Lade Inhalte...
KINDERNACHRICHTEN

Was tut sich

Öl-Embargo: Was ist das? 

Von Barbara Jauk    06. Juni 2022 11:37 Uhr

Ein Embargo ist eine Art Zwangsmaßnahme.

Die EU-Länder wollen Russland bestrafen. Deshalb haben sie ein Öl-Embargo beschlossen. Was dahintersteckt.

Seit vielen Wochen wird immer wieder über das sogenannte Öl-Embargo der Europäischen Union (kurz: EU) gegen Russland berichtet. Doch was bedeutet das eigentlich? Es bedeutet, dass sich die Länder der EU darauf geeinigt haben, kein Öl mehr von Russland zu kaufen. Die EU-Länder wollen Russland mit dem Embargo bestrafen. Russland hat nämlich einen Krieg gegen die Ukraine begonnen. In diesem Krieg werden viele Menschenrechte verletzt. Viele Menschen mussten auch schon sterben. Ein Embargo ist also eine Art Strafe, die mehrere Länder gegen ein anderes Land aussprechen können. Das Land, das bestraft wird, gerät unter Druck.

Ausnahme

Nicht alle EU-Länder machen bei dem Embargo mit. Ungarn darf weiterhin Öl aus Russland kaufen. Das war Ungarn sehr wichtig. Deshalb wurde vor dem Beschluss viel über das Embargo gestritten. Ungarn kauft nämlich einen Großteil seines Öls in Russland. Es kommt über dicke Rohre ins Land. Man kann auch Pipeline dazu sagen. Ungarn hat nämlich keinen Zugang zum Meer. Es ist ein sogenanntes Binnenland. Deshalb kann es kein Öl von Transportschiffen geliefert bekommen. Ungarn sagt, dass die Firmen und Fabriken ohne das Öl aus Russland nicht weiterarbeiten könnten. Österreich ist zwar auch ein Binnenland. Österreich verzichtet aber schon seit März auf Öl aus Russland.

Wozu ist das Öl-Embargo gut?

Russland hat sehr viel Öl an die EU-Länder verkauft. Weil es jetzt weniger Öl verkauft, verdient das Land auch weniger Geld. Somit hat Russland auch weniger Geld, um Waffen für den Krieg gegen die Ukraine zu kaufen. Das Öl-Embargo ist übrigens ein Teil von mehreren sogenannten Sanktionen. Sanktionen sind Strafen. Länder können andere Länder bestrafen, indem sie zum Beispiel keine Waren mehr in das Land liefern oder keine Waren mehr in dem Land kaufen. Es gibt aber auch noch viele weitere Arten von Strafen.