Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

OÖNplus Brief aus Moskau

Schwarze Rauchfahnen an der Wolga

Die Fernfahrer auf der M7, Russlands Hauptstraße von Moskau Richtung Sibirien, machten große Augen.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Brennpunkt Belgorod

Seit Wochen machen russische Freiwilligenverbände der ukrainischen Armee die Grenzdörfer der Region Belgorod unsicher.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Demonstration für einen Umweltschützer

Die Straßenschlacht vor dem Gebäude des Kreisgerichts von Baimak wogte hin und her.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Russischer Humanzentrismus

Wladimir Putins älteste Tochter trat mit einem seltsamen Interview an die russische Öffentlichkeit.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

"Ein Sieg Palästinas ist ein Sieg Moskaus"

Fast drei Wochen nach dem Überfall der Hamas auf Israel gilt Russland weiter als einer der Hauptnutznießer des neuen Nahostkonflikts.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Ewige Mobilmachung

Russland digitalisiert den Kriegsdienst.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Roman Abramowitsch verhandelt im Hintergrund

Der russische Oligarch und Eigner des Fußballklubs FC Chelsea soll Ziel eines Giftanschlages gewesen sein.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl

"Den bestn Spion håb i daham: Mei Frau merkt glei, wenn i wås ausm Kühlschrank gnumma håb."

OÖNplus Brief aus Moskau

Rote Linien, rote Striche

Die russische Regierung hat das Kriegsbeil ausgegraben, über ihre innersten Beweggründe lässt sich streiten.

OÖNplus Brief aus Moskau

Der verdächtigste Mann der Ukraine

Medwedtschuk ist in der Ukraine längst ein notorisch Verdächtiger.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Verboten, aber gleichzeitig vom russischen Staat gekauft

Seit zwei Jahren versucht der russische Staat den Messengerdienst Telegram lahmzulegen, nutzt seine Kanäle aber gleichzeitig für eigene Zwecke.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
OÖNplus Brief aus Moskau

Jeden Abend 250 Gramm Wodka gegen das Coronavirus

Russland mauert mit rigorosen Maßnahmen gegen das Coronavirus aus dem Nachbarland China. Statt Panik herrscht noch Humor.

Ein Kommentar von
Stefan Scholl
Stefan Scholl
Services