Lade Inhalte...

Reisen

Erste Spuren im Schnee

Von Susanna Sailer   26. November 2011 00:04 Uhr

Erste Spuren im Schnee
Wei’ Skifoan is des Leiwandste - viele können es kaum erwarten, sich im ersten Schnee den Abhang hinunter zu stürzen.

ALPEN. Es ist Zeit, sich Gedanken über die ersten Skitage dieses Winters zu machen. Viele Skigebiete bieten besondere Schmankerln und Partys, um die Vorfreude auf die Saison zu steigern. Möge der Winter bald beginnen!

Immer mehr Wintersportbegeisterte zieht es momentan in den Keller oder in die Garage, um vorsichtshalber auszuprobieren, ob die Skischuhe noch passen. Und sie ertappen sich mitunter dabei, wie sie sehnsuchts- und liebevoll über ihre Carver streichen. Doch der Winter lässt heuer auf sich warten, sodass so manches Ski-Opening, mit dem dieses Wochenende eigentlich die Wintersaison eingeleitet werden sollte, verschoben werden muss.

Auf der Zugspitze – immerhin Deutschlands einziges Gletscher-Skigebiet und der höchste Berg in unserem Nachbarland – wurde das für heute und morgen angesagte SchneeFEST abgesagt, weil zu wenig Schnee liegt. Auch in Österreich ließen es die milden Herbsttage vielerorts nicht zu, dass die Schneekanonen zum Einsatz kamen. „Auf den Bergen schien die Sonne und es hatte Plusgrade, während es im Tal trüb und kälter war“, sagt Claudia Waldbrunner von Kitzbühel Tourismus zur Wetterlage der letzten Tage.

Doch gerade in den Alpenregionen ist es Tradition geworden, dass sich die Skigebiete mit Veranstaltungen rund um den Saisonstart gegenseitig zu übertrumpfen versuchen. Es gibt Ski-Openings, bei denen Superstars der Unterhaltungsbranche auftreten und der Faktor Aprés Ski im Mittelpunkt steht. Aber es finden auch Eröffnungen statt, bei denen der Sport ins Zentrum rückt, wobei es vor allem um Skitests und Skitechnik im Allgemeinen geht. Eines haben die Ski-Openings aber gemeinsam: Sie machen erst so richtig Spaß, wenn rundherum auch echtes Wintergefühl aufkommt. Und das stellt sich nur ein, wenn die Lifte auch tatsächlich alle geöffnet sind. Wir liefern Ihnen dennoch einen kleinen Überblick, wann, wo und wie der Winterauftakt gefeiert wird.

Feiern und auf Schnee warten

Schneesuchende müssen in Österreich derzeit in erster Linie mit den acht heimischen Gletscher-Skigebieten vorliebnehmen. Daneben macht Obergurgl-Hochgurgl in Tirol seinen Ruf als Schneehochburg der Alpen alle Ehre. Die Ötztaler Skiregion ist heuer das erste Gebiet ohne Gletscher, das in die Wintersaison starten konnte. In Summe locken 110 Pistenkilometer zwischen 1800 und 3000 Metern, wobei 80 Prozent bereits befahrbar sind. Heute steigt im Winterpalast von Obergurgl die Opening-Party mit den „Troglauer Buam – Heavy Volxmusik“ aus Bayern.

„Roxette“ rockt in Ischgl

Gestern startete auch die Wintersportsaison in Ischgl, nachdem an die tausend Schneekanonen mehrere Tage im 24-Stunden-Einsatz waren. Damit finden Wintersportbegeisterte zum Opening auch ohne Unterstützung von Frau Holle eine rund zwanzig Zentimeter dicke Schneedecke auf 238 Pistenkilometern vor. Heute heizt die schwedische Pop-Band „Roxette“ mit einem Open-Air-Konzert am Ischgler Sportplatz rund 20.000 Besuchern ein.

Brettltesten in St. Anton

Mit Testski auf Spurensuche gehen Gäste beim St. Anton Ski Open vom 2. bis 4. Dezember, und das zu günstigen Preisen: Während der Schneekristallwoche kostet der Liftpass 25 Prozent weniger als zu Nebensaison-Zeiten. Mehr als 15 Hersteller bieten das neueste Skimaterial der Saison zum Test an.

Das Skigebiet Hochzillertal öffnet ebenfalls kommendes Wochenende. Neben den 181 Pistenkilometern ist vor allem die Kristallhütte ein Anziehungspunkt (The Grand Opening am 3. 12). Der neueste Clou der Kristallhütte sind Kuscheliglus mit einem beheizten Wasserbett für himmlische Nächte auf 2000 Metern Seehöhe.

Advent in Kitzbühel

Auch wenn die Gamsstadt Kitzbühel momentan noch von grünen statt weißen Hängen umgeben ist, findet seit gestern bis 24. Dezember der „Advent in den Bergen“ statt. Der offizielle Saisonstart ist für den 11. Dezember vorgesehen. Wichtig für Besucher der Hahnenkamm-Rennen: Die Streif ist vom 20. bis 22. Jänner 2012 wieder Austragungsort der schwierigsten Skiabfahrtsrennen der Welt.

Neues tut sich auch in Vorarlberg: Ab 8. Dezember verbinden zwei moderne Gondelbahnen die Gebiete Silvretta Nova mit dem Hochjoch. Somit wird die Region Silvretta Montafon zum größten Skigebiet Vorarlbergs. Die Top-Konzerte steigen am Samstag, 10. Dezember: Jürgen Drews und „Krauthobel“ treten auf der Bühne der Valisera Talstation auf.

Cowboys und Kramperln

In Obertauern im Salzburger Land laufen momentan die Schneekanonen auf Hochtouren, um dem Winter ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Dennoch heizen heute am Gamsleiten-Parkplatz die „Leningrad Cowboys“ zum Saisonauftakt ein, dass die Hänge der berühmten Tauernrunde beben. Ein weiterer geplanter Höhepunkt ist die am 9. Dezember im Rahmen des Internationalen Skicountdowns stattfindende große Ö3-Krampusparty, eine Verbindung aus Brauchtum und Moderne.

Openings bei Nachbarn

In Südtirol scharren die Tourismusbetriebe ungeduldig in den Startlöchern. Das Ski-Opening in Obereggen in den Dolomiten beispielsweise hätte eigentlich heute stattfinden sollen und wird nun auf den 2. Dezember verschoben. Dann soll aber das erste Nachtskilaufen und -rodeln der Saison stattfinden.

Auch in der Schweiz wird die Saison mit Partys gestartet. Die Eröffnung in Savognin findet von 9. bis 11. Dezember mit Auftritten von Cigi & Marteria und Bündnerflaisch statt.

Königstour

Wenn von großen Skirundtouren in den Alpen die Rede ist, fallen meist Namen von Klassikern wie etwa „Sella Ronda“ oder „Weißer Ring“. Die großen Skirunden werden ab diesem Winter um die Königstour in der Salzburger Skiregion Hochkönig bereichert. Mit Inbetriebnahme der Sinalco-Bahn und dem Neubau des 6er-Sessellifts „Bürglalm“ wurden im Pistennetz von Maria Alm, Dienten und Mühlbach die Lücken geschlossen. Die Königstour zählt mit 32 Kilometern zu den längsten Skirunden in den Alpen.

Pistendrachen

Passend zum chinesischen Jahr des Drachens bevölkern mit dem 19. Ischgler Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“ die geflügelten Fabelwesen Ischgls Pisten. Vom 9. bis 13. Jänner 2012 dreht sich hier alles um Drachen. Zehn internationale Künstlerpaare schnitzen und meißeln die meterhohen, mystischen Feuerspeier in den Schnee. Die Prämierung der eindruckvollsten Skulpturen findet am 13. Jänner um 15 Uhr im PlayStation Vita Ischgl Snowpark statt. Infos: www.ischgl.com.

Neuer Guide

Die dritte Ausgabe des Ski Guide Austria, des ersten Führers, der einen Komplettüberblick über Österreichs Skigebiete ermöglicht, ist im Handel erhältlich. Der Guide widmet sich auch den Themen Sicherheit, Flutlichtpisten, Nachtfunparks und Schulsportwochen. Umfang: 358 Seiten, Preis: € 14,90

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Reisen

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less