Lade Inhalte...

Bezahlte Anzeige

Stille Alltagshelfer: funktionelle Bekleidung für Pflegebedürftige

Von Sonderthemen-Redaktion   06. Juni 2019

Geschmackvolle Kleidung mit praktischer Funktion verleiht ein neues Selbstwertgefühl

Geschmackvolle, bedürfnisorientierte Kleidungsstücke unterstützen Wohlbefinden und Selbstständigkeit und erleichtern den Pflegealltag.

Kleidung ist ein Teil unserer Identität und Ausdruck der Persönlichkeit. Darum sollte auch ein pflegebedürftiger Mensch darin unterstützt werden, sich seiner Persönlichkeit entsprechend zu kleiden. Einige Krankheiten und Behinderungen führen allerdings zu Einschränkungen in der Kleidungswahl. Manche Menschen sind beim Ankleiden auf Hilfe angewiesen. Dabei wird oft unterschätzt, wie schwerwiegend sich dies auf das Selbstwertgefühl der Betroffenen auswirken kann. Die Pflegeperson benötigt sehr viel Einfühlungsvermögen, um der/dem Pflegebedürftigen dabei zu helfen, das langsame Nachlassen der  Fähigkeiten zu akzeptieren und  gleichzeitig die Selbstständigkeit so lange wie möglich zu fördern. Die richtige Kleidung für pflegebedürftige Menschen kann helfen. Je nach Schwere der Pflegebedürftigkeit unterscheiden sich natürlich die Ansprüche an die Bekleidung. Für Personen zum Beispiel, die die Arme nicht mehr heben können, bettlägerig sind oder im Rollstuhl sitzen, muss die Kleidung gut durchdachte Einstiege bieten.

Verschlüsse (im Front- oder Rückenbereich) aus Klett erleichtern das Anziehen bei Arthritis und sind auch im Bett bequem zu tragen und zu wechseln. Mittlerweile wird auch oft mit  Magnet-Schließungen gearbeitet – das ist sogar noch angenehmer in der Handhabung. Funktionelle Hosen lassen sich entweder vorn, seitlich oder hinten großzügig öffnen und leicht ankleiden. Mit Hilfe von Klettverschlüssen und Druckknöpfen lassen sie sich nicht nur einfach schließen, sondern sogar in der Weite an die Trägerin/den Träger anpassen.

Generell ist darauf zu achten, dass die Kleidung keine Druckstellen verursacht, zum Beispiel durch Nähte oder Reißverschlüsse. Unempfindliche, leichte und weiche Stoffe sind optimal. Häufiges Waschen und Trocknen darf der Kleidung nichts anhaben. Außerdem sollte sie Sturz- und Verletzungsrisiken mindern und nicht zu eng und nicht zu weit geschnitten sein.

Modisch UND bedarfsgerecht

Das Thema Kleidung für pflegebedürftige Menschen wird schon lange in Sachbüchern rund um die Altenpflege thematisiert. Spezielle Bekleidungsmöglichkeiten, die zweckvoll, modisch und leistbar zugleich sind, wurden im Handel aber lange Zeit eher vernachlässigt. Doch in den letzten Jahren beschäftigten sich Hersteller zusehends mit der Entwicklung praktischer, bequemer und modischer Kleidung. Mittlerweile kann spezielle Pflegemode auch bequem im Internet gekauft werden, meist zwar etwas höherpreisiger, aber mit einer enormen Auswahl – wie zum Beispiel beim deutschen Anbieter „Tamonda – Senioren & Spezial Bedarf“, der auch nach Österreich liefert.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema