kann ich den Glauben an eine Selbstorganisation der Materie nicht aufbringen und mit den Glaubensdogmen der Evolutionisten nichts anfangen.
Naturwissenschaften arbeiten im Gegensatz zu den Evolutionisten mit Axiomen.
Und ihre primitiven persönlichen Anschüttungen sind auch alle falsch.

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 13:41

Ich weiß nicht was sie naturwisseng'schafteln, viel Erfolg damit. Aber bitte, auf dem Gebiet fehlts ein bisserl bei Ihnen. Die Hauptsätze der Thermodynamik hab ich schon in der 7.Klasse buchstabieren können. Das reicht jetzt nicht zum Beeindrucken.

Wie kommen sie darauf, dass LEBEN ohne Einsatz von Energie funktionoert???
Das behaupten nicht mal die durchgeknallten Lichtfastener!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 14:12

Die Evolution als "Selbstorganisation der Materie" ?

Auch "Aus nichts wird nichts" hat mE nichts mit auch nur einer der Aussagen zu tun die sie hier verbreiten

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 26.11.2013 14:54

Was auch immer das für eine Fachrichtung sein soll, saubere wissenschaftliche Argumentation schaut halt anders aus.

lädt ...
melden
antworten
sunnyboy (2.719 Kommentare)
am 26.11.2013 13:45

dass die Kasse stimmt!

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 25.11.2013 18:16

einen neuen Preis etc. erfinden. Das hat schon was.

lädt ...
melden
antworten
zweitaccount (4.217 Kommentare)
am 25.11.2013 18:14

Schauen wir uns die Ehrungen in zehn, zwanzig Jahren nochmals an - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit würde dann den Juroren der Gegenwart so eine Auszeichnung gebühren.

Dieser Preis erinnert an eine moderne Version mittelalterlicher Praktiken seitens der damaligen Meinungsführerschaft.

Man nennt sich Wissenschaft, und ignoriert verschiedene Ergebnisse, anstatt den Unterschieden auf den Grund zu gehen. Unwissenschaftlich halt

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 25.11.2013 20:30

Ich nehme an sie haben sich einen teuren Granderwasser Konverter gekauft und hadern gerade mit dieser Entscheidung, stimmts?

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 25.11.2013 20:32

Sie haben sich mit ihren Homöopathie Kugel einen Diabetes eingetreten ... Tja

lädt ...
melden
antworten
zweitaccount (4.217 Kommentare)
am 25.11.2013 20:57

Kaffeesudleserei ist nichts für Menschen mit klarem Verstand
Mainstream auch nicht.

Manches wird erst belächelt, dann bekämpft, und dann ist plötzlich alles andere lächerlich.

Wir wissen sehr viel, doch wir wissen vor allem sehr Vieles nicht.

Und nur weil für manche Thesen noch kein Beweis erbracht wurde/noch nicht alle anderen Theorien eindeutig widerlegt werden konnten, sollte man mit undemokratischen Häme-Preisen eher zurückhaltend sein.

Ist es wissenschaftlich belegt, dass überdurchschnittliche viele Frauen dazu tendieren, sich die Meinung mit dem Bauch zu bilden, oder ist das nur mein Eindruck?

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 25.11.2013 23:32

Homöopathie und Esoterik Anhänger sind hauptsächlich Frauen grinsen

PS: Die Thesen, für die "noch kein Beweis erbracht wurde" sind mir die Allerliebsten!
Da gibt es die These, dass sockenfressende Monster in der Waschmaschine sitzen, dass eine Kaffekanne um die Erde kreist, dass Aliens unsere Hirne anzapfen, Nachbars Pudel die Welt beherrscht.... alles noch nicht erforscht.
Und wer etwas dagegen sagt soll MIR das Gegenteil beweisen!

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 26.11.2013 07:08

das SPAGETTIMONSTER.

lädt ...
melden
antworten
naalso (2.148 Kommentare)
am 26.11.2013 07:23

gibt's noch die heimtückischen kleinen Viecher, die im Kasten sitzen und nächtens die Klamotten enger nähen...

lädt ...
melden
antworten
freidenker (435 Kommentare)
am 26.11.2013 07:30

diese nähenden Monster sitzen im Kühlschrank

lädt ...
melden
antworten
naalso (2.148 Kommentare)
am 26.11.2013 08:36

und im Cafe und im Wirtshaus und beim Schachtelwirt.

Aber genäht wird doch im Kleiderschrank.

;-)

lädt ...
melden
antworten
Marie-Luise (2.228 Kommentare)
am 26.11.2013 08:50

so ein Monster sitzt auch in meinem Kleiderkasten.

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.753 Kommentare)
am 26.11.2013 09:50

zu wissen, dass im Alterum die Erde flach war, weil die Kugelform nur eine these war. Auch gabe es in der Frphzeit keine Atome, das waren alles nur Thesen. Es gilt bei aufgeklärtheitsextemisten nur das was wir heute wissen, mögliche Theorien sind immer Unfug, gerade zu ketzerisch grinsen

lädt ...
melden
antworten
Ameise (45.683 Kommentare)
am 26.11.2013 14:18

grinsen

lädt ...
melden
antworten
Marie-Luise (2.228 Kommentare)
am 26.11.2013 09:00

Ich weiß nicht, ob es wissenschaftlich belegt ist, dass Frauen eher das Bauchgefühl einsetzen. Aber es ist auf jeden Fall wissenschaftlich belegt, dass das Bauchgefühl im Großen und Ganzen zu relativ guten Entscheidungen führt. Vielleicht tendieren Männer eher dazu, ihre aus dem Bauch heraus getroffenen Entscheidungen mit der Logik zu rechtfertigen.

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 13:22

Homöopathie und Esoterik Anhänger sind hauptsächlich Frauen grinsen

PS: Die Thesen, für die "noch kein Beweis erbracht wurde" sind mir die Allerliebsten!
Da gibt es die These, dass sockenfressende Monster in der Waschmaschine sitzen, dass eine Kaffekanne um die Erde kreist, dass Aliens unsere Hirne anzapfen, Nachbars Pudel die Welt beherrscht.... alles noch nicht erforscht.
Und wer etwas dagegen sagt soll MIR das Gegenteil beweisen!

lädt ...
melden
antworten
Brido (1.912 Kommentare)
am 26.11.2013 08:21

von Seite der Medikamentenlobby Naturheilverfahren zu diskreditiern, dabei kassiert in Österreich die Ärztelobby kräftig mit, von wegen Placebos!

lädt ...
melden
antworten
Brido (1.912 Kommentare)
am 26.11.2013 08:24

von Seite der Medikamentenlobby Naturheilverfahren zu diskreditieren, dabei kassiert in Österreich die Ärztelobby (als Einzige) kräftig mit, von wegen Placebos! Hat die Ärztekammer wegen Verschreibung von Placebos schon einen Arzt ermahnt?

lädt ...
melden
antworten
Marie-Luise (2.228 Kommentare)
am 26.11.2013 08:54

Placebos sollten viel häufiger angewendet werden. Sie sind sehr wirkungsvoll, schonen den Organismus der Patienten und sind sehr preiswert. Nur ein Dummkopf kämpft gegen den Einsatz von Placebos.

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.753 Kommentare)
am 25.11.2013 16:32

sind preise für Wissenschafter, die sich ebenso als fortschrittsresistent zeigen, wenn Erkenntnisse einer ihrer Theorien querspielen. Aber gut, die sind eben nicht so plakativ wie die genannten Beispiele. Gut täte eine kritische Reflektion aber allemal.

lädt ...
melden
antworten
suzieQ (5.403 Kommentare)
am 26.11.2013 09:00

aaah, diese?
http://www.profil.at/articles/0536/560/121155/medizin-das-ende-homoeopathie-alle-studien-wirkungslosigkeit

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen