Lade Inhalte...
WIR SIND ZEITUNG
Texte 2018
Wir sind Zeitung 2018

Wir sind Zeitung, Teil 3

Fake-News: Wie kann ich mich schützen?

Folgender Beitrag wurde eingereicht von:

Name: Hannah Karlinger
Alter: 14
Schule: NMS Europaschule Linz, Praxisschule der PHOÖ
Klasse: 4b/Medienschiene


---------------------------------------
Grünefeldner Verlag-Zeitung am Lande
--------------------------------------- ----- Donnerstag, 3.4.2018 -----

Unglaublich, was sich gestern am 2.4.2018 am Schachtler-Hof in Grünefeld zugetragen hat: Ein gigantisches Spinnennetz mit einer deutlich leserlichen Botschaft war über den Toren zum Stall gesponnen.

Herr Schachtler informierte sofort die Presse, als der Stallbursche ihm diese unfassbare Nachricht zeigte. Ein kunstvoll gesponnenes Spinnennetz mit der klar leserlichen Botschaft "besonders" mit einem Pfeil auf den Ferkelstall, in dem ein kleines Schweinchen seine letzten Tage verbringen sollte. Doch dieses Ereignis hatte den Bauern umgestimmt. Dieses Schwein namens "Schwabbel" gehört nun zur Bauernhoffamilie. Aber was sich alle Fragen: Wie kam dieses Wort nur dorthin? Spinnen können doch nicht schreiben, oder? Und selbst, wenn: Warum beschützt eine Spinne ein Schwein? Viele Fragen gehen den Besuchern, die in dieser Zeit rasant stiegen, und auch dem Bauern selbst durch den Kopf.

Auflösung: Achtung, Fake News! Dieser angebliche Zeitungsartikel ist erfunden. Inspiriert zu dieser Fake-Meldung hat mich ein gewisser Film: "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" Ein toller Familienfilm, vor allem mit jüngeren Kindern zu genießen.

 

Ein besonderes Schwein

Name: Hannah Karlinger
Alter: 14
Schule: NMS Europaschule Linz, Praxisschule der PHOÖ
Klasse: 4b/Medienschiene


---------------------------------------
Grünefeldner Verlag-Zeitung am Lande
--------------------------------------- ----- Donnerstag, 3.4.2018 -----

Unglaublich, was sich gestern am 2.4.2018 am Schachtler-Hof in Grünefeld zugetragen hat: Ein gigantisches Spinnennetz mit einer deutlich leserlichen Botschaft war über den Toren zum Stall gesponnen.

Herr Schachtler informierte sofort die Presse, als der Stallbursche ihm diese unfassbare Nachricht zeigte. Ein kunstvoll gesponnenes Spinnennetz mit der klar leserlichen Botschaft "besonders" mit einem Pfeil auf den Ferkelstall, in dem ein kleines Schweinchen seine letzten Tage verbringen sollte. Doch dieses Ereignis hatte den Bauern umgestimmt. Dieses Schwein namens "Schwabbel" gehört nun zur Bauernhoffamilie. Aber was sich alle Fragen: Wie kam dieses Wort nur dorthin? Spinnen können doch nicht schreiben, oder? Und selbst, wenn: Warum beschützt eine Spinne ein Schwein? Viele Fragen gehen den Besuchern, die in dieser Zeit rasant stiegen, und auch dem Bauern selbst durch den Kopf.

Auflösung: Achtung, Fake News! Dieser angebliche Zeitungsartikel ist erfunden. Inspiriert zu dieser Fake-Meldung hat mich ein gewisser Film: "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" Ein toller Familienfilm, vor allem mit jüngeren Kindern zu genießen.

 

Weitere Texte: