Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bandenkriege in Stuttgart: 64 Festnahmen nach Waffen und Drogenfunden

Von nachrichten.at/apa, 12. April 2024, 15:52 Uhr
(Symbolbild) Bild: colourbox.de

STUTTGART. Im Zusammenhang mit einem Bandenkrieg im Raum Stuttgart haben Ermittler bisher 64 Menschen festgenommen.

Bei mehreren Durchsuchungen wurden unter anderem Waffen und Drogen in erheblichen Mengen beschlagnahmt, teilte das Landeskriminalamt Baden-Württemberg am Freitag mit. In den vergangenen Monaten sei die Polizeipräsenz in den betroffenen Gebieten erhöht worden - alleine in den vergangenen vier Wochen seien mehr als tausend Menschen und rund 500 Fahrzeuge kontrolliert worden.

Dabei seien über 20 Verstöße ohne Bezug zum Bandenkrieg festgestellt worden, teilten die Ermittler weiter mit. Zudem seien nach einem Raub vier Verdächtige mit Bezüge zu den rivalisierenden Gruppen festgenommen worden.

Schüsse in Lokalen 

Ermittler beobachten die bewaffneten Bandenauseinandersetzungen im Raum Stuttgart seit Sommer 2022. Die verfeindeten Gruppierungen sind mutmaßlich in kriminelle Aktivitäten verwickelt. Es gab zahlreiche gewalttätige Zwischenfälle, darunter mehrfach Schüsse rund um Lokale.

Einige Fälle beschäftigten bereits die Gerichte. Im März wurden zuletzt zwei Männer wegen Schüssen auf eine Shishabar zu Haftstrafen verurteilt.

mehr aus Weltspiegel

Hochwasser in Deutschland zieht sich langsam zurück

Jubel im Lager Assange: Vorerst keine Auslieferung an USA

Lebensgefahr: 61-jähriger brach Klima-Hungerstreik in Deutschland ab

Papst zelebrierte Pfingstmesse und erneuert Friedensappell

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen