Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

1700 Jahre alt: „Fußball“ aus der Römerzeit gibt Rätsel auf

Von Teresa Guggenberger, 06. Februar 2024, 12:35 Uhr
Bild: Norton Disney History and Archaeology Group

Es sieht aus wie ein Fußball, ist aber keiner. Doch was ist es dann? Diese Frage stellen sich einige Forschende gerade.

England und Fußball gehören zusammen wie der Sommer und Eiscreme. Oder wie Pommes und Ketchup. Denn das Land gilt als eine der besten Fußballnationen der Welt. Kaum verwunderlich also, dass Forschende einen ihrer Funde scherzhaft als Fußball bezeichnen. Immerhin haben sie das unbekannte Ding (siehe Bild) in England ausgebuddelt. Und ein wenig sieht es einem solchen Ball auch ähnlich.

Aber von Anfang an: Ein Team von Hobbyforscherinnen und -forschern machte sich in England auf den Weg, um Dinge aus der Vergangenheit zu finden. Dafür buddelten sie in einer römischen Baugrube. Dort wollten sie nach Gegenständen aus dem alten Rom suchen.

Doch kein Fußball

Den Ort hatten sie nicht zufällig ausgewählt. In der Vergangenheit wurden dort zum Beispiel schon alte Münzen gefunden. Zuerst fanden sie aber nichts Spannendes. Nur ein paar Tonscherben. Doch plötzlich kam in der Baugrube ein Kupfergegenstand zum Vorschein. Und dieser hatte ein wenig Ähnlichkeit mit einem Fußball.

Was man weiß: Auch wenn das Ding auf den ersten Blick ein wenig wie ein Fußball aussieht, im Sport wurde es sicher nicht verwendet. Der Kupfergegenstand ist klein und wiegt etwa so viel wie eine große Birne. Außerdem konnte man feststellen, dass er etwa 1700 Jahre alt ist.

Großes Rätsel

Und: Es ist nicht der erste Gegenstand dieser Art, der gefunden wurde. In England sind schon ein paar dieser fußballähnlichen Dinger ausgegraben worden. Alle sind unterschiedlich groß und schwer. Bis heute ist es Forscherinnen und Forschern noch nicht gelungen, herauszufinden, worum es sich bei diesen Gegenständen handelt. Ein großes Rätsel also.

Einige Forschende haben zumindest Ideen, was es mit diesen Dingern auf sich hat. Eine Vermutung ist zum Beispiel, dass die Gegenstände eine Aufgabe bei religiösen Ritualen hatten. Andere glauben wiederum, dass es sich dabei um eine Art Werkzeug oder ein Spielzeug handeln könnte.

Übrigens: Sehr ähnliche Objekte wurden auch in Asien gefunden. Aber auch bei diesen hat man noch nicht herausgefunden, wofür sie in der Vergangenheit verwendet wurden.

 

Das ist ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe der KinderNachrichten – der Wochenzeitung der OÖNachrichten für 6-12 Jährige. Nähere Infos: www.kindernachrichten.at oder gleich gratis testen: www.kindernachrichten.at/testen

mehr aus Sport

Fußball-EM 2024: Das sind Lied, Pokal und Maskottchen!

Schummeln beim Sport: Was ist Doping?

Weltfußballer des Jahres: Messi und Bonmatí sind die Sieger

Kindernachrichten: Das haben eure Eltern früher gespielt