Lade Inhalte...

Vierter Brand binnen zwei Tagen in Enns: "Gehen von Brandstiftung aus"

Von nachrichten.at   21.Januar 2020

Teile eines Holzstoßes in Vollbrand

Ein 41-jähriger Mann hatte die Feuerwehr gegen 20.50 Uhr alarmiert. Er gab an, dass es in einem Waldstück brenne. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand entlang des Donaubegleitweges ein riesiger Holzhaufen zum Teil in Brand. Die Flammen schlugen meterhoch in die Luft. 

Es handelt sich um den bereits vierten Brand innerhalb zweier Tage in Enns.  Mehr dazu lesen Sie hier. 

Video: Brandbeschleuniger gefunden

OÖN-TV: Brandbeschleuniger bei Bränden in Enns gefunden

Bei den Bränden in Enns sind Spuren von Brandbeschleuniger gefunden worden. Die Feuerwehr bittet um Ruhe und sachdienliche Hinweise, während Teile der Bevölkerung sich doch in Unsicherheit wiegen.

An zwei Brandorten, der Lagerhalle sowie dem Müllcontainer, hatten Polizeispürhunde Brandbeschleuniger erschnüffelt. "Auch im jüngsten Fall, dem brennenden Holzstoß, kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden", sagte Polizeisprecher Michael Babl noch Dienstagfrüh. Am frühen Nachmittag gab es dann Gewissheit: Polizeispürhunde hatten auch hier Brandbeschleuniger erschnüffelt. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts laufen auf Hochtouren. Es sei daher nun davon auszugehen, dass es einen Zusammenhang zwischen allen vier Bränden gibt, sagte Babl.

Insgesamt standen Montagabend 27 Feuerwehrkräfte mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Sie konnten um Mitternacht wieder einrücken.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. "Man kann sich bei jeder Dienststelle melden", sagte Babl. 

Vierter Brand binnen zwei Tagen in Enns

Die Feuerwehr Enns musste am Montagabend erneut zu einem Brandeinsatz ausrücken. In der Ortschaft Enghagen war ein großer Holzstoß in Brand geraten.

copyright  2020
05. Juni 2020