Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hausmittel: Lange und vor allem weibliche Tradition

Von Barbara Eidenberger, 12. März 2022, 00:04 Uhr
Hausmittel: Lange und vor allem weibliche Tradition
Claudia Schauflinger Bild: Cityfoto/Pelzl

Claudia Schauflinger zeigte in ihrem Workshop, wie einfach und schnell bei größeren und kleineren Wehwehchen geholfen werden kann.

Die Zwiebel stellte Claudia Schauflinger bei ihrem Workshop "Hausmittel für Kinder" in den Vordergrund: "Denn sie ist unglaublich vielseitig und kann bei Schnupfen ebenso angewendet werden wie bei Insektenstichen." Und der größte Vorteil der Zwiebel: "Sie steht das ganze Jahr zur Verfügung und man hat sie immer zuhause."

Den interessierten Teilnehmerinnen zeigte Schauflinger verschiedenste Anwendungen für das ganze Jahr: Zwiebelpäckchen bei Ohrenschmerzen, Zwiebelsocken gegen Schnupfen, Hustensaft aus Zwiebel und Honig und schließlich die Anwendung roher Zwiebel bei Insektenstichen. "So kann jeder und jede daheim bei den typischen Infekten im Familienalltag rasch und einfach helfen", so Schauflinger.

Die Teilnehmerinnen konnten auch selbst Hand angelegen und bereiteten ein Lavendel-Badesalz selbst zu. Das ist nicht für die Kinder, sondern für die pflegenden Mamas gedacht, die diese Aufgabe noch immer großteils übernehmen: "Während der anstrengenden Pflege und Zuwendung für das kranke Kind ist es ebenso wichtig, dass die Mamas auf sich selbst schauen. Man kann nur aus einem vollen Brunnen schöpfen."

Hausmittel sind zudem ein "richtiges Frauenthema", ist Schauflinger überzeugt: "Sie wurden über Generationen hinweg von Frauen zu Frauen weitergegeben. Das ist eine Tradition, die wir erhalten sollten." Heute greift Claudia Schauflinger diese Tradition auf und erinnert an bewährte Hausmittel. Sie konzentriert sich in ihrer Arbeit auf kindgerechte Anwendungen, die auf Augenhöhe, mit Rücksicht auf die Bedürfnisse des kranken Kindes gemacht werden.

Die gebürtige Mühlviertlerin tut dies nicht nur in Workshops und auf ihrem Blog www.kinderhausmittel.com, sondern auch in ihrem ersten Buch "Bäuchlein-Öl und Zwiebelsocken". Ihr zweites Buch ist bereits in Arbeit.

mehr aus Frauenzeit

OÖN-Frauentag 2024: "Glück ist, den Fokus auf das Schöne zu richten"

OÖN-Frauentag 2024: "Was gibt’s Besseres als ein frisches Butterbrot?"

OÖN-Frauentag 2024: Jessie Ann brachte Frauen mit ihren Liedern zum Strahlen

OÖN-Frauentag: Vier prominente Frauen verrieten ihre Rezepte zum Ruhm

Autorin
Barbara Eidenberger
Leiterin Online-Redaktion
Barbara Eidenberger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen