Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Das Lido Sounds wird um einen Tag verlängert

Von Herbert Schorn, 19. Februar 2024, 18:30 Uhr
Gossip mit Beth Ditto (l.) Bild: Cody Critcheloe

Das dreitägige Festival auf dem Urfahrmarktgelände startet heuer bereits am Donnerstag, 27. Juni, mit einem Opening-Tag.

Geplant waren die drei Tage von 28. bis 30. Juni – nun wird das Lido-Sounds-Festival auf dem Linzer Urfahrmarktgelände um einen Tag verlängert. Wie Veranstalter Arcadia Live gestern bekannt gab, beginnt das Festival am Donnerstag, 27. Juni, mit einem Eröffnungstag. Da werden die aus Tennessee stammenden Rocker von Kings of Leon und die britische Indie-Rock-Band The Kooks auftreten. Weitere Acts seien für diesen Tag in Vorbereitung, heißt es.

Auch für die drei weiteren Tage steht das Programm nun: Am Freitag kommen zu Parov Stelar, Hozier, Deichkind, Benjamin Clemente, Leoniden und Anais nun Gossip mit Frontfrau Beth Ditto, Roy Bianco und die Abbrunzati Boys, Tränen sowie der exzentrische Performance-Künstler Marc Rebillet aus Dallas.

Für Samstag sind neben Kraftklub, K.I.Z., Nina Chuba, Bibizia, Paula Carolina, Hidden Gemz und Cousines like Shit auch der deutsche Rapper Montez, OG Keemo, Ikkimel und die deutsche Weltmusikband Bukahara bestätigt.

Montez Bild: Pascal Behring

Für Sonntag wurde zu Sam Smith, The Libertines, The Streets, Idles, The Hives, Soap&Skin, Team Scheisse, Kaffkiez, Anda Morts und Christl nun auch die Wiener Rapperin Skofi angekündigt.

Skofi Bild: Law Wallner
mehr aus Kultur

"Ich will darüber sprechen, weil ich stolz bin, dass ich das geschafft habe"

"Amsterdam-Krimi" über Drogen, Giftmüll und Social Washing (heute Donnerstag, ARD, 20.15 Uhr)

Von 84-jährigen DJanes bis bockende Bauern: "Crossing Europe" zeigt 144 Filme aus 41 Ländern

"Salzburger Nachrichten"-Eigentümer Max Dasch gestorben

Autor
Herbert Schorn
Redakteur Kultur und Leben
Herbert Schorn
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

43  Kommentare
43  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
transalp (10.104 Kommentare)
am 20.02.2024 20:45

"Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst,
die niemand kann".
.
Das trifft hier voll zu:
Da gibt's Leute, die meinen, es is in Linz zuwenig los,
Und wenn dann mal was geboten wird,
(was ich gut finde (👍)
regen sich auch wieder viele auf...

lädt ...
melden
nangpu (1.674 Kommentare)
am 20.02.2024 20:00

Also i werd alt.
Einzig 'The Libertines' sagen mir was. Und bei denen ist es gar nicht so sicher, ob die auftreten.
Kommt auf den Sänger an (ob er fit ist) 😀

Ansonsten - regt euch doch nicht so auf. Das ist ein tolles Event und als Anrainer wäre ich live dabei.

lädt ...
melden
Philantrop_1 (172 Kommentare)
am 20.02.2024 10:28

Könnte nicht dann uns wann auch ein/e weniger ausgeflippte/r Kreischer/in auftreten?

Es soll ja noch Leute geben, die eine wirkliche Gesangsstimme haben und Instrumente beherrschen!

Geschmack wird auch gebildet - wenn man nur mehr das schrille Ami-Gejohle (z. B. von Ö3) kennt, wird der Geschmack vielleicht verbildet...

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 20.02.2024 11:44

"Schrilles Ami-Gejohle". Das hätte jemand um 1950 auch schreiben können. Wie alt sind Sie? 90?

lädt ...
melden
zuckerruebe (227 Kommentare)
am 20.02.2024 12:31

Können Sie bitte Ihre zynischen Bemerkungen lassen?
Als Vertreter der Stadt Linz in diesem Ton zu posten wirkt sich negativ auf Ihre Partei aus.
P.S.: heuer sind Wahlen......

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 20.02.2024 14:55

Sie wollen mir also den Mund verbieten? Ich seh schon, ein echter Demokrat ...

lädt ...
melden
gillmayr83 (152 Kommentare)
am 20.02.2024 08:17

mah bitte griagts kan Herzinfarkt....nicht auszuhalten diese ständige Jammerei von allen.
Urfix ist 2x im Jahr. DAS ist ein scheiss Festl! da wird einmal was ordentliches auf die Beine gestellt und nix als armseelige Suderanten kriechen aus deren Löchern. zum Kotzen!

lädt ...
melden
maierei (1.158 Kommentare)
am 20.02.2024 08:54

who hurt you. Jammerei hin oder her. Es war klar, dass es zu diesen Reibereien kommt. Die Stadt Linz sollte sich überlegen derartige Veranstaltungen an den Rand von Linz zu verlegen

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 20.02.2024 09:12

Wird sie nicht. Ist nicht nur beschlossen, es sind auch fast alle dafür. Ja, auch ihre FPÖ

lädt ...
melden
hn1971 (2.002 Kommentare)
am 20.02.2024 07:35

Na super, noch ein Tag mehr von diesem Lärm - ich beurteile nicht die Musik, Geschmäcker sind verschieden, aber als unmittelbar Betroffener ärgert mich das. Es ist Freitag Schule, Kinder sind dort und es ist eine Zumutung für die Anrainer, so was mitten in der Stadt zu machen!

lädt ...
melden
jack_candy (7.825 Kommentare)
am 20.02.2024 12:57

Die Kinder werden sich wahrscheinlich freuen. Und während der Schulzeiten spielt da eh noch keine Band.

lädt ...
melden
famos (1.060 Kommentare)
am 20.02.2024 13:32

Da geht's eher darum, dass die Kinder erst sehr spät einschlafen können...

lädt ...
melden
lindorfer74 (6 Kommentare)
am 20.02.2024 06:16

noch ein Tag länger diesen unglaublichen Lärm für tausende Stadtbewohner, die unschuldig dazu kommen. :-(((((

lädt ...
melden
EasyPeasy (131 Kommentare)
am 20.02.2024 10:44

Sie meinen das Krone Fest? Oder diesen Marathon oder das Ritterfest?

lädt ...
melden
hn1971 (2.002 Kommentare)
am 20.02.2024 11:23

Also Marathon und Ritterfest sind lärmtechnisch wirklich keine große Belastung, sogar das Kronefest ist um einiges leiser!

lädt ...
melden
mehrlicht (67 Kommentare)
am 19.02.2024 21:37

Na prima...ohne Top-Acts noch ein Tag...wo ist der unter der Hand versprochene Star des zusätzlichen Tages...weg ? Zugkraft des Lido doch nicht sooo toll? Oje... aber eh egal...der Veranstalter ist halt einfach a bisserl geil auf mehr Kohle...das werden wir Anrainer uns jetzt wirklich rechtlich näher anschauen...und an Manche hier: Wir waren VOR den jetzigen "Gigs" da !(Wo war das Krone-Fest vorher, richtig: Hauptplatz; Lido ? Nirgends!; Zirkus: Nähe Bulgariplatz/WiFi...Geschichte wissen, nicht darüber plappern!

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 20.02.2024 09:20

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. "Weitere Acts seien für diesen Tag in Vorbereitung". Und apropos Geschichte nicht wissen: Der Zirkus war vor über 40 (vierzig!) Jahren beim WIFI, als es die Siemens-Niederlassung dort noch gar nicht gab.

Sie sprechen zudem nicht für "Wir Anrainer". Ich kenne vier Familien in der Ferihumerstraße persönlich und die freuen sich alle drauf und ihre Freikarten dafür.

lädt ...
melden
camouflage (1.286 Kommentare)
am 20.02.2024 10:25

und die freuen sich alle drauf und ihre Freikarten dafür.

Ja. Mit Speck fängt man Mäuse.

lädt ...
melden
zuckerruebe (227 Kommentare)
am 20.02.2024 12:34

Kleiner Hinweis: Sie sprechen zudem nicht für alle Linzer. Diese Sprechen nicht in solch einem Ton, wie Sie es tun.

lädt ...
melden
Blitzer60 (1.127 Kommentare)
am 19.02.2024 20:17

Was sagen die Anrainer beim Urfahraner Jahrmarkt. 2x im Jahr, mehrere Tage, genau so laut. Nur mit der John Otti Band.

lädt ...
melden
observer (22.198 Kommentare)
am 19.02.2024 21:42

Wenn wo schon Lärm ist, dann ist das keine Rechtfertigung dafür, noch zusätzlichen zu schaffen.

lädt ...
melden
Tebasa1781 (326 Kommentare)
am 20.02.2024 17:45

wird man gezwungen, dort zu wohnen?

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 19:32

Ach herrje:
Da gibt's Leute, die meinen, es is in Linz zuwenig los,
Und wenn dann mal geboten wird,
(was ich gut finde (👍)
regen sich auch wieder viele auf...

Aber
Eines muss klargestellt werden:
Das Jahrmarktgelände ist schon seit vielen Jahrzehnten als Stätte für temporäre Veranstaltungen.
Die Jahrmarkt gibt es an dieser Stelle schon über 100 Jahren!
Dann kam Zirkus dazu.
....

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 19:38

...und an die Anrainer Ferihumerstrasse gerichtet:
Diese Häuser wurde alle erst Jahrzehnte NACH (!) den ersten Urfix gebaut!
Fant!!
Alle, die damals hinzogen, uns später hingezogen sind- denen muss klar gesagt werden:
Ihr wusstest , worauf Ihr euch einlässt
beim Bezug dieser Wohnungen!!!
!.weil- Veranstaltungen gibt es da schon ewig.
Jetzt herkommen, beschweren und jammern sehe ich da als unzulässig!

Devise:
Was war zuerst da?
Daher: Wegziehen wenn es euch nicht passt!

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 19:40

Fakt

lädt ...
melden
Alfred_E_Neumann (7.160 Kommentare)
am 19.02.2024 19:12

Respekt, cooles Programm.

lädt ...
melden
andi1964 (174 Kommentare)
am 19.02.2024 19:09

hallelujah
raus ihr suderer
alle anreiner der stadtautobahn,stadion,flughafen,parks wegen der vögel die dort singen,der nachbarn die plaudern ect.liste endlos
bitte einmal laut jammern

lädt ...
melden
ichweissallesbesser (500 Kommentare)
am 19.02.2024 19:04

bei die Preise sollten es alle Besucher boykottieren !

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 20:16

Wieso "alle"???
Vielen gefällt es.
Die kommen auch,
SIE müssen ja nicht hingehen... 😉
Also: Alles gut.

lädt ...
melden
sergio_eristoff (1.097 Kommentare)
am 19.02.2024 18:53

Hater incoming in 3...2...1

lädt ...
melden
observer (22.198 Kommentare)
am 19.02.2024 18:48

Die AnrainerInnen werden sich kolossal freuen, bei denen klirrt angeblich das Geschirr in den Kästen und an Schlafen ist nicht zu denken, so lange da Betrieb ist, Ich wohne Gott sei Dank nicht dort, kenne aber einige Betroffene, die einer Arbeit am nächsten Tag nachgehen. In Wahrheit ist das eine Rücksichtslsigkeit ersten Ranges, man hätte das auch ausserhalb des stark besiedelten Gebiets machen können. Dcheint aber den Verantwortlichen egal zu sein.

lädt ...
melden
observer (22.198 Kommentare)
am 19.02.2024 18:51

Die Verantwortlichen sollten dort - auch über Nacht- dort während dieser Veranstaltung wohnen müssen, damit sie auch was davon haben.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.198 Kommentare)
am 19.02.2024 18:56

... oder allen Anrainern ein Hotel zahlen.

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 19.02.2024 19:54

Genau das werden sie auch machen. Wobei nicht allen. Denn viele werden stattdessen Freikarten nehmen. Wie letztes Jahr. Und manche werden nach der ersten Erfahrung wohl auch ihre Balkone gewinnbringend vermieten.

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 20:40

Ah ja???
Frage:
- WER kommt in diesem Fall für die
Kosten für eine "Nächtigung im Hotel" auf???
-Wer für die angebotenen Freikarten?

Jetzt wird es interessant:

Der Veranstalter?
oder die Stadt Linz (und damit Steuergeld???)

- An welche Person kann man sich wenden, um diese Vergünstigung zu bekommen???
Gibts Transparenz?
.
Hoffe, engagierte Redakteure nehmen das wahr und fragen mal nach..
.
Hinweis: Ich bin FÜR Veranstaltungen an diesem Gelände.
Ansonsten siehe mein Kommrntar weiter oben..

.

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 20:48

Ergänzung
Mir ist bewusst dass es Härtefälle geben kann.!
Diesen Personen kann geholfen werden (zB Alte, Kranke, die da echt lärmmässig betroffen sind!!!
Das fände ich
sogar toll- wenn die Stadt Linz da hilft! Sozial!

Aber:
Spätestens mit dem
'"Angebot von Freikarten" ist die Unterstützung meinerseits raus- es sei den, diese Freikarten kommen direkt
vom Veranstalter...

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 20:58

Danke für eine
Nochmals:
Um mich nicht falsch zu verstehen:

Ich finde Veranstaltungen, Festivals gut 👍👍gehört zu einer Stadt.
Und
meine Meinung zu den Anwohnern hab ich weiter oben schon kundgetan...

lädt ...
melden
jack_candy (7.825 Kommentare)
am 20.02.2024 10:38

Von wem sollen die Freikarten denn sonst kommen, wenn nicht vom Veranstalter?

lädt ...
melden
CedricEroll (11.006 Kommentare)
am 20.02.2024 09:08

Ihre aufgeregten Spekulationen, Appelle und "engagierte Redakteure" können Sie sich sparen. Das weiß man alles schon vom letztem Jahr. Die Person, an die sich die Anrainer wenden können, ist Co-Veranstalter und Posthof-Chef Gernot Kremser. Und wer soll Freikarten sonst zur Verfügung stellen als der Veranstalter? Das einzige, das neu ist, ist eine Alternative zu Freikarten wie eben Hotelgutscheine. Wobei da eine Kooperation mit Thermen wie Bad Hall und Bad Ischl angedacht ist.

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 20.02.2024 20:27

Danke für die Info.
Das war mir so nicht bekannt.
Und-sorry für die "Aufgeregtheit".

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 21:09

Kommentar von Observer:
"Die Verantwortlichen sollten..."
.
Ist damit der Veranstalter,
oder doch die/ der Verantwortliche der Stadt Linz gemeint?
Kostenübernahme?

DASS ist GENAU der
Unterschied!...

lädt ...
melden
Alfred_E_Neumann (7.160 Kommentare)
am 19.02.2024 19:13

Ein kostenloses Programm für die Anrainer. 😉

lädt ...
melden
transalp (10.104 Kommentare)
am 19.02.2024 20:19

Ibserver
"...bei denen klirrt angeblich das Geschirr .."
Aha.
Klirrt es wirklich?
.
Ansonsten- siehe mein Kommentar oben!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen