Lade Inhalte...
WIR SIND ZEITUNG
Texte 2018
Wir sind Zeitung 2018

Wir sind Zeitung, Teil 3

Fake-News: Wie kann ich mich schützen?

Folgender Beitrag wurde eingereicht von:

Name: Sebastian Jan Reich, Stefan Fürlinger, Simon Hanl

Name der Gruppe: Bullshit.News

Alter: 14

 

Gestern am 20.1.2018 wurde das Gerücht offiziell. Die Videoplattform YouTube ist pleite. Heute in Mountain View dem Stammsitz von Google LLC haben der Geschäftsführer von Google sowie einige Experten dazu eine Erklärung abgegeben.

MOUNTAIN VIEW. Die ganze Welt ist geschockt. Die berühmte soziale Plattform YouTube, welche zu Google gehört, ist pleite. Dies hat verschiedene Gründe, wie einige Experten behaupten. Einer dieser Experten ist Dr. Knowsnothing. Zum einen wäre da der Grund, dass eine starke Konkurrenz durch Amazon Tube vorhanden ist. Weiters ist zu erwähnen, dass aus Mangel an Werbekunden nicht wirklich viel Geld eingebracht wurde. Deswegen entpuppte sich YouTube für Google als sehr großes Minusgeschäft. Dies sagte vor kurzem auch der Geschäftsführer von Google im Interview mit Bullshit News. Sundar Pichai sagte außerdem, dass die Zielgruppe von YouTube zu klein und zu jung sei.
Außerdem gibt Pichai zu, dass er mit der Demonetarisierungswelle diesen Missstand herbeigeführt habe. Dabei wurde den YouTubern die Möglichkeit genommen, mit Videos Geld zu verdienen, welche als nicht werbefreundlich eingestuft wurden. Nachdem gerade diese Videos ältere Zuschauer interessieren, hatten diese aufgehört, YouTube zu schauen. Davon betroffen sind vor allem jene, die bis zuletzt ihre Videos auf YouTube hochluden.
Diese müssen jetzt auf Amazon Tube wechseln oder als Influencer sich einen neuen Brotberuf suchen. Die Zuschauer müssen nun auch auf Amazon Tube umsteigen.

YouTube pleitegegangen.

Name: Sebastian Jan Reich, Stefan Fürlinger, Simon Hanl

Name der Gruppe: Bullshit.News

Alter: 14

 

Gestern am 20.1.2018 wurde das Gerücht offiziell. Die Videoplattform YouTube ist pleite. Heute in Mountain View dem Stammsitz von Google LLC haben der Geschäftsführer von Google sowie einige Experten dazu eine Erklärung abgegeben.

MOUNTAIN VIEW. Die ganze Welt ist geschockt. Die berühmte soziale Plattform YouTube, welche zu Google gehört, ist pleite. Dies hat verschiedene Gründe, wie einige Experten behaupten. Einer dieser Experten ist Dr. Knowsnothing. Zum einen wäre da der Grund, dass eine starke Konkurrenz durch Amazon Tube vorhanden ist. Weiters ist zu erwähnen, dass aus Mangel an Werbekunden nicht wirklich viel Geld eingebracht wurde. Deswegen entpuppte sich YouTube für Google als sehr großes Minusgeschäft. Dies sagte vor kurzem auch der Geschäftsführer von Google im Interview mit Bullshit News. Sundar Pichai sagte außerdem, dass die Zielgruppe von YouTube zu klein und zu jung sei.
Außerdem gibt Pichai zu, dass er mit der Demonetarisierungswelle diesen Missstand herbeigeführt habe. Dabei wurde den YouTubern die Möglichkeit genommen, mit Videos Geld zu verdienen, welche als nicht werbefreundlich eingestuft wurden. Nachdem gerade diese Videos ältere Zuschauer interessieren, hatten diese aufgehört, YouTube zu schauen. Davon betroffen sind vor allem jene, die bis zuletzt ihre Videos auf YouTube hochluden.
Diese müssen jetzt auf Amazon Tube wechseln oder als Influencer sich einen neuen Brotberuf suchen. Die Zuschauer müssen nun auch auf Amazon Tube umsteigen.

Weitere Texte: