Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Immer mehr beteiligen sich an der Solidarischen Landwirtschaft Manning

17. Mai 2019, 00:04 Uhr
Immer mehr beteiligen sich an der Solidarischen Landwirtschaft Manning
Biobäuerin Stefanie Reisenberger mit Erntehelfer Mathias Bild: Privat

MANNING. Anteilseigner sichern sich ein Jahr lang wöchentlich eine Kiste mit Biogemüse der Saison.

Radieschen, Jungzwiebeln, Jungknoblauch, Kohlrabi und viele Salate: In der Solidarischen Landwirtschaft (SOLAWI) von Stefanie Reisenberger (32) in Manning hat die Gemüseernte vor wenigen Tagen begonnen.

Das SOLAWI-Modell funktioniert so: Die studierte Landwirtin verkauft jedes Jahr Ernteanteile. Die Anteilnehmer bekommen jede Woche eine Kiste mit Biogemüse. Bei guter Ernte mehr, bei schlechter Ernte weniger. Bewirtschaftet werden ein Gemüseacker mit einem Hektar sowie zwei Folientunnel mit insgesamt 300 Quadratmetern, in denen im Sommer auch Tomaten und Paprika wachsen. Jeden Freitag können die Anteilnehmer sich ihren Gemüseanteil sichern. Dieser steht sowohl am Hof in Manning als auch im Offenen Kunst- und Kulturhaus (OKH) in Vöcklabruck zur Abholung bereit.

Zahl der Abnehmer wächst

Reisenbergers Vermarktungsmodell bewährt sich. Die Zahl der Anteilnehmer ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen und liegt mittlerweile bei 50. Eine von ihnen ist Elisabeth Kienberger. "Das Gemüse ist frei von Pestiziden und ohne lästige Plastikverpackung", sagt sie. "Auf diese Art kann ich meine Familie mit gutem Gewissen versorgen."

Und weil Reisenberger ihren Gemüseacker einfach vergrößern kann, freut sie sich über jeden zusätzlichen Anteilseigner. "Man kann seinen Anteil monatlich bezahlen oder halbjährlich", sagt sie. "Für mich ist die jährliche Zahlung aber am angenehmsten, weil uns das Planungssicherheit gibt."

Mehr Informationen auf www.solawi-vb.at

mehr aus Schau aufs Land

Wenn Bienen durch die voest schwirren

Wenn die Natur zu früh erwacht

Frühling mitten im Winter: "Der ganze Zyklus der Natur ist am Kippen"

Was Menschen eine harmlose Freude bereitet, kann fatale Auswirkung haben

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen