Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

32-jähriger Deutscher starb in Spanien, als er Ertrinkenden (16) retten wollte

Von nachrichten.at/apa, 28. März 2024, 21:03 Uhr
(Symbolbild) Bild: colourbox.de

TARRAGONA. Er wollte einem 16-Jährigen helfen, der ins Wasser gefallen war - doch weder der Jugendliche noch sein 32-jähriger Helfer aus Deutschland überlebten das Unglück. Auch in anderen Teilen Spaniens starben Menschen, weil sie von Wellen erfasst und ins Meer gerissen wurden.

Ein Deutscher ist in Spanien bei dem Versuch ums Leben gekommen, an der Mittelmeerküste bei Tarragona während eines Sturms einen Ertrinkenden zu retten. Der 32-Jährige sei am Donnerstag trotz der aufgewühlten See bei Fortí de la Reina ins Wasser gegangen, um einem 16-Jährigen zu helfen, der ins Meer gefallen war, sagte ein Polizeisprecher.. Zwei Helikopter und Rettungsboote seien im Einsatz gewesen, aber sowohl der Deutsche als auch der Jugendliche seien ertrunken.

An der Stelle des Unglücks ist die Küste felsig. Bei dem Sturmtief "Nelson", das über Spanien hinwegzog, starben auch zwei weitere Menschen in Kantabrien im Norden des Landes. Ein britischer Tourist konnte nur noch tot geborgen werden, nachdem er von einer großen Welle erfasst und ins Meer gerissen worden war.

Bei Tarragona an der spanischen Küste passierte das Unglück:

Nur wenige Kilometer entfernt ertrank eine Einheimische, die ebenfalls von einer Welle ins Meer gerissen worden war, wie der staatliche TV-Sender RTVE unter Berufung auf die Behörden berichtete. Angesichts von bis zu sieben Meter hohen Brechern wurde dringend davor gewarnt, sich der Küste zu nähern.

mehr aus Weltspiegel

Erneuter Messerangriff in Sydney - Mehrere Verletzte

Strafmaß für "Rust"-Waffenmeisterin Gutierrez-Reed wird heute verkündet

Messerangriff in Sydney: Polizei geht nicht von Terrormotiv aus

Zwölf Tote bei Bootsunglück auf Stausee in China

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen