Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

So schwer wie ein Auto: Die wohl größte Schlange aller Zeiten

Von Teresa Guggenberger, 22. April 2024, 16:50 Uhr
Schlange
Es handelte sich dabei wohl um eine Würgeschlange. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock

Unerwarteter Fund: In einem Bergwerk in Indien fanden Forschende Überreste einer Schlange, die vor Millionen Jahren gelebt hat. Und dieses Tier war riesig!

Ob sich die Forscherinnen und Forscher wohl über diesen Fund gefreut haben? Oder ob ihnen doch ein wenig das Gruseln gekommen ist? Verwunderlich wäre das kaum. Denn in einem Bergwerk in Indien haben Forschende etwas ganz schön Großes entdeckt: die Überreste einer sogenannten Urschlange. Also eine Schlange, die vor Millionen von Jahren auf unserem Planeten lebte.

Aber was genau haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefunden? Sie haben ein sogenanntes Fossil dieser Schlange entdeckt. Fossilien sind Überreste eines Tieres oder einer Pflanze, die in Stein eingeschlossen sind. Wenn man solche Fossilien findet, kann das dabei helfen, herauszufinden, welche Tiere und Pflanzen es früher auf der Erde gab.

Diese Schlange war riesig

Das Fossil der Schlange hat es den Forschenden ermöglicht, einiges über dieses Urtier herauszufinden. Zum Beispiel weiß man, dass diese Schlange vor ungefähr 47 Millionen Jahren gelebt hat. Das bedeutet, sie lebte Millionen Jahre, bevor es die ersten Menschen gab.

Erstaunt hat die Forschenden aber vor allem eines: wie groß diese Schlange wohl war. Sie dürfte nämlich ungefähr 15 Meter lang gewesen sein. Also so lange wie ein ganzer Schulbus. Zum Vergleich: Die längste Schlange, die derzeit auf unserem Planeten lebt, ist die Anakonda. Sie wird maximal neun Meter lang.

Hinterhältige Jägerin

Außerdem dürfte die Urschlange wegen ihrer Größe auch ziemlich schwer gewesen sein. Sie wog rund 1,2 Tonnen, so die Annahme. Das ist so viel wie ein kleines Auto. Eine Anakonda kann hingegen nur bis zu 250 Kilogramm wiegen. Die Urschlange war also mehr als viermal so schwer.

Giftig war das Tier übrigens nicht. Es handelte sich dabei wohl um eine Würgeschlange. Sie dürfte beim Jagen „zwar langsam, aber sehr hinterhältig“ gewesen sein, meinen die Expertinnen und Experten. Ihre Beute hat sie wohl so lange umklammert, bis diesen die Luft ausging.

Das ist ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe der KinderNachrichten – der Wochenzeitung der OÖNachrichten für 6-12 Jährige. Nähere Infos: www.kindernachrichten.at oder gleich gratis testen: www.kindernachrichten.at/testen

mehr aus Tiere

Tiefsee: Mehr als 100 neue Tierarten entdeckt

Pebbles: Diese Katze wurde mit einer Statue geehrt

Schmerzen in den Ohren: Warum uns das Krähen der Hähne so stresst

Hai und Fisch, Krokodil und Vogel: Unerwartete Tierfreundschaften