Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Probefahren mit dem „langsamsten Porsche der Welt“ im Lentos

Von apa/nachrichten.at, 04. Mai 2010, 13:43 Uhr
Langsamster Porsche im Linzer Lentos
Bild: Weihbold

LINZ. Der „langsamste Porsche der Welt“, so das Lentos, kann ab 16. Mai im Linzer Kunstmuseum Probe gefahren werden. Hannes Langeder will mit einem Fahrrad, das er durch Kunststoffrohre und Klebeband in einen vermeintlichen Sportwagen verwandelt hat, den Inbegriff von Schnelligkeit und Mobilität demontieren.

LINZ. Der „langsamste Porsche der Welt“, so das Lentos, kann ab 16. Mai im Linzer Kunstmuseum Probe gefahren werden. Hannes Langeder will mit einem Fahrrad, das er durch Kunststoffrohre und Klebeband in einen vermeintlichen Sportwagen verwandelt hat, den Inbegriff von Schnelligkeit und Mobilität demontieren.

Mit dem fahrbaren Objekt „Ferdinand GT3 RS“ deutet Langeder die Errungenschaften der Zivilisation um: Bei der Fortbewegung mit dem künstlerisch bearbeiteten Fahrrad sind Entschleunigung und ökologisch sanfte Mobilität angesagt. Langeders Kunstwerke bewegen sich an der Schnittstelle zwischen kreativem Prozess, gesellschaftlich-ökologischem Statement und Alltagstauglichkeit.

Nach der erstmaligen Präsentation des buchstäblichen Leichtfahrzeugs am 15. Mai um 19.00 Uhr stehen tags darauf zwischen 15.00 und 18.00 Uhr Ausfahrten am Programm. Zu sehen ist der Plastik-Porsche bis 13. Juni. Ausfahrten sind donnerstags von 17.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr nach Anmeldung möglich.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen