Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Tiefsee: Mehr als 100 neue Tierarten entdeckt

Von Teresa Guggenberger, 04. März 2024, 15:15 Uhr
Neue Tierarten: Auch dieser rote Fisch wurde entdeckt
Neue Tierarten: Auch dieser rote Fisch wurde entdeckt Bild: schmidt ocean institute

Obwohl wir viele Teile unserer Erde gut kennen, gibt es immer noch viel Neues zu entdecken – zum Beispiel in der Tiefsee. Dort ist man nun auf über 100 neue Tierarten gestoßen.

Auch wenn wir Menschen unser Leben meist mit sicherem Boden unter den Füßen verbringen, ist der Großteil der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt. Der Grund dafür sind die riesigen Ozeane. Doch obwohl es so viele Meere gibt, wissen wir vieles über sie noch nicht. Zum Beispiel kennen wir nur einen Teil der Tiere, die in der Tiefsee leben.

Bisher haben Menschen nur einen kleinen Teil der Meeresböden erforscht. Aber warum eigentlich? Die tiefen Teile der Ozeane sind für uns Menschen schwer zu erkunden. Denn ab einer gewissen Tiefe ist es dort sehr finster und sehr kalt. Außerdem herrscht hoher Druck.

Hohe Berge in der Tiefsee

Wegen dieser Bedingungen dachte man auch lange, dass dort unten wohl nicht viele Tiere und Pflanzen überhaupt leben können. Doch diese Annahme war wohl falsch. Denn in der Tiefsee tummelt sich so einiges. Und nun wurden dort sogar wieder neue Lebewesen entdeckt.

Der Grund: Ein Forschungsteam machte es sich zur Aufgabe, ein Unterwassergebirge mit über 200 Bergen zu untersuchen. Diese Berge befinden sich ganz weit unten im Meer in der Nähe von Südamerika. Sie sind bis zu 3500 Meter hoch. Also fast so hoch wie der höchste Berg Österreichs – der Großglockner.

Viele neue Tierarten

Und bei diesen Unterwasserbergen leben viele Tiere, die man zuvor noch nicht kannte: Fische, Kalmare, Seeigel und Krebstiere, die man noch nie zuvor gesehen hatte, konnten dort entdeckt werden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hoffen, dass diese Entdeckung dafür sorgt, dass diese Teile des Meeres nun noch besser geschützt werden.

Außerdem zeigt der Fund: In der Tiefsee gibt es wohl noch unzählige Lebewesen, die wir noch nicht kennen. Es gibt also noch viel zu entdecken!

Einige der neu entdeckten Tierarten kannst du auf diesen Fotos sehen:

Peitschenkalmar
Ein Peitschenkalmar Bild: schmidt ocean institute
Eine Languste
Eine Languste Bild: schmidt ocean institute
Ein Schwamm
Ein Schwamm Bild: schmidt ocean institute
Seeigel
Ein Seeigel Bild: schmidt ocean institute

Das ist ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe der KinderNachrichten – der Wochenzeitung der OÖNachrichten für 6-12 Jährige. Nähere Infos: www.kindernachrichten.at oder gleich gratis testen: www.kindernachrichten.at/testen

mehr aus Tiere

Diese Hunde leben am längsten

So schwer wie ein Auto: Die wohl größte Schlange aller Zeiten

Dieses Riesenreptil beherrschte einst die Meere

Schmerzen in den Ohren: Warum uns das Krähen der Hähne so stresst