Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Gedichte, Geniestreiche und das Wort mit SCH

09. Juni 2022, 10:36 Uhr

Kann man jemanden mit Worten umarmen? Was können wir uns von der Natur abschauen? Und was ist das für eine Geschichte, die nur aus SCH-Wörtern besteht? Hier sind drei Buchtipps aus dem Tyrolia Verlag.

Lena Raubaum, Katja Seifert: „Mit Worten will ich dich umarmen.“ Gedichte und Gedanken

Wie viel Spaß Gedichte machen können, zeigt dieses Buch mit seiner großen Lust am Experimentieren mit unserer Sprache. Es ist gleichzeitig ein herzerwärmendes Buch, das tröstet, Mut macht und einfach guttut – eben mit Worten umarmt. Zum Jeden-Tag-Lesen!

Wortumarmungen
Bild: Lena Raubaum

 

Melanie Laibl, Lukas Vogl: „Schau wie schlau. Bionik: wenn Natur die Technik beflügelt“

Wer fliegen will, muss sich die Vögel anschauen, klar! Doch hast du gewusst, dass auch die Bauweise von Bienenwaben, die Haut von Haien und die Falttechnik von Blättern und Blüten etwas mit Flugzeugbau und Flugwesen zu tun hat? In diesem Sachbilderbuch kannst du faszinierende Fakten zum Thema Bionik (das ist die Verbindung aus BIOlogie und TechNIK) herausfinden.

 

BIONIK_Cover_FInal.indd

Nadine Kappacher: „Das Wort mit SCH…“

„Schau. Schmetterling. Schön.“ – das schillernde Wesen ist jedoch auch ein flatterhaftes und bleibt nicht gern an einem Ort. Also schnell ihm nach! Mit Schlange, Schaf und Schiff folgt ein Mädchen dem begehrten Flügeltier, um dann doch plötzlich ausgebremst zu werden. Von einem Schlosszaun. Ja, da darf dann auch das eine, das berüchtigte Wort mit SCH… nicht fehlen.

 

KinderNachrichten
mehr aus Lesetipps

Axels Reisetagebuch

Mini feiert Geburtstag

Mach dir die Welt. 30 Frauen erzählen

Ein Hund namens drei