Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Aloisianum: Belastende Chatnachrichten nach Übergriff auf Schulwoche

Von Verena Gabriel,  12. Juni 2024 18:30 Uhr
Am katholischen Privatgymnasium Aloisianum am Freinberg in Linz hängt der Haussegen schief. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Unruhe am Aloisianum Linz: Nach einem mutmaßlichen Übergriff ermittelt die Justiz gegen vier Burschen. Ihre Einvernahmen stehen noch aus, das Opfer wurde diese Woche befragt. "Was nach dem Vorfall in Italien passiert ist, hat meine Mandantin zusätzlich belastet", sagt der Anwalt des Mädchens.

Am Donnerstag steht die Maturafeier am Linzer Privatgymnasium Aloisianum an. Von einer gelösten Stimmung an der Schule kann heuer nicht die Rede sein. Seit vergangener Woche ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines Vorfalls, der sich Mitte Mai während der Italienwoche der sechsten Klassen ereignet haben soll - die OÖN haben berichtet. Vier Burschen wird vorgeworfen, eine Mitschülerin eingesperrt und genötigt zu haben. In den nächsten Tagen sollen sich die Beschuldigten dazu äußern.